mit Klick auf das Logo geht es zurück zur Spaki - Homepage


#1

C2

in Spielberichte Saison 12/13 03.11.2012 18:10
von Matthias Pauling | 101 Beiträge

Nach langer Pause melde ich mich wieder mit einem Spielbericht – diesmal von der C2.

Nachdem die Saison mit zwei Siegen und einer völlig unnötigen Niederlage begonnen hat, ging es heute gegen den bislang sieglosen Tabellenletzten – da sollte auf jeden Fall der dritte Sieg her.

Die erste Spielhälfte waren wir drückend überlegen, immer wieder wurde der Ball bereits in der gegnerischen Hälfte abgefangen. Aber die Chancenverwertung war verheerend, eigentlich hätten wir zur Halbzeit schon locker vier oder fünf Tore machen müssen – aber zur Halbzeit stand es nur 2:0.

In der zweiten Halbzeit kamen der Gegner sogar noch besser ins Spiel. Aber letztlich waren die Wannseer im Abschluss zum Glück sehr harmlos. Selbst einen berechtigten Foul-Elfmeter konnten sie nicht verwandeln – unser Torwart wehrte Schuß und Nachschuß ab. Bald danach war aber auch er dann machtlos und es stand nur noch 2:1.

Danach konnten wir uns wieder einige Chancen erspielen, aber entweder gingen die Schüsse knapp vorbei oder waren zu schwach geschossen. Gottseidank konnten wir fünf Minuten vor Schluss endlich durch einen frechen Lupfer mit 3:1 in Führung gehen. Das späte 3:2 durch einen Freistoß kam zum Glück zu spät.

Fazit: nicht gut gespielt, aber trotzdem gewonnen – das tut gut und gibt Selbstbewusstsein. Und letztlich zählen nur die drei Punkte. Wir sind jetzt auf Platz vier und schielen behalten den Anschluss an die Spitzengruppe.

nach oben springen

#2

C2 - Spiel bei Viktoria 89

in Spielberichte Saison 12/13 11.11.2012 14:57
von Matthias Pauling | 101 Beiträge

Heute mussten wir in Tempelhof bei Viktoria 89 antreten, aktuell Tabellenzweiter und einer der Aufstiegskandidaten in unserer Staffel.

Von Beginn an gelang es dem Gegner, uns mit seiner körperlich sehr robuste Spielweise zu beeindrucken. Leider hielten unsere Jungs zunächst nicht entsprechend dagegen und so erspielte sich Viktoria viele hochkarätige Torchancen und führte bis zur Halbzeit verdient mit 4:0. In der zweiten Hälfte wurden wir aber deutlich besser, der kämpferische Einsatz stimmte jetzt und wir nahmen die Zweikämpfe besser an. Wir konnten einige gefährliche Konter setzen, die aufzeigten, dass auch dieser Gegner durchaus verwundbar ist. Leider war uns ein Erfolgserlebnis nicht vergönnt – am Ende verloren wir 0:6 . Schade, solchen Mannschaften kann man eben nur dann gefährlich werden, wenn mann seine wenige Chancen eiskalt nutzt und der Gegner dadurch nervös wird.

Aber dieser Spielbericht wäre nicht vollständig ohne einige Anmerkungen zum Schiedsrichter. Meiner Meinung nach (und ich habe selbst einige Spiele in der D- und E-Jugend gepfiffen) war dieser eindeutig nicht unparteiisch. Es begann damit, dass er einen unserer Spieler nach dessen Aussage schon vor Spielbeginn verbal attackierte („Pass bloss auf, ich habe dich im Auge“). Es setzte sich im Spiel – vor allem in der zweiten Halbzeit – darin fort, dass Spaki insgesamt fünf gelbe Karten kassierte, für ein Foul, dass keins war, für vergleichsweise zaghafte verbale Proteste, während Viktoria trotz harter Gangart und heftiger Reklamationen keine einzige Karte gezeigt bekam. Als sich die Jungs dann ironisch beim abschliessenden Sportgruß „besonders beim Schiedsrichter“ bedankten, gab es natürlich noch eine gelbe. Ich finde es ehrlich gesagt extrem unfair, so offensichtlich mit „zweierlei Mass zu messen.“

Genug lamentiert - alles in allem war es eine verdiente Niederlage und es lag zum Glück nicht am Schiedsrichter, dass wir dieses Spiel verloren. Es zeigt sich, dass wir in unserer Staffel mit den derzeit gezeigten Leistungen nur Mittelmass sind – und noch ein ganzes Stück davon entfernt, hier um den Aufstieg mitzuspielen. Aber: die Saison ist noch lang – mal sehn, was der Trainer noch aus den Jungs und die Spieler selbst noch aus sich rausholen.

nach oben springen

#3

C3 - Spiel bei FSV Berolina Stralau

in Spielberichte Saison 12/13 18.11.2012 14:13
von Matthias Pauling | 101 Beiträge

Unser Spielplan hatte uns heute wieder extrem frühes Aufstehen am Sonntagmorgen beschert. Wir mussten um 9 Uhr früh bei Berolina Stralau antreten. Aus den bisherigen Spielergebnissen in unserer Staffel konnte man schliessen, dass es nicht einfach werden würde, wir aber uns durchaus Chancen ausrechnen konnten.

Das Spiel begann und nach 10 Minuten kassierten wir durch einen blöden Weitschuß, der kurz vorm Torwart unerreichbar für ihn aufsetzte das 0:1. Kurz danach schlossen die Stralauer einen gelungenen Angriff mit dem 0:2 ab. Das durfte doch nicht wahr sein !

Einer der Knackpunkte im Spiel (zum Glück zu unseren Gunsten) kam bald darauf. Eine Notbremse des gegnerischen Torwarts wurde vom Schiedsrichter mit einem Elfmeter für uns und mit der roten Karte für den Torwart bestraft. So hatten wir ab der 20. Minute einen Mann mehr auf dem Feld und kamen durch einen sicher verwandelten Strafstoß zum Anschlusstreffer.

Doch dann wieder ein Rückschlag: in Unterzahl kassieren wir das 1:3. Aber die Jungs steckten nicht auf, kämpften sich heran und konnten durch einen gelungenen schnellen Angriff und einen direkten Freistoß kurz vor dem Halbzeitpfiff zum 3:3 ausgleichen.

Auch den Beginn der zweiten Halbzeit verschliefen wir leider etwas und gerieten nach einer chaotischen Situation im eigenen Strafraum wieder mit 3:4 in Rückstand.

Doch dann hatten die Jungs endlich ihre Lektion gelernt. Sie gingen jetzt entschlossen in die Zweikämpfe, fingen auch viele Bälle schon im Mittelfeld ab und erarbeiteten sich mit ihren schnellen Stürmern Chance um Chance. Einige wurden verdaddelt, weil zu spät der Abschluss gesucht wurde, aber es wurden doch genügend genutzt. Wir erzielten erneut den Ausgleich, gingen dann erstmals in Führung und konnten 8 Minuten vor Schluß diese Führung sogar zum 6:4 Endstand ausbauen !!!

Fazit: erste Halbzeit ein wenig "verpennt", aber aufgrund der deutlichen Steigerung nach der Pause letztlich völlig verdient gewonnen. Gut für die Moral war, das wir mehrfach einen Rückstand wegstecken und das Spiel letztendlich drehen konnten. Das gibt Ruhe und Selbstvertrauen für kommende Spiele, nach dem Motto: "Verloren haben wir erst, wenn der Schiedsrichter abpfeift." Wenn wir in allen Spielen mit dieser Einstellung und diesem Einsatzwillen gespielt hätten, hätten wir die zwei Spiele in Marzahn und Tempelhof nicht verlieren müssen.
Die Jungs müssen jetzt anfangen, das umzusetzen, was in Ihnen steckt, ihre Torchancen konsequenter nutzen und hinten sicherer stehen. Das wäre auch gesünder für den Trainer, der langsam genug von solchen dramatischen Krimis hat, wo man bis zum Schluß Angst haben muss, ob es für drei Punkte reicht.

Durch diesen Auswärtssieg bleiben mit jetzt 12 Punkten nach 6 Spielen "oben dran" an der Spitzengruppe – ein Platz unter den ersten drei ist immer noch machbar !

nach oben springen

#4

Punktspiel zu Hause gegen FC Brandenburg 03

in Spielberichte Saison 12/13 24.11.2012 20:33
von Matthias Pauling | 101 Beiträge

Heute ging es zu Hause gegen einen Gegner "auf Augenhöhe" – Brandenburg lag 3 Punkte hinter uns in der Tabelle.

Unter der Woche hatte die C2 zwei Trainingsspiele gegen C1 und C3 gewinnen können – das scheint einigen Spielern im Nachhinein etwas zu viel Selbstvertrauen eingeflösst haben .

Wir begannen druckvoll, gingen nach 10 Minuten durch einen schönen Volleyschuss nach Eckball in Führung. Aber dann war irgendwie bei den Jungs "die Luft raus", wir liessen dem Gegner zu viel Platz, bekamen hinten immer wieder den Ball nicht weg. Der Gegner nutzte unsere Fehler aus, bedankte sich, drehte das Spiel und mit 1:2 Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

Und auch in der zweiten Hälfte wurde es nicht besser – gelungene Kombinationen nach vorne waren viel zu selten zu sehen und in der Hintermannschaft hatte man den Eindruck, dass die Angst und Unsicherheit immer weiter zunahm. Folgerichtig konnte der Gastverein auf 1:3 erhöhen.

Eine rote Karte nach einem klaren Stürmerfoul liess uns hoffen – leider gab der Schiri kurz danach auch einem unserer Spieler rot für eine Beleidigung.

Ein Freistoß in den Dreiangel führte zum 1:4. Es gelang uns zwar noch, fünf Minuten vor dem Ende auf 2:4 zu verkürzen. Aber dabei blieb es dann – wieder drei Punkte verloren, gegen einen Gegner, den man durchaus hätte schlagen können.

Es gab zwar leider mit zunehmender Spielzeit einige Schiedsrichterentscheidungen gegen uns – bis hin zu zwei (!) verweigerten Elfmetern. Aber wir haben heute nicht wegen des Schiedsrichters verloren. Die Jungs müssen einfach lernen, dass es in unserer Staffel keine leichten Gegner gibt, dass man immer alles geben muss, um zu gewinnen.

Und deshalb mache ich diesmal auch keine Aussage zur Tabellensituation – abgerechnet wird sowieso erst zum Schluss. Fakt ist auf jeden Fall: solange die Mannschaft nicht mehr Konstanz zeigt und nicht durchgehend die unbestritten vorhandenen guten Anlagen auch ausspielt, haben wir in der Spitzengruppe unserer Staffel einfach nichts zu suchen.

zuletzt bearbeitet 24.11.2012 21:08 | nach oben springen

#5

Punktspiel zu Hause gegen SV Blau-Weiß Berolina-Mitte

in Spielberichte Saison 12/13 02.03.2013 22:12
von Matthias Pauling | 101 Beiträge

Das letzte Spiel im alten Jahr (das muss noch nachgetragen werden) war im Dezember wegen eines streckenweise vereisten Kunstrasenplatzes in Friedenau abgesagt worden.

Und auch der diesjährige „Etappenwinter“ hatte uns leider viele Trainingsausfälle beschert und auch zweimal ein angesetztes Testspiel gegen Blau-Weiß Spandau verhindert.

So waren wir alle sehr froh, dass pünktlich zum heutigen Saisonbeginn doch noch der Frühling kam. Der heutige Gegner aus Mitte hatte wohl einerseites eine bessere Saisonvorbereitung mit weniger Trainingsausfällen gehabt. Andererseits war seine bisherige Punktausbeute von gerade mal 4 Punkten aus 8 Spielen auch nicht gerade furchteinflössend. Dazu kam noch, das die Gäste mit einem „letzten Aufgebot“ von 10 Spielern anreisten.

Aber wir hatten uns ja letztes Jahr schon einmal gegen 10 Mann in Marzahn trefflich blamiert – also nur kein Übermut.

Das Spiel begann und wir gingen nach 3 Minuten durch einen Weitschuß in Führung. Danach gelang aber vorne erstmal nicht mehr viel. Andererseits konnten die Blau-Weißen trotz Unterzahl immer wieder, ungestört ihr Spiel von hinten aufbauen und uns sogar unter Druck setzen. In der 20. Minute hatten wir großes Glück, dass nach Chaos im eigenen Strafraum unser Torwart den Ball gerade noch an den Pfosten lenken konnte und der Abpraller dann von der Abwehr geklärt wurde.

Uns gelangen dann aber in der Folgezeit zwei gut vorgetragenen Konter, in denen wir unsere läuferische Überlegenheit gut ausspielen konnten und auch vor dem Tor nicht die Nerven verloren – und so ging es dann doch mit 3:0 in die Halbzeitpause.

Trainer Mü muss es in der Pause gelungen sein, die Jungs wachzurütteln – denn in der zweiten Halbzeit wurde es deutlich besser.

Wir schnürten jetzt den Gegner ein, machten die Räume eng und eroberten viele Bälle schon in der gegnerischen Hälfte. Und trotz einiger zu umständlicher Aktionen im 16er konnten wir unser Torkonto immer weiter füllen - zwei schöne Fernschüsse (einer davon wunderbar von der Strafraumecke in den Dreiangel), ein konsequenter Abstauber nach Eckball und zwei schnelle Vorstöße führten zu weiteren Toren.

Der Anschlusstreffer zehn Minuten vor Schluß nach einem Freistoß war da zu verschmerzen.

Und so stand am Ende ein hochverdientes 8:1 auf dem Spielberichtsbogen – ein Ergebnis, das mit etwas mehr Cleverness durchaus höher hätte ausfallen können. Aber es ist hervorzuheben, dass es eine geschlossene Mannschaftsleistung war, was sich auch daran zeigt, dass die Tore von 5 verschiedenen Spielern erzielt wurden.

Fazit: ein rundum gelungener Saisonauftakt, der gut für´s Selbstbewußtsein und für´s Torverhältnis war.

Aber Vorsicht ! Es warten in unserer Staffel noch deutlich stärkere Gegner ! Wenn wir in der Rückrunde unseren derzeit dritten Platz halten oder uns sogar noch weiter nach vorne schieben wollen, müssen wir uns noch deutlich steigern.

nach oben springen

#6

Auswärtsspiel bei 1.FC Wacker 21 Lankwitz

in Spielberichte Saison 12/13 10.03.2013 19:19
von Matthias Pauling | 101 Beiträge

Heute hatte uns der Spielansetzer frühes Aufstehen „eingebrockt“ – wir mussten um 09:00 Uhr früh in Lankwitz antreten.

Leider hat wie die C1 auch bei uns jetzt die „Seuche“ zugeschlagen, von dem 19er-Kader meldeten sich 9 Leute verletzt oder krank oder sonstwie nicht verfügbar - vielleicht hätten wir doch auf das Testspiel am Donnerstag bei Blau-Weiß verzichten sollen ;-( Gottseidank hatte die C1 an diesem Wochenende punktspielfrei und half uns mit zwei Spielern aus – Danke, Torsten !!!

Der späte Wintereinbruch hatte den Kunstrasenplatz unseres Gegners mit einer 5cm dicken Schneedecke überzogen – eigentlich unbespielbar. Bei solchen Platzverhältnissen verkommt Fussball zum reinen Glücksspiel – der Ball rollt nicht, sondern bleibt im Schnee stecken, die Spieler rutschen und die Verletzungsgefahr ist sehr groß.

Doch obwohl sich die Trainer beider Mannschaften einig waren, dass sie nicht antreten wollten, hatte der Schiedsrichter kein Einsehen und wollte das Spiel unbedingt durchführen. So blieb uns also nichts anderes übrig, als den Kampf gegen die Schneemassen aufzunehmen.

Bereits unser erster Angriff wurde erfolgreich abgeschlossen und wir führten 1:0. Auch in der Folgezeit waren wir überlegen, schafften es aber nicht weitere zwingende Torchancen zu erspielen oder gar das Ergebnis aufzubauen. Stattdessen fingen wir uns nach 30 Minuten (aus leicht abseitsverdächtiger Position) den Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit waren wir dann die meiste Zeit die spielbestimmende Mannschaft – immer wieder wurden der Ball erkämpft und Angriff auf Angriff rollte auf das gegnerische Tor. Aber es war wie verhext, entweder ging der Ball knapp vorbei oder drüber oder wir scheiterten am Torhüter. Dafür fiel in der 55.Minute „aus dem Nichts“ das 2:1 für die Lankwitzer.
Die Jungs steckten nicht auf, rackerten und kämpften weiter. In der 60. Minute bekamen wir dann einen sehr schmeichelhaften Foul-Elfmeter zugesprochen. Einerseits fragten sich zwar alle Zuschauer (und auch beide Trainer), welches Foul der Schiedsrichter damit ahnden wollte. Andererseits wäre aufgrund der starken zweiten Halbzeit ein Unentschieden durchaus verdient gewesen.

Aber es sollte heute einfach nicht sein. Auch der Elfmeter ging am Tor vorbei – und 5 Minuten vor Schluss kassierten wir dann noch einen Treffer zum 1:3 Endstand .

In einem Spiel unter irregulären Bedingungen hatte am Ende nicht die bessere sondern die glücklichere Mannschaft gewonnen. Aber: Kopf hoch, Jungs – das ist auch schon Profi-Fussballmannschaften passiert. Der Einsatz und die Moral stimmten. Schade, dass wir heute mit so einer Rumpf-Mannschaft antreten mussten. Dadurch fehlten uns die Einwechselspieler und am Ende natürlich auch die Kraft in dieser kräftezehrenden „Schnee-Schlacht“. Gegen diesen Gegner wäre unter anderen Bedingungen ein Sieg durchaus drin gewesen. So sind wir jetzt erstmal in der Tabelle abgerutscht, haben aber immer noch nur 4 Punkte Rückstand auf den Tabellenzweiten, gegen den es nun am nächsten Sonntag gilt, alles zu geben !!

Kommentar von Trainer Mü bei Facebook: „Jungs ICH bin Stolz auf euch !!! "Mund abwischen" und weiter geht`s“

nach oben springen

#7

Heimspiel gegen FSV Berolina Stralau

in Spielberichte Saison 12/13 13.04.2013 22:17
von Matthias Pauling | 101 Beiträge

Nachdem sich der Winter endlich doch aus Berlin zurückgezogen hat, empfingen wir heute bei schönem Frühlingswetter Berolina Stralau.

Leider kämpften einige der C2 anscheinend mit einer gewissen „Frühjahrsmüdigkeit“ – aber bei diesem Gegner hätten alle hellwach sein müssen.

Nach fünf Minuten entscheidet der Schiedsrichter zu unserem Entsetzen auf Handelfmeter – ein Witz! Und so lagen wir schnell 0:1 zurück. Doch danach hatten wir erstmal mehr Spielanteile und kamen völlig verdient zum Ausgleich. In dieser Phase waren wir die bessere Mannschaft. Bald darauf scheiterten wir nach einem Freistoß binnen 5 Sekunden an Latte und Pfosten ...

Leider gerieten wir dann wieder in Rückstand, wobei aber der gegnerische Stürmer sich ziemlich rabiat durchsetzte – das hätte man auch pfeifen können.

Um es kurz zu machen: wir lagen zur Halbzeit 1:4 zurück – was aber (nicht nur) am Schiedsrichter lag, sondern auch dadurch zustande kam, dass unsere Mannschaft mehrere gute und beste Torchancen nicht nutzen konnte. Es hätte zu diesem Zeitpunkt auch 4:4 stehen können.

In der zweiten Halbzeit mussten wir dann auch noch gegen den stark böigen Wind anspielen. Wir kamen zwar nach einer Viertelstunde zum 2:4 Anschlusstreffer. Aber es ging kein Ruck durch die Mannschaft, kein Aufbäumen. Stralau wurde wieder stärker und kam zu weiteren Treffern. Wir gingen zu zaghaft in die Zweikämpfe und verloren mit zunehmender Spielzeit auch den Glauben an die eigene Stärke.

So endete ein Spiel, dass aufgrund der Spielstärke beider Teams durchaus eine knappe Angelegenheit hätte werden können, am Ende mit 2:7.

Letztlich fehlte es bei vielen Spielern heute einfach an Einsatzbereitschaft, Zweikampfhärte, Coolness, Siegeswillen – so kann man nicht gewinnen und so steht die Mannschaft zurecht in der Staffel im unteren Mittelfeld...

nach oben springen

#8

Heimspiel gegen BSC Marzahn

in Spielberichte Saison 12/13 20.04.2013 21:25
von Matthias Pauling | 101 Beiträge

Unter der Woche hatte es in Abwesenheit des Spielberichterstatters und des Trainers ein achtbares 0:4 gegen den Aufstiegsaspiranten Friedenauer TSC gegeben.



Heute nun ging es mit dem fast letzten Aufgebot gegen den BSC Marzahn – nachdem wir wegen Verletzungen, Krankheit und anderer Gründe viele Absagen erhalten hatten.

Außerdem hatten wir mal wieder einen jungen unerfahrenen Schiedsrichter zugeteilt bekommen... und um es gleich vorweg zu nehmen: es war jetzt in dieser Saison schon mindestens das vierte Mal, dass wir – um es vorsichtig auszudrücken – mit der Schiedsrichterleistung nicht besonders glücklich waren. Aber Spiele verliert man nicht nur wegen eines Schiedsrichters...

Die Gäste aus Marzahn waren überlegen, was sich in einer Reihe von Ecken niederschlug. Das wir nach 20 Minuten nur 0:1 zurücklagen, war fast noch glücklich. Dafür machten wir dann aus der zweiten Torchance den Ausgleich, fingen uns aber kurz vor der Halbzeit noch das 1:2.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel von beiden Seiten härter geführt – aber seltsamerweise bekam nur die Gastmannschaft Freistöße zugesprochen. Und so verloren wir letztendlich das Spiel am Ende mit 1:4.

Der Sturm war heute erneut zu harmlos und zu umständlich. Hinzu kam noch, dass auch unsere Abwehr heute oft fahrig und unsicher agierte. Im Vergleich zum letzten Heimspiel gegen Stralau stimmte aber heute wenigstens der kämpferische Einsatz.

Fazit: Die vierte Niederlage in Folge war aufgrund der gezeigten Leistung am Ende verdient. Aber im Moment haben wir einfach auch riesiges Pech - und das nervt langsam ... Können wir nicht einfach mal Glück haben?

nach oben springen

#9

Punktspiel beim FV Wannsee

in Spielberichte Saison 12/13 28.04.2013 20:11
von Matthias Pauling | 101 Beiträge

Am heutigen Sonntagmittag traten wir beim FV Wannsee auf einem Rasenplatz an. Die Tabellenkonstellation zeigte es an: gegen den punktlosen Tabellenletzten musste unbedingt ein Sieg her.

Das Hinspiel hatten wir knapp 3:2 gewonnen – die Jungs wussten also, dass sie das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen durften.

Um es vorwegzunehmen: es wurde ein klarer Sieg. Von Anfang an ließen unsere Jungs keinen Zweifel daran aufkommen, wer hier Chef auf dem Platz ist. Es wurde solide verteidigt bzw. viele Bälle schon an der Mittellinie konsequent erobert. Und vorne hatten unsere Stürmer heute endlich mal Zielwasser getrunken. Bereits zur Halbzeit führten wir 7:0.

Nach dem Seitenwechsel baute der Trainer etwas um, so dass auch andere Spieler mal in die Offensive rückten und die Möglichkeit hatten, Tore zu erzielen. Das gelang leider nicht – sämtliche Tore waren am Ende von unseren "gelernten" Offensivkräften erzielt worden.

Aber auch die Wannseer, die über die ganze Spielzeit kämpften und nicht aufsteckten, kamen deutlich verbessert aus der Kabine und standen jetzt besser in der Defensive.

Nur unser Torwart ärgerte sich, dass er in der Schlussminute noch eine Freistoß-Bogenlampe passieren lassen musste – er hätte gerne endlich mal "zu null" gespielt.

Am Ende hatten wir souverän, locker und auch in dieser Höhe verdient 10:1 gewonnen und unseren höchsten Saisonsieg eingefahren . Das tut unserem Torverhältnis und unserem Selbstbewusstsein gut – zumal am nächsten Wochenende das schwere Spiel gegen den Tabellenführer ansteht.

Leider bleiben wir trotzdem auf dem 7. Platz – aber mit jetzt geholten 18 Punkten können wir bis zum Ende der Saison nicht tiefer abrutschen und haben andererseits den Abstand nach oben verkürzt, so dass zumindest theoretisch noch der sechste Platz erreicht werden kann.

nach oben springen

#10

Heimspiel gegen BFC Viktoria 89

in Spielberichte Saison 12/13 04.05.2013 21:29
von Matthias Pauling | 101 Beiträge

Heute galt es, sich gegen den Tabellenführer aus Tempelhof achtbar aus der Affäre zu ziehen. Wieder einmal gab es keinen angesetzten Schiedsrichter und wir hatten schon Sorge, dass uns der Co-Trainer der Gäste „verpfeifen“ würde, aber man muss im Nachhinein sagen, dass er das Spiel fairer und objektiver leitete als mancher angesetzte angeblich „Unparteiische“.

Gegen einen körperlich und spielerisch überlegenen Gegner gelang es uns in der ersten Halbzeit noch gegen zu halten. Die Abwehr stand gut und liess wenig zu – leider spielten wir aber auch unsere eigenen Angriffe mal wieder zu wenig konsequent zu Ende. Viktoria erspielte sich eine 2:0 Halbzeit-Führung, die letztlich nicht unverdient war.

In der zweiten Halbzeit wurde Viktoria dann stärker und unseren Jungs – wir hatten leider nur einen Auswechselspieler dabei – schwanden mit zunehmender Spielzeit doch etwas die Kräfte. Sie hängten sich zwar immer noch rein, wurden aber doch hin und wieder überlaufen oder ausgespielt.

Am Ende verloren wir 0:7 – aufgrund der gezeigten Leistung fühlte sich die Niederlage etwas zu hoch an. Andererseits liessen die Gäste aber auch einige Chancen liegen.

Fazit: eine verdiente Niederlage, aber die Leistung und der Einsatz stimmten. Schade, dass sie nicht wenigstens durch einen Ehrentreffer belohnt wurde.

nach oben springen

#11

Punktspiel beim FC Brandenburg 03

in Spielberichte Saison 12/13 26.05.2013 19:22
von Matthias Pauling | 101 Beiträge

Bei nasskaltem Novemberwetter traten wir heute in Charlottenburg beim FC Brandenburg 03 an – ein Gegner, den wir beim Hinspiel auf heimischem Platz „auf Augenhöhe“ erlebt hatten.

Wir begannen druckvoll und waren in den ersten 5 Minuten feldüberlegen. Doch das war es dann auch schon. Danach kamen die Hausherren zu ihren ersten Chancen und nutzten diese eiskalt. Und spätestens nach dem dritten Gegentor zeigte die Körpersprache vieler unserer Leute, dass sie dieses Spiel verloren gaben.

Das Toreschiessen ging munter weiter – leider nur auf einer Seite. Zur Halbzeit lagen wir 0:5 zurück. Nach dem Seitenwechsel wurde es auch nicht besser. Leider gab der ansonsten diesmal wirklich sehr gute Schiedsrichter zu allem Überfluss auch noch kurz nacheinander zwei Foulelfmeter, der zweite wurde zwar abgewehrt, aber dann im Nachschuss verwandelt.

Immerhin gelang uns zehn Minuten vor Schluss noch der Ehrentreffer...

Aber alles in allem fiel das Endergebnis mit 1:11 definitiv um einige Tore zu hoch aus.
Es fehlte einmal mehr die mannschaftliche Geschlossenheit, dazu kamen einige individuelle Fehler und auch ein wenig Pech. Und so muss man alles in allem von einer verdienten Niederlage sprechen.
Zu der fehlenden mannschaftlichen Geschlossenheit gehört für mich auch, dass trotz rechtzeitiger Ansage im Training und per Facebook heute nur 12 Mann beim Spiel erschienen. Wer nicht gekommen ist, sollte sich mal überlegen, ob er nicht die anderen hängen gelassen hat.

Nächste Woche erwarten wir zum Saisonabschluss noch einmal den Tabellenzweiten – wenn sich die Jungs da nicht nochmal am Riemen reissen, sich endlich mal wieder als Team präsentieren und deutlich steigern, muss man da Schlimmes befürchten.

zuletzt bearbeitet 26.05.2013 19:46 | nach oben springen

#12

Letztes Heimspiel gegen Friedenauer TSC

in Spielberichte Saison 12/13 03.06.2013 23:44
von Matthias Pauling | 101 Beiträge

An unserem letzten Spieltag hatten wir den Tabellenzweiten aus Friedenau zu Gast, der mit einem Sieg bei uns den Aufstieg perfekt machen konnte.

Da zum Ende der Saison unser Kader plötzlich sehr geschrumpft ist, holten wir uns Verstärkung aus der C1.

In der ersten Halbzeit hielten wir noch gut gegen und lagen nach 35 Minuten mit 0:2 zurück. Die Gäste hatten die reifere Spielanlage, aber wir glichen das mit Kampf und Einsatz aus. Das 0:3 fingen wir uns dann bald nach Wiederanpfiff. Der Anschlusstreffer zum 1:3 ließ kurz Hoffnung aufkommen, dass wir doch noch einmal herankommen könnten. Doch die Friedenauer hatten einfach die deutlich bessere Chancenverwertung und am Ende unterlagen wir mit 1:5.

Letztlich muss man zwar sagen, dass die Niederlage ein klein wenig zu hoch ausgefallen ist. Aber es ändert sich auch dadurch nichts am siebten Platz, den wir am Ende der Saison belegen.

Das Saisonfazit verkneife ich mir hier – ich muss mir ja schließlich noch was aufheben, was ich in den Elfer zum Saisonabschluss schreiben kann.

Danke an Karim, Nino und Nils für die Unterstützung und an Alex für die souveräne Spielleitung.

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Carsten Mross
Besucherzähler
Heute waren 39 Gäste und 1 Mitglied, gestern 28 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 178 Themen und 3150 Beiträge und 150 Mitglieder.


Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 38 Benutzer (20.09.2011 12:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de