mit Klick auf das Logo geht es zurück zur Spaki - Homepage



#1

E-Mädchen

in Spielberichte Saison 13/14 11.09.2013 17:52
von Nikos Kostudis | 111 Beiträge

1.Spieltag : Nordberliner SC - Spaki 1:13 ( 1:7 )

Zoe L. - Lisa Mari, Nancy , Lisa Marie - Leonie , Julia , Caro

Tore : Lisa Mari ( 4 ), Nancy ( 4 ), Leonie ( 4 ) , Julia ( 1 )

Paukenschlag im Norden Berlins. Saisonauftakt nach Mass. Gelungener Einstand des Trainergespanns Franzl und Meike.Spaki brannte ein Feuerwerk ab und gewann auch in dieser Höhe hochverdient ( und das ohne die " Altgedienten " Sarah und Zoe K. die gemeinsam auf einer Geburtstagsparty weilten. Günzi stellte für uns aus seiner Truppe Nancy ab, damit wir vollzählig sind. Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Von Beginn an wurden die tapferen Nordberliner regelrecht eingeschnürt und bereits in der 1. Spielminute schepperte es am Torgebälk. Das war der Türöffner. In der 3. Spielminute wurde der Torreigen eröffnet. Die Zuschauer und das Trainergespann sahen Sehenswerte Tore am Fließband. Vom Heber, Fernschuss und gekonnten Kombinationen über außen , die gekonnt zum Torerfolg führten. Toll wie die Gegnerinnen trotzdem Moral bewiesen. Der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:2 war der verdiente Lohn.

Bis Mitte Oktober müssen wir uns nun gedulden, bis wir unser orangenes Ballett im nächsten Meisterschaftsspiel wieder bewundern dürfen.

Bis bald
Eure E-Mädchen


nach oben springen

#2

RE: E-Mädchen

in Spielberichte Saison 13/14 15.09.2013 20:53
von Nikos Kostudis | 111 Beiträge

Vorbereitungsspiel : Spandauer Kickers - GW Brieselang 2:3 ( 2:1 ) , Sonntag, 15.09.2013

Zuschauer : 50 bei frühherbstlichen Temperaturen

Sarah - Zoe L. , Zoe K. , Julia, Angelina, Nina - Caro, Leonie, Nina, Lisa-Mari, Lisa- Marie

Tore : 1:1 , 2:1 Lisa-Mari

Gegen die bisher in beiden Meisterschaftsspielen siegreichen Brieselangerinnen, auf die wir auch noch im Laufe der Saison treffen werden, wurde heute getestet. Für viele unserer Mädchen das erste Fußballspiel im Spaki-Trikot bzw. überhaupt in einem Vereinstrikot. Unser Gast begann druckvoll. Die beste Chance des Spieles bis dahin vereitelte Sarah mit einer tollen Parade um kurz darauf beim Herauslaufen entscheidend vor der durchgestarteten Stürmerin zu klären. Dann kam Spaki endlich ins Spiel und kam zu vielen Torchancen. Die gegnerische Torhüterin parierte aber mehrmals glänzend, so dass der Führungstreffer einfach nicht fallen wollte. Eine Spielerin von GW setzte sich in der 12. Spielminute über unsere linke Aussenbahn gut durch , zog etwas nach innen und schoss unhaltbar ins lange Eck zur 1:0 Führung für den Gast ein. Die Antwort unserer Mädchen ließ nicht lange auf sich warten. Lisa-Mari traf gegen eine diesmal machtlose Keeperin zum 1:1. Kurz darauf fiel dann sogar unser Führungstor. Caro hatte noch das 3:1 auf dem Fuß , als Sie über links frei vor das Tor kam bevor es zum Pausentee ging. Die zweite Halbzeit begann für uns nicht verheißungsvoll. Wir kamen aus unserer Hälfte nicht mehr heraus, so schnürte uns Brieselang ein. Weil unsere Mädchen sich aber aufopferungsvoll in jeden Zweikampf begaben , allen voran die beiden Zoe's und Julia, hielten wir die Führung lange aufrecht. Doch dann klingelte es doch in unserem Kasten : Einen satten Schuss aus halblinks , konnte auch eine sich richtig lang machende, dem Ball hinterher hechtende , Sarah nicht erreichen. Anscheinend war das 2:2 ein Weckruf, denn prompt mit dem Anstoß kamen wir zu unserer ersten richtigen , und auch noch hochkarätigen , Torchance in Halbzeit 2. Und nun ging es wieder des Öfteren Richtung Gästetor. Bei einem guten Angriff unserer Mädchen wurde dann ein Schussversuch von Leonie abgeblockt, die Gegnerinnen spielten daraufhin einen richtigen tollen Konter, dem das schönste Tor des Tages folgen sollte. Aus der Abwehr auf den rechten Flügel gespielt, bis zur Grundlinie laufend wurde scharf und sauber vor das Tor zur mitlaufenden Spielerin gepasst, die fallend den Ball in unser langes Eck bugsierte. Ein super schnell vorgetragener Konter brachte uns also mit 2:3 ins Hintertreffen. Doch die Moral war nicht gebrochen. Spaki läutete eine Schlussoffensive ein. Angelina kam zweimal aussichtsreich zum Abschluss. Dann die Doppelchance von Lisa- Mari , erst glänzend gehalten von der gegnerischen Torhüterin, und den Nachschuss drosch sie regelrecht :-) mit richtig Hafer Millimeter über das Tor. Janine, Julia und nochmal Lisa-Mari hatten tolle Torchancen zum Ausgleichstreffer. So blieb es aber doch beim 2:3. Die Spaki Mädels können aber stolz sein ob der gezeigten Leistung, des Einsatzwillens und der gezeigten Moral. Es war ein spannendes und von beiden Mannschaften fair und ehrgeizig , mit viel Tempo geführtes Duell auf Augenhöhe. Wir hatten alle unsere Freude an dem Spiel.

Bis bald
Eure E-Mädchen


zuletzt bearbeitet 15.09.2013 20:55 | nach oben springen

#3

RE: E-Mädchen

in Spielberichte Saison 13/14 17.09.2013 12:24
von Heiko Lorenz | 78 Beiträge

Zitat von Nikos Kostudis im Beitrag #2
Vorbereitungsspiel : Spandauer Kickers - GW Brieselang 2:3 ( 2:1 ) , Sonntag, 15.09.2013

Zuschauer : 50 bei frühherbstlichen Temperaturen

Sarah - Zoe L. , Zoe K. , Julia, Angelina, Nina - Caro, Leonie, Nina, Lisa-Mari, Lisa- Marie

Tore : 1:1 , 2:1 Lisa-Mari

Gegen die bisher in beiden Meisterschaftsspielen siegreichen Brieselangerinnen, auf die wir auch noch im Laufe der Saison treffen werden, wurde heute getestet. Für viele unserer Mädchen das erste Fußballspiel im Spaki-Trikot bzw. überhaupt in einem Vereinstrikot. Unser Gast begann druckvoll. Die beste Chance des Spieles bis dahin vereitelte Sarah mit einer tollen Parade um kurz darauf beim Herauslaufen entscheidend vor der durchgestarteten Stürmerin zu klären. Dann kam Spaki endlich ins Spiel und kam zu vielen Torchancen. Die gegnerische Torhüterin parierte aber mehrmals glänzend, so dass der Führungstreffer einfach nicht fallen wollte. Eine Spielerin von GW setzte sich in der 12. Spielminute über unsere linke Aussenbahn gut durch , zog etwas nach innen und schoss unhaltbar ins lange Eck zur 1:0 Führung für den Gast ein. Die Antwort unserer Mädchen ließ nicht lange auf sich warten. Lisa-Mari traf gegen eine diesmal machtlose Keeperin zum 1:1. Kurz darauf fiel dann sogar unser Führungstor. Caro hatte noch das 3:1 auf dem Fuß , als Sie über links frei vor das Tor kam bevor es zum Pausentee ging. Die zweite Halbzeit begann für uns nicht verheißungsvoll. Wir kamen aus unserer Hälfte nicht mehr heraus, so schnürte uns Brieselang ein. Weil unsere Mädchen sich aber aufopferungsvoll in jeden Zweikampf begaben , allen voran die beiden Zoe's und Julia, hielten wir die Führung lange aufrecht. Doch dann klingelte es doch in unserem Kasten : Einen satten Schuss aus halblinks , konnte auch eine sich richtig lang machende, dem Ball hinterher hechtende , Sarah nicht erreichen. Anscheinend war das 2:2 ein Weckruf, denn prompt mit dem Anstoß kamen wir zu unserer ersten richtigen , und auch noch hochkarätigen , Torchance in Halbzeit 2. Und nun ging es wieder des Öfteren Richtung Gästetor. Bei einem guten Angriff unserer Mädchen wurde dann ein Schussversuch von Leonie abgeblockt, die Gegnerinnen spielten daraufhin einen richtigen tollen Konter, dem das schönste Tor des Tages folgen sollte. Aus der Abwehr auf den rechten Flügel gespielt, bis zur Grundlinie laufend wurde scharf und sauber vor das Tor zur mitlaufenden Spielerin gepasst, die fallend den Ball in unser langes Eck bugsierte. Ein super schnell vorgetragener Konter brachte uns also mit 2:3 ins Hintertreffen. Doch die Moral war nicht gebrochen. Spaki läutete eine Schlussoffensive ein. Angelina kam zweimal aussichtsreich zum Abschluss. Dann die Doppelchance von Lisa- Mari , erst glänzend gehalten von der gegnerischen Torhüterin, und den Nachschuss drosch sie regelrecht :-) mit richtig Hafer Millimeter über das Tor. Janine, Julia und nochmal Lisa-Mari hatten tolle Torchancen zum Ausgleichstreffer. So blieb es aber doch beim 2:3. Die Spaki Mädels können aber stolz sein ob der gezeigten Leistung, des Einsatzwillens und der gezeigten Moral. Es war ein spannendes und von beiden Mannschaften fair und ehrgeizig , mit viel Tempo geführtes Duell auf Augenhöhe. Wir hatten alle unsere Freude an dem Spiel.

Bis bald
Eure E-Mädchen



...Hallo Nikos...hat denn Janine Jürs nicht gespielt ? Sie wurde doch auch zum Spiel eingeladen ! Konnte leider nicht zusehen da ich in Stuttgart war.Würde mich mal interessieren wie Janine so war.Sie hatte es ja vorher beim SC Staaken probiert war jedoch sehr unzufrieden wie es da ablief.
Gruß Heiko


nach oben springen

#4

RE: E-Mädchen

in Spielberichte Saison 13/14 22.10.2013 22:51
von Nikos Kostudis | 111 Beiträge

Hallo Heiko , ich weiß es nicht vielleicht habe ich sie nur vergessen sie hier aufzuführen .... 😁


nach oben springen

#5

Vorbereitungsspiel : GW Brieselang- Spandauer Kickers 2:3 ( 1:0 ) , 13.10.2013

in Spielberichte Saison 13/14 22.10.2013 23:51
von Nikos Kostudis | 111 Beiträge

Vorbereitungsspiel : GW Brieselang- Spandauer Kickers 2:3 ( 1:0 ) , 13.10.2013

Sarah ( HZ 2 : Zoe L. ) - Zoe K, Julia - Lisa Mari, Leonie, Janine, Caro - Zoe L. ( HZ 2 : Sarah )

Tore : Lisa Mari ( 1:1 ) , Sarah ( 2:2 ) , Lisa Mari ( 2:3 )

" Revanche " geglückt , und das nach zweimaligem Rückstand. Nachdem noch im letzten Freundschaftsspiel gegen den Ligakonkurrenten mit 2:3 unterlegen, wurde nun heute der Spieß umgedreht. Spaki bestimmte von Beginn an das Spiel! kam aber nicht entscheidend zum Abschluss! da die GW Mädels sehr kompakt standen. In der 10. Minute kassierten wir auch noch durch ein unglückliches Ping-Pong Eigentor , den 1:0 Rückstand. Sarah im Tor war hier ohne Chance. Der Trainer stellte um! und schickte Lisa Mari in den Sturm. Bis zur 2. Halbzeit sollte dieses aber noch keine Früchte tragen. Nach der Pause der nächste Schachzug des Trainers : Sarah " Gascoigne-Cantona " ging in den Sturm , dafür durfte nun Zoe L. Unser Tor hüten. Kurz nach Wiederanpfiff gelang der Ausgleich und Spaki war weiter am Drücker. Durch einen Konter fingen wir den erneuten Rückstand. Ab da an lauerte Brieselang gegen eine überlegene Spaki Mannschaft auf weitere Konter , und Zoe L. War zum Glück hellwach und fing diese geschickt ab. Nach einem Eckball durch Julia getreten, traf Sarah zum 2:2 Ausgleich. Der Wechsel von Sarah in den Sturm war also ein gelungener Schachzug unseres Trainerfuchses 😛 Nun sollte auch ein Sieg her gegen die Brieselanger Mädels,die nun gar nicht mehr gefährlich vor unser Tor kamen. Lisa Mari hatte die Führung auf dem Fuß! Es zappelte aber nicht im Netz, nur das Tor wackelte aufgrund Ihres Lattentreffers. Dann half uns fast der Gegner mit einem Eigentor. Das Spiel ging dem Ende zu, und kurz vor Schluss der Siegtreffer 🎉 Lisa Mari schoss uns zum 3:2 hochverdienten Auswärtssieg👍. Nach dem Spiel wurde jeder von uns von den Gegnerinnen eine Tüte Chips spendiert und so " schmeckte " der Sieg umsomehr. Nach dieser Leistung freuen wir uns nun auf das nächste Meisterschaftsspiel am Sonntag , 27.10., 10:00 Uhr bei Alemannia Haselhorst.

Bis bald
Eure E-Mädchen


nach oben springen

#6

RE: E-Mädchen

in Spielberichte Saison 13/14 23.10.2013 07:01
von Nikos Kostudis | 111 Beiträge

Zitat von Nikos Kostudis im Beitrag #4
Hallo Heiko , ich weiß es nicht vielleicht habe ich sie nur vergessen sie hier aufzuführen .... 😁

... Hallo Heiko , Janine hat beim Heimspiel gegen GW Brieselang im September mitgespielt und ist fleißig und mit Spaß dabei 👍😀


zuletzt bearbeitet 23.10.2013 07:07 | nach oben springen

#7

RE: E-Mädchen

in Spielberichte Saison 13/14 27.10.2013 16:58
von Nikos Kostudis | 111 Beiträge

2. Spieltag : SC Alemannia 06 Haselhorst - Spandauer Kickers 0:0 , 27.10.2013

Sarah ( Zoe L. ) - Zoe K. , Julia - Lisa Mari , Leonie, Janine, Nina, Zoe L. ( Sarah ) - Lisa Marie , Caro

Heute durften wir endlich wieder in das Meisterschaftsgeschehen eingreifen. Die Größe des Platzes war grenzwertig klein abgesteckt und sollte sehr wahrscheinlich den Gastgeberinnen zum Vorteil sein 😜. Die Alemannen zeigten von der ersten Sekunde an sehr viel Biss und ließen uns kaum Raum. Wir nahmen den Kampf an und gingen gut in die Zweikämpfe. Das Spielgeschehen lief fast nur im Mittelfeld ab. Dann fanden wir aber langsam in unser Spiel und erarbeiteten uns das spielerische Übergewicht. Nun hatten wir auch den nötigen Zug zum Tor und bissen uns des Öfteren in des Gegners Hälfte fest. Torschüsse von Lisa Mari verfehlten knapp das Gehäuse bevor Lisa Marie ( ja hier mit " ie " 😄) nur den Pfosten traf. Weitere gute Möglichkeiten vergaben wir, weil wir in aussichtsreichen Positionen den Ball nicht rechtzeitig unter Kontrolle bekamen, nicht genau genug den entscheidenden Pass spielten und nicht abschlossen. Hinten ließen wir nichts anbrennen und erlaubten den Haselhorstern genau zwei Tormöglichkeiten in Halbzeit 1. Kurz vor der Halbzeit fast doch noch unser Führungstreffer. Die gegnerische Torhüterin zeigte aber eine Glanzparade und fischte den Ball noch aus dem Eck. Mit dem 0:0 ging es also zum Pausentee. Genau wie im letzten Spiel wurde wieder ein Tausch im Tor vorgenommen! so dass nun Zoe L. In unserem Kasten stand und Sarah draußen Alarm machen konnte. In Halbzeit 2 kamen wir sofort besser ins Spiel und belagerten die Alemannen Hälfte. Zu zwingenden Torchancen reichte es aber erst einmal nicht. Alemannia versuchte es mit Kontern, die aber sehr gut vom Gespann Zoe K. und Julia , die heute beide prächtig harmonierten, gut hinten heraus in unser Mittelfeld spielten und auch viel miteinander redeten 😉, entschärft wurden. Die Alemannen standen uns jetzt nicht mehr so auf den Füßen, so dass wir nun mehr Platz im Mittelfeld hatten. Wir spielten weiter Richtung Alemannen Tor. Sarah setzte sich des Öfteren über die linke Seite durch, fand aber leider in der Mitte nicht die Abnehmerin. Lisa Marie traf abermals den Pfosten und Lisa Mari ( ja mit " i " 😄 ) hatte heute einfach kein Glück. Auch in HZ 2 gingen mehrere ihre Torschüsse knapp daneben. Wir selbst liefen nicht in Torgefahr, bis auf einen Schuss ans Aussennetz, den Zoe L. aber gehabt hätte 😜. Am Ende blieb es beim 0:0 gegen aufopferungsvoll kämpfende Haselhorsterinnen. Wir selbst können auch stolz auf uns sein, weil wir uns nicht den Schneid haben abkaufen lassen und leidenschaftlich dagegengehalten haben. Heute fehlte uns einfach ein bisschen Glück und die letzte Genauigkeit, Konsequenz und Ruhe am Ball. Wir sind weiter ungeschlagen und belegen aktuell den 4. Platz. Am nächsten Samstag geht es für uns in den Wedding gegen den dort ansässigen SV Nord-Wedding weiter auf Punktejagd.

Bis bald
Eure E-Mädchen


nach oben springen

#8

RE: E-Mädchen

in Spielberichte Saison 13/14 02.11.2013 21:49
von Nikos Kostudis | 111 Beiträge

3. Spieltag : SV Nord -Wedding - Spandauer Kickers 3:5 ( 1:1 ), 02.11.2013

Zoe L. - Zoe K. , Caro - Julia, Leonie - LisaMarie

Tore : Julia ( 1:1, 1:2, 1:3 ) , Lisa-Marie 2:4 , Leonie 3:5

Ja , ihr habt richtig beim Blick auf die Mannschaftsaufstellung geschaut, heute waren wir nur zu SECHST ! Leider mussten sich viele Spielerinnnen krank melden und konnten heute nicht dabei sein. Entsprechend " betröppelt " kamen unsere Mädels heute bei nieseligem Wetter aus der Kabine. Die Gegnerinnen waren mit doppelt so vielen Spielerinnen am Start. Es galt also, diesen Nachteil durch Einsatz, Laufbereitschaft und spielerischer Überlegenheit wettzumachen.

Mit dem ersten Spielzug der Gegnerinnen waren wir schon mit 0:1 in Rückstand. Die Stürmerin setzte sich nach einem langen Ball durch und schoss aus spitzem Winkel ins Tor. Unsere Torhüterin Zoe war noch dran, konnte den Ball aber nicht halten. Ein denkbar unglücklicher Start in das Spiel. Spaki ließ sich aber nicht unterkriegen und probierte ihr Spiel dem Gegner trotz Unterzahl aufzuzwingen. Der Ball wurde schnell abgespielt und da Nord-Wedding sich eher zentral aufhielt machten wir das Spiel breit und suchten durch direkte Zuspiele in die sich auftuenden freien Räume unsere Tormöglichkeiten. Eine tolle Spaki-Kombination führte dann auch zum Ausgleichstreffer : Lisa-Marie steckte sauber durch zu Julia, die dann unter die Latte zum 1:1 einhämmerte. Dieses Tor brachte uns das Selbstvertrauen zurück. In der Folgezeit in HZ 1 das gleiche Bild. Nord-Wedding in Überzahl stürmisch drängend , wobei wir und in letzter Instanz Zoe im Tor immer hellwach waren und toll dagegen gehalten haben. Auch unzählige Ecken gegen uns überstanden wir mit Bravour. Spaki dagegen mit weniger Offensivaktionen, dafür aber die klareren und strukturierteren. Julia hatte so noch bei der dicksten Chance den Führungstreffer auf dem Fuß. Der Ball streifte aber knapp am Tor vorbei. In der zweiten Halbzeit wurden wir noch stärker. Spaki hatte weiterhin eine sehr hohe Laufbereitschaft und spielte den Stiefel runter. Wir waren nun die tonangebende Mannschaft. Von Zoe im Tor aus beginnend brachten wir nun immer besser die Bälle zu unseren Mitspielerinnen und schafften uns so die nötigen Räume. Julia traf dann im Doppelpack zu einer 3:1 Führung, bevor uns ein unglückliches Eigentor gelang, was den Gegner nochmal heranbrachte. Doch wir erarbeiteten uns weitere sehr gute Möglichkeiten bevor Lisa-Marie nach tollem Anspiel aus spitzem Winkel ein tolles Tor gelang. Wir lagen nun 4:2 vorn. 10 Minuten vor Schluss kamen die Gegnerinnen noch einmal ins Spiel : nach einem scharf hereingespieltem Eckball war die gegnerische Stürmerin vor unseren Beinchen am Ball und zimmerte zum 3:4 ein. Es galt also noch die Führung in der Schlussphase zu verteidigen. Und das ging am Besten, indem wir weiter Fußball spielten. Wir hielten die Gegnerinnen weit genug weg von unserem Tor und hatten selbst noch ein paar Riesen, bevor uns Leonie mit einem satten Schuss 5:3 zwei Minuten vor Schluss in Führung schoss. Der Drops war gelutscht und beinahe wäre noch das 6:3 für uns gefallen. Zwei Möglichkeiten dazu waren noch da.

Der Sieg war hochverdient. Aufgrund der extrem hohen Laufbereitschaft, Kampfbereitschaft und unseres geradliniegien Spieles, in dem wir den Ball laufen lassen haben , schafften wir es den Nachteil der zahlenmäßigen Unterlegenheit mehr als wettzumachen. Auf diese Leistung könnt ihr stolz sein. Wir Eltern als Zuschauer sind es auf jeden Fall , auch wenn ihr heute nicht gewonnen hättet. Es hat Riesenspass gemacht, euch zuzuschauen.

Am Sonntag, den 10.11.2013 treffen wir auf den bis dato nur siegreichen Spitzenreiter , hoffentlich wieder mit den genesenen Spielerinnen. Anpfiff ist 10.00 Uhr.

Bis bald

Eure E-Mädchen


nach oben springen

#9

RE: E-Mädchen

in Spielberichte Saison 13/14 13.11.2013 20:38
von Nikos Kostudis | 111 Beiträge

4. Spieltag : Spandauer Kickers - Borussia Pankow 0:13 ( 0:4 ) , 10.11.2103

Zoe L. - Zoe K. , Caro , Julia,Lisa Mari ,Leonie,Lisa Marie ,Janine

Heute war ein übermächtiger Gegner zu Gast. Es wurde super gegengehalten, nur leider war einfach kein Kraut gewachsen. Durch viel Einsatz und Kampf konnte das Ergebnis bis zur Halbzeitpause, wobei noch kurz vorm Halbzeitpfiff ein Eigentor zum 0:4 fiel , noch im Rahmen gehalten werden. Je mehr Tore die spielerisch überlegenen Pankowerinnen schossen, desto mehr wurde dann von unserer Seite , wenn auch verständlich, abgebaut. So wurde es ein verdienter Kantersieg der Gäste , nach dem wir uns aber nicht die gute Laune für die Zukunft verderben lassen und nach vorne schauen werden. Immerhin haben die in dieser Saison nicht nur uns " gebürstet " und marschieren von Kantersieg zu Kantersieg durch die Meisterschaft. Mittlerweile haben wir uns auch den Mund wieder " abgeputzt " und freuen uns voller Elan auf unsere nächste Aufgabe am Samstag in Brieselang .

Bis bald
Eure E-Mädchen


nach oben springen

#10

RE: E-Mädchen

in Spielberichte Saison 13/14 16.11.2013 18:24
von Nikos Kostudis | 111 Beiträge

5. Spieltag : GW Brieselang - Spandauer Kickers 2:0 ( 1:0 ) , Samstag, 16.11.2013

Zoe L. ( Julia ) - Zoe K. , Janine - Lisa-Mari , Leonie, Caro, Julia, Nina, Lisa-Marie

Brieselang setzte sich am Anfang des Spieles vor unserem Tor fest und wir hatten Glück, dass nach einer Hereingabe die gegnerische Stürmerin knapp verfehlte. So dauerte es eine kleine Weile, bis wir in unser Spiel fanden. Im Mittelfeld gaben wir nun den Ton an und Brieselang lauerte auf Konter. Dort warteten auch 2 pfeilschnelle Spielerinnen darauf! uns das " Leben schwer zu machen ". Lisa- Mari schoss knapp am rechten Pfosten vorbei. Zoe L. musste in unserem Tor glänzend klären bis auf der Gegenseite Nina aus aussichtsreicher Position links neben das Tor schoss. Ein Pfostenknaller von Lisa- Mari bescherte uns den nächsten Riesen und einen kleinen Schrecken, ob denn das Tor heil bleibt . Wir beherrschten die guten Gegnerinnen, arbeiteten uns aber zu wenig zwingende Chancen heraus. Dann in einer wieder brenzligen Situation, wo wir in der Defensive mit allem was wir hatten dagegen gehalten haben, wurde der Abpraller von der besten Spielerin der GW en hoch über die chancenlose Zoe L. hinweg zum 1:0 ins Tor befördert. Das war auch der Halbzeitstand. In der Halbzeit musste Zoe L. leider weg und so stand Julia in HZ 2 in unserem Kasten. Die zweite Halbzeit bot dann auf beiden Seiten keine nennenswerten Torchancen mehr. Beide Mannschaften hatten sich zwischen den Toren in vielen Zweikämpfen und Dank zweier starken Defensivreihen aufgerieben. Das 2:0 war am Ende nur noch Ergebniskosmetik. Hier führte ein Missverständnis " nimm du ihn, ich hab ihn sicher " zum Gegentor.

Heute wäre ein Remis das verdiente Ergebnis gewesen. Wir haben tollen Einsatz gezeigt und sind als Mannschaft aufgetreten, weil jeder jeden immer toll unterstützt hat und allen der Spaß am Fussball trotz der winterlichen Temperaturen anzusehen war. Die fehlende Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Tor hat letztendlich zu der heutigen Niederlage geführt.

Bis bald Eure E-Mädchen


nach oben springen

#11

RE: E-Mädchen

in Spielberichte Saison 13/14 25.11.2013 12:04
von Nikos Kostudis | 111 Beiträge

6. Spieltag : SC Borsigwalde - Spandauer Kickers 9:1 ( 4:0 ), 24.11.2013

Zoe L. - Zoe K., Janine - Julia, Leonie, Lisa-Mari, Lisa-Marie

Tor : Lisa-Mari

Bei frostigem Wetter sonntagsfrüh trafen wir heute mit der Hypothek " belastet " , aus den letzten beiden Spielen sieg- und torlos herausgegangen zu sein, auf einen sehr starken Gegner, der nach einem holprigen Start in die Saison die letzten 3 Spiele bei einem Torverhältnis von 39:3 gewonnen hatte.

Dementsprechend begannen auch die Reinickendorferinnen. Zielgerichtet kombinierten diese Richtung Spaki Tor und wir benötigten eine Weile , bis wir uns befreien konnten und selbst am Spielgeschehen teilnahmen. Das Spiel war ein offener Schlagabtausch , mit dem Unterschied, dass Borsigwalde ihre Angriffe viel besser und zielstrebiger zu Ende spielte, und somit ein klares Chancenplus herausspielte. Die 4 Gegentreffer in HZ 1 waren alle unhaltbar, wobei wir bei einem unglücklich abfälschend mithalfen, und satt abgeschlossen. Wir hatten neben einem Pfostenschuss von Lisa-Mari und 2 Schüssen knapp neben das Tor nicht mehr entgegen zu setzen. Uns fehlte einfach der Mut und die Sicherheit , mehr aus unserer auch heute gezeigten guten Spielanlage zu machen. Aus diesem Grunde , schossen wir , nachdem wir uns von hinten heraus gut ins Mittelfeld gespielt haben, zu oft unkontrolliert nach vorne, und uns nicht den Ball in die Füße. Zu Beginn der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, wobei wir erfreulicherweise die Gegnerinnen immer besser von unserem Tor fern halten konnten. Dem 0:5 folgte durch Lisa- Mari der mehr als verdiente 1:5 Anschlusstreffer . Weitere Chancen hatten wir durch Lisa-Marie , die sich nach tollem Zuspiel über links durchsetzte und am Torwart scheiterte, sowie nachdem Julia aus dem Mittelfeld toll auf Lisa-Mari durchsteckte und diese alleine vor dem Tor vielleicht etwas zu früh abschloss, und knapp neben das Tor schoss. In dieser Phase sah es so aus, dass wir die Niederlage in Grenzen halten und selbst noch in der Lage wären, das eine oder andere Tor zu erzielen. Mit dem in der Entstehung unglücklichen 1:6 brachen dann doch die Dämme und die Ordnung ging verloren. In der Schlussphase war dann noch fast jeder Schuss der Reinickendorfer Mädels ein Treffer , so dass die Niederlage mit 1:9 am Ende unnötigerweise zu hoch ausfiel. Das Ergebnis ist zweitrangig , vielmehr ist es toll anzuschauen, mit welcher Leidenschaft hier wieder aufgetreten wurde. Eigentlich aufgrund des geschlossenen Auftretens der ganzen Mannschaft müsste kein Mannschaftsteil hervorgehoben werden. Da es aber aus meiner Sicht, trotz Papabrille auffällig war :Besonders positiv trat heute, was sich schon im letzten Spiel gegen Brieselang andeutete , die Defensiv-Kombo ( klingt bei 9 Gegentreffern paradox ) um Zoe K. ( super Zweikampfquote, A....Ruhe weg und fast keinen Fehlpass im Aufbauspiel ) und Janine ( immer Lücken stopfend, unkonventionell ) in Erscheinung. Beide bissig in den Zweikämpfen und sich gut abstimmend. Das sah sehr gut aus.

Aus der Vorrunde gehen wir nun mit 2 Siegen, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen in die Winterpause und können stolz auf das Erreichte und die Entwicklung jeder Spielerin sein. Weiter so !!!

Bis bald
Eure E-Mädchen


nach oben springen

#12

RE: E-Mädchen

in Spielberichte Saison 13/14 12.01.2014 12:03
von Nikos Kostudis | 111 Beiträge

BfV-Hallenrunde , Sa. , 11.01.2014 , Platz 5

Sarah-Zoe K. , Julia, Janine, Leonie, Zoe L. , Lisa-Mari, Lisa-Marie

Tore : Lisa - Mari (1)

Hertha 03 Zehlendorf, BW Berolina Mitte, Borussia Pankow, FC Internationale und FSV Hansa 07 waren unsere heutigen Gegnerinnen. SV Nord-Wedding erschien nicht zu dem Turnier.

Zu unserem ersten Hallenauftritt warteten schwere Aufgaben auf uns. Das Auftaktspiel ging gegen den späteren Turniersieger Hertha 03 mit 0:1 knapp verloren. Dann konnten wir gegen Hansa 07 mit 1:0 verdient gewinnen. BW Berolina Mitte ( wurde am Ende 2. ) wies uns dann dank eines unglücklichen Gegentores mit 1:0 in die Schranken. In den letzten beiden Spielen gegen Internationale ( 0:2 ) und Borussia Pankow ( 0:4 ) fanden wir dann gar nicht statt . Wir bewegten uns zu wenig, fielen zum Teil in Schlafphasen und zeigten zu wenig Willen, um hier besser abschneiden zu können. Heute spielten bis auf 2 Spielerinnen alle unter Normalform. Beim nächsten mal wird das besser. Ihr habt ja in den ersten 3 Spielen ansatzweise gezeigt, dass ihr es besser könnt und dann auch mehr drin ist. Also Kopf hoch !

Bis zum nächsten mal
Eure E-Mädchen

hier alle Ergebnisse und Tabelle: http://ergebnisdienst.fussball.de/begegn...3M-G/mandant/66


zuletzt bearbeitet 12.01.2014 12:16 | nach oben springen

#13

RE: E-Mädchen

in Spielberichte Saison 13/14 09.03.2014 18:58
von Nikos Kostudis | 111 Beiträge

Eigenes Hallenturnier , 22.02.2013

Sarah,Zoe L. , Annika, Marieke, Janine,Zoe K. , Julia, Leonie, Lisa-Marie, Lisa-Mari, Senay

Tore : Lisa-Mari ( 4 ), Julia ( 1 ) , Lisa-Marie ( 1 )

Heute wurde zum eigens ausgerichteten Hallenturnier geladen. Teilgenommen haben 1. FC Schöneberg, Földerichgrundschule, Hansa 07, Alemannia Haselhorst. Wir traten mit zwei Mannschaften an.
Die Eltern waren wieder alle fleißig und haben für den entsprechenden Rahmen ( Verkaufsstand, Kampfgericht und Schiri´s ) gesorgt. Für Spaki liefen unsere neuen Marieke , Annika und Seyna zum ersten mal im orangenen Dress auf, und machten ihre Aufgaben toll. Es sollten spannende Spiele werden, bei denen sich die Mannschaften zumeist auf Augenhöhe messen konnten. Nur die tapfer und fair kämpfende Mädchenmannschaft der Földerichgrundschule war am Ende abgeschlagen 6. Sieger. Wir als brave Gastgeberinnen überließen dem 1.FC Schöneberg den ihren verdienten Turniersieg . Als Zweiter und Fünfter belegten wir in einer engen Endauswertung die Plätze neben Hansa 07 als drittem und Haselhorst als viertem Sieger. Die Spielerinnen hatten ihren Spaß und freuen sich nun wieder auf " Frischluftfußball " .

Bis zum nächsten mal
Eure E-Mädchen


nach oben springen

#14

RE: E-Mädchen

in Spielberichte Saison 13/14 09.03.2014 19:45
von Nikos Kostudis | 111 Beiträge

Freundschaftsspiel : BW Berolina Mitte - Spandauer Kickers 7:2 ( 5:1 ) , 09.03.2014

Sarah - Zoe L. , Annika, Marieke, Janine,Zoe K. , Julia, Leonie, Lisa-Marie, Lisa-Mari, Senay, Lene

Tore : Janine, Julia

Heute wurde mit unserer vollen Montur gegen eine bärenstarke Berolina Mannschaft getestet. Lene hat heute ihr Debut im Spakidress gefeiert. Wir haben zu Beginn recht gut gegengehalten und glichen den frühen Rückstand aus. Janine traf nach einem klugen Querpass von Lisa-Mari zum 1:1 . Danach startete Berolina einen regelrechten Sturmlauf und wir kamen nur noch selten vor deren Tor. Zur Halbzeit lagen wir verdient 1:5 hinten. In der Halbzeit ging Zoe L. für Sarah ins Tor, die aufs Feld wechselte. Die zweite Halbzeit sollte ein anderes Bild als die erste abgeben. Es war nun ein Match auf Augenhöhe, bei dem die technischen Vorteile von BW Berolina Mitte immer wieder zu Tage kamen. Wir glichen dieses aber durch nun erhöhten Kampfgeist und Biss aus. Auch die Anzahl der Torchancen war in Halbzeit 2 ausgeglichen, nur die Tore fielen spät. Julia traf nach einer gekonnten Aktion nach Zuspiel von Lene ( erster " Scorerpunkt " im ersten Spiel ) mit dem Schlusspfiff zum viel umjubelten 2. Spaki-Tor des Tages. Mädchen, ihr habt heute eine tolle Leistung gezeigt, und das nach einem 1:5 Halbzeitrückstand. Nie aufgesteckt, viele Kombinationen waren zu erkennen, und die Neuen wurden ausnahmslos mit eingebunden in eure Spielzüge. Als Team ,über weite Strecken des Spieles gut angeführt durch die bereits " reiferen " Spielerinnen, habt ihr vor allem im zweiten Spielabschnitt überzeugt. Weiter so ;-)

Bis bald
Eure E-Mädchen


nach oben springen

#15

RE: E-Mädchen

in Spielberichte Saison 13/14 16.03.2014 11:24
von Nikos Kostudis | 111 Beiträge

1. Spieltag Rückrunde : FC Internationale - Spandauer Kickers 6:1 ( 3:1 ), 15.03.2014

Sarah- Zoe K. , Leonie, Zoe L. , Julia, Lisa-Mari, Lene, Senay

Tor : Zoe L.

Der Gastgeber war an dem stürmischen Tag etwas unorganisiert. Der Fussballplatz war nicht mit den erforderlichen Maßen abgesteckt ( vielleicht sind die Pilonen im Vorfeld weggeweht worden ), so dass wir die erste Halbzeit eine Spielhälfte eines D-Junioren Feldes bespielten, was natürlich viel zu klein war. Dementsprechend gab es sehr viele Torraumszenen. Das 1:0 für die Gastgeberinnen fiel sehr schnell. Körperlich war uns FC Internationale überlegen, so dass wir nicht in die erforderlichen Zweikämpfe kamen. Das 2:0 fiel, als sich der Mittelfeldmotor der Gegnerinnen gegen 4 Spaki Spielerinnen durchwuselte und klug auf die Stürmerin passte, die dann zum 2:0 eindrosch. Wir blieben gefährlich, wenn wir über außen kamen, um dann in die Mitte zu passen. Zwei sehr gute Einschußmöglichkeiten konnten wir leider nicht nutzen. Wir versuchten weiter gegenzuhalten und auf den Anschlußtreffer zu kommen. Hinten mussten wir inclusive Sarah im Tor aber weiterhin hell wachen bleiben und immer wieder gefährliche Situationen überstehen. Das 3:0 kassierten wir aber dennoch, bei dem Sarah wieder machtlos war. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam dann der Auftritt von Zoe L. , die mit einem Traumtor ( von halblinks mit einer Bogenlampe über die Torhüterin hinweg ins lange Eck ) auf 1:3 verkürzte. Nun kamen die Verantwortlichen von Internationale auf uns zu, und fragten, ob wir denn nicht die zweite Halbzeit auf dem D-Junioren Feld mit etwas herangerückten Toren spielen könnten. Alle waren einverstanden. Aus unserer Sicht nahmen wir uns dadurch aber eine realistische Chance, das Spiel offen zu lassen. Auf einem dann viel zu breiten Spielfeld mit imaginärem Strafraum und Mittellinie konnte Internationale seine körperlichen und läuferischen Vorteile voll ausspielen und erhöhten aufgrund der viel besseren Zweikampfwerte zum auch in der Höhe verdienten 6:1 Sieg. Torgelegenheiten für uns waren in Halbzeit 2 so gut wie gar nicht vorhanden, wir konnten uns einfach nicht entscheidend durchsetzen. Hervorzuheben bleibt, dass ihr neben der Tatsache , dass keiner der Spielerinnen weggeweht wurde , nie aufgesteckt habt.
Mit etwas mehr Glück im Zweikampfverhalten und auf einer Fußballfeldgröße, auf der ihr besser zurechtkommt, wird das nächste Spiel auch wieder anders und erfolgreicher verlaufen.

Bis bald
Eure E-Mädchen


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Carsten Mross
Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste , gestern 79 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 174 Themen und 3087 Beiträge und 150 Mitglieder.


Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 38 Benutzer (20.09.2011 12:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de