mit Klick auf das Logo geht es zurück zur Spaki - Homepage


#1

A2 Junioren

in Spielberichte Saison 14/15 31.08.2014 19:30
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Im heutigen Freundschaftsspiel gegen die 1.A des FC Gunewald,Aufsteiger der letzten Saison, gab es heute eine deutliche 0:5 Niederlage,wobei das Ergebnis über den eigentlich verteilten Spielverlauf hinwegtäuscht. Grunewald war körperlich präsenter und besaß das Vermögen, jeden kleinen Fehler unserer Defensive mit einem Treffer zu bestrafen.
Im Hz eins trafen wir beim Stande von 0.3 kurz vor Halbzeit zweimal die Latte (Dennis, Henri) und vergaben in im zweiten Abschnitt auch die ein oder andere Möglichkeit.
Grunewald war taktisch aber auf der Höhe ,verteidigte vielbeinig und war meist Sieger im Zweikampf. Daraus resultierten viele Ballverluste im Offensivbereich und sowohl im Mittelfeld als auch in der Abwehr fehlte es im ersten Spiel über 90 Minuten an körperlicher Stabilität.
Trotzdem gaben unsere Jungs nie auf und waren bis zuletzt engagiert, um noch das ein oder andere Tor zu erzielen.
Für uns war es eine gute Trainingseinheit,die vielen Jungs gezeigt haben dürfte, dass in der A noch mehr und konsequneterer körperlicher Einsatz gefordert werden wird,als letzzes Jahr in der B.
Insofern war es eine lehrreiche Partie, die uns den Weg für die kommenden Spiele aufgezeigt hat.
Es fehlten Kai,Robert und Johann,ansonsten waren alle Spieler (17) an Deck.
Nächsten Sonntag geht es nach Britz zum nächsten Freundschaftsspiel, das uns weitere Informationen über die Leistungsstärke der Mannschaft liefern wird.


zuletzt bearbeitet 31.08.2014 19:45 | nach oben springen

#2

RE: A2 Junioren

in Spielberichte Saison 14/15 15.09.2014 12:26
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

In der Woche gegen den SC Gatow I 1:2 nach sehr ordentlichem Spiel, v.a. in Hz 2 waren wir dem Ausgleich näher als der SC Gatow dem Führungsausbau. Schönes Tor von dennis mit Direktabnahme kurz vor der gegnerischen Strafraumgrenze.
Am Samsatg dann das erste Punktspiel gegen FB Brandenburg I mit der Unterstürtzung von Justin aus der A1, prima Einstellung während des gesamten Spieles, Torschütze zum 1:0
Der angesetzte Schieri erschien nicht, so daß ich mich zur Verfügung stellte und eine hektische Partie zu leiten hatte. Eigentlich hätte man nach Spielende unter besondere Vorkommnisse Einiges eintragen können, besonders der gegnerische Co-Trainer fiel, wie einige seiner Spieler negativ auf. Aber, was solls, als Schieri einer Mannschaft hat man bei solchen Angelegenheiten eh keine Aussichten, also verzichtet man gleich darauf.
ich würde aber behaupten, dass das, was ich nicht richtig gemacht habe und das,was ich richtig gemacht habe, sich dieWaage hielt und sich somit keine Mannschaft benachteilt oder bevorteilt vorkommen konnte.
Brandenburg war eine kampfstarke Truppe mit einigen guten Akteueren und so entwickelte sich von Anfang an ein kampfbetonetes Spiel, in dem wir verpassten dem 1:0 gleich das 2:0 folgen zu lassen.
Vor der Hz lagen wir dann plötzlich mit 1:3 hinten, Andi baute die Jungs in der Hz wieder auf,so dass wir wieder mit 4:3 in Front gingen,unnötiger Ballverlust im Mf, langer Ball, Tw nicht energisch genug : 4:4.
Julius schießt dann ca. vom 11m Punkt an den Pfosten! nach einer Ecke muss Robert noch einmal vor der Linie klären. So war es ein leistungsgerechtes Unentschieden,wenn die Begleitumstände allerdings alles andere als rühmenswert waren.
Unsere Defizite ließen sich gut erkennen, aber uns hetzt ja niemand in der Staffel und dass auch hier Fussball gespielt wird,konnte man erkennen.
Die anderen Manschaften werden es uns bestimmt nicht leichter machen und wir müssen, bei einigen Zurückziehungen, die spielfreien Wochenenden mit Freundschaftsspielen füllen.
Nicht ganz so toll fanden wir Trainer,als auch Spieler,dass zwei Mannschftskameraden den Gang in sOlympiastadion der Spielteilnahme vorzogen! Die Strafe folge ja gleichsam auf dem Fuße!
Oder direkt im Stadion,um genauer zu formulieren.


nach oben springen

#3

Heimspiel gegen Fortuna Pankow

in Spielberichte Saison 14/15 28.09.2014 10:03
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Zwei Treffer,die es auf jeden Fall in die Auswahl zum Tor des Monats gebracht hätten (30. Julius aus ca 25 m in den langen Dreiangel, 75. Justin mit Dropkick ebenfalls aus ca. 25 m) brachten uns verdientermaßen mit 2:0 in Front,leider wurden im Anschluß an Tor zwei zwei bis drei Hochkaräter vergeben,so dass der Anschlusstreffer zum 2:1 uns noch einmal etwas in Bedrängnis brachte.
Insgesamt aber ein verdienter Sieg,da wir spielerisch Einiges mehr zu bieten hatten und auch ein Chancenplus auf der Habenseite stand. Eine geschlosssene Mannschaftsleistung in einem umkämpften Spiel,in dem Tw Marc herauszuheben wäre,der mit seiner Ruhe der Mannschaft Halt gab und der bei den wenigen Situationen,in denen er zugreifen musste,dies auch erfolgreich tat. Beim Gegentreffer (Freistoß von der Strafraumgrenze) stand die Mauer wohl nicht ganz ideal, so dass der Pankownese den Ball ins lange Eck schießen konnte.
Eine faire Partie,die aus unklaren Gründen zum Schluss einmal wieder kippte,als der Schieri wenige Minuten vor Schluss einen Pankownesen wegen Beleidigung vom Feld stellte und anschließend die Gemüter von Trainern, Zuschauern und einigen Pankoneser Spielern aufkochten. Absolut unnötig und unschön,da es bis auf einige Fouls,die nun einmal zum Fußball gehören, ein ansehnliches Spiel gewesen war.


nach oben springen

#4

Zwei Freundschaftsspiele

in Spielberichte Saison 14/15 05.10.2014 18:29
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Vor zwei Wochen spielten wir, mit fünffacher Unterstützung aus der A1 (97er) beim LBC. Am Kuriosesten war,dass nach einer halben Stunde nur noch 9 : 9 gespielt wurde,da der Schieri,berechtigt oder nicht, jeweils zwei Feldspieler mit glatt rot vom Feld gestellt hatte.
Zur Hz 1:1, gewann der LBC zum Schluss mit 3:1, nicht,weil sie die bessere Mannschaft stellten, sondern weil sie zweimal bei langen Bällen aus der eigenen Abwehr die richtige Idee hatten und der zweite Tw der 1. A keine Hose gefunden hatte, mit der er sich ins Tor stellen wollte. Ilhan,dafür mit irgendeiner Hose ins Tor gegangen, fehlte noch das richtige Timing,hatte dafür aber in Hz 1 ein-zwei richtig gute Szenen.Die Feldspieler aus der A1 machten ihre Sache gut bis sehr gut (Heri v.a. mit viel Laufarbeit und guten Pässen). Zuletzt jedoch fehlte allen Akteuren jedoch sichtlich die Kraft.

Heute ging es dann gegen den 1.FC Lübars II, mit dem wir in den vergangenen Jahren schon häufiger die Klingen kreuzten. Zur Hz stand es 3:1 für uns, bemängelt hatte ich die unzureichende Besetzung der Außenpositionen und, überraschenderweise, fruchtete meine Ansprache,v.a. bei Julius,der immer wieder die freien Räume links nutzte und anspielbar war,aber auch Timo G und Ilhan kamen über Außen besser ins Spiel als in Hz 1, in der wir dreimal Pfosten und Latte getroffen hatten. Dafür standen wir in Hz 2 sechsmal frei vor dem Tw,der aber entweder hielt oder der Pass zum mitgelaufenen Spieler wurde verschludert.
Ein 12:4 war von den Chancen her durchaus im Bereich des Möglichen,der Endstand von 5:2 spiegelte jedoch in etwa die Kräfteverhältnisse wider, wenn Lübars auch zwischenzeitlich durch einen 11m den Anschluss zum 2:3 erzielt hatte.
Stark am heutigen Tage Julius in Hz 2 (siehe oben) Johann unermüdlich, auch ab und an in der Vorwärtsbewegung, Anton als 6er immer unterwegs, in Hz 2 auch Timo G,der sich häufig, über rechts kommend,absetzen konnte.
Ilhan hätte gut und gerne 5 oder 6 Tore erzielen können, gab aber niemals auf und konnte zweimal einnetzen (Timo G zwei, Julius eins).
Leider gab es einige unnötige Kabbeleien, die den beiden Schieris (Hz eins meine Person, Hz 2 der Lübarser Trainer) unnötigerweise auf die Nerven gingen.
Anbei sei bemerkt,dass sowohl die A2 als auch B1 seit (mit morgen) 1 Woche nicht trainieren können,da der G-G seit letzten Montag wegen Bauarbeiten gesperrt ist.


nach oben springen

#5

Zu hause gegen Wacker Alemannia

in Spielberichte Saison 14/15 19.10.2014 10:26
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Am letzten Wochenende stand die Partie gegen Wacker-Alemannia I auf dem Spielplan.
In Hz 1 lagen wir nach einer halben Stunde 0:2 zurück, beim 0:1 hatten wir auf der linken Seite versäumt,den Ball aus einem Gewühl einfach einmal wegzuschlagen (siehe dazu auch den Bericht vom Trainer der A1), beim zweiten Gegentreffer kam Dom einen Schritt zu spät gegen den in der Mitte schön freigespielten Stürmer.
Dann ein hoher Pass von Anton aus dem Mittelfeld,in den Dennis hineinlief,den Ball gut mitnahm,den Torwart umkurvte und zum 1:2 einschob.
Andreas wechselte einige Positionen, brachte mit Jonas und Kai zwei frische Spieler und eine ununterbrochene Drangphase begann, in der wir einige Chancen hatten,die jedoch vergeben wurden.
Der Ausgleich fiel eher glücklich,denn Roberts Schuss im Strafraum aufs Tor verunglückte, kam dadurch zu Kai,der aus 11m verwandeln konnte.
Das 3:2 fiel durch einen 11m als Timo im Strafraum in die Zange genommen wurde und Johann verwandeln konnte.


nach oben springen

#6

A2 in der Rückrunde

in Spielberichte Saison 14/15 22.03.2015 17:18
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Hier auch einmal ein Lebenszeichen der A2, die in der Hinrunde ungeschlagen Tabellenzweiter wurde und nun in einer neu zusammengestellten Runde um den Aufstieg spielt.
Schon das erste Spiel brachte uns in arge personelle Nöte, so dass der 2:1 Sieg bei Berliner Brauereien nicht zu erwarten war.
Letzte Woche gegen SF Kladow sah es personell schon deutlich besser aus,spielerisch gegen einen defensiv eingestellten Gegner jedoch nicht, so dass das Endergebnis von 2:2 fast glücklich zu nennen war, da man zweimal einem Rückstand hinterher laufen musste.
Heute nun das dritte Auswärtsspiel ( das einzige Heimspiel fiel aus, da Hürtürkel vom Berliner Fussballverband ausgeschlossen worden war) gegen Kickers 1900, die bislang einmal verloren und zweimal gewonnen hatten, darunter ein 5:1 Sieg gegen SF Kladow . Wieder beutelten uns Personalnöte, so dass wir gerade einmal 12 Akteure zusammen bekamen. Mit etwas mulmigem Gefühl ( auch weil nicht gerade die nettesten Gerüchte über den Gegner kursierten) fuhren wir in die Monumentenstraße. Kickers 1900 indes erwies sich als absolut faire Truppe,nur ein einziges "böses Wort" entfuhr dem Munde eines Schönbergers und derjenige wurde konsequent vom Schieri nach 30 Minuten vom Platz gestellt.
Wer nun dachte,dies würde unserem Spiel zugute kommen ( zu diesem Zeitpunkt stand es,nach einem schönen Kopfball von Dennis im Anschluss an eine Ecke, 1:0 für uns) sah sich getäuscht, Kickers 1900 raufte sich zusammen und kam, nach einem haarsträubenden individuellen Fehler unsererseits mit dem Halbzeitpfif zum Ausgleich.
In Hz zwei bettelten wir förmlich um den Ausgleich, Fehlpässe und sonstige Ballverlusten ( auf einem allerdings schwierig zu bespielenden nassen Kunstrasen) häuften sich und nach einem Freistoß stand es plötzlich 2:1 für Kickers 1900.
Nun wäre der richtige Zeitpunkt gewesen,in der Offensive noch einmal frische Kräfte zu bringen,da unsere Stürmer mittlerweile recht kraft-und saftlos wirkten und an ein Tor nicht mehr recht zu glauben war.
Nun hatte Andy glücklicherweise, wie schon im Spiel gegen SF Kladow,als er Jonas, den späteren Torschützen einwechselte, das goldene Händchen.
Er beorderte Dennis, der bis dahin ein ordentliches Spiel in der Innenverteidigung (die Ausnahme kennen nur Eingeweihte und dabei soll es auch bleiben) gemacht hatte, in den Sturm und kurze Zeit später erzielte er mit einem platzierten Schuss ins Eck den Ausgleich zum 2:2.
Dass es dabei blieb, war in der letzten Minute unserem Unvermögen zuzuschreiben, den Ball aus 2 Metern ins Tor zu schießen ( immerhin stand ja da noch ein Torwart in der Mitte des Tores, der ein dankbareres Ziel abgab als das Netz) .
Unter dem Strich aber ein verdientes Unentschieden, auch für Kickers 1900, die mit zehn Mann unermüdlich kämpften und gewinnen wollten, was ihnen sicher auch gelungen wäre, hätte ein Kickersspieler ca. in der 75. Spielminute eine gute Eingabe von außen verwandelt. Diese Flanke neben das Tor zu köpfen, war für uns mindestens ebenso hilfreich, wie unser Präsent in der letzten Minute für Kickers 1900.


nach oben springen

#7

RE: A2 in der Rückrunde

in Spielberichte Saison 14/15 26.04.2015 12:48
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Hertha 06 wies sieben Punkte auf, wir acht, so dass es ein richtungsweisendes Spiel werden konnte. In einer fairen Partei mit einem Schieri,der keine Probleme mit der Spielleitung hatte, stand es zur Hz 0:0.
Kurz danach 11m für uns : Pfosten, dann nach einem schönen öffnenden Pass über den gegnerischen Keeper hinweg das 1:0. Hertha 06 kontert, der gute Flo fängt einen lanegn Ball ab, ein gegenrischer Stürmer läuft unserem Abwehrchef in die Hacken,fällt dabei, Freistoß direkt an der Strafraumgrenze, unhaltbarer Schuss in den Angel 1:1, 10 Min. vor Schluss dann noch das 2:1 für unsere Farben.
Noch ist alles drin,was den Aufstieg betrifft, aber ein paar Punkte brauchen wir noch. Hoffen wir darauf,dass unsere Serie nicht reißt, möglich ist es !


nach oben springen

#8

RE: A2 in der Rückrunde

in Spielberichte Saison 14/15 31.05.2015 10:09
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Gestern war der TSV Helgoland bei uns zu Gast. Wie schon das ein oder andere Mal trafen wir auf eine stark defensiv ausgerichtete Mannschaft, die mit zwei Einzelaktionen zweier schneller und körperlich robuster Stürmer unsere Defensive zu einem frühen Zeitpunkt aushebelte. Eine Chance hatte Helgoland danach noch ( Flo war dabei auf dem Posten); danach war jenseits der Mittellinie von ihnen nichts mehr zu sehen, eine Taktik,die bei einer 2:0 Führung ja auch verständlich ist. Unsere Mannschaft bemühte sich nach Kräften, das Abwehrbollwerk auszuhebeln, das ein oder andere war auch ganz gut anzusehen,aber zu echten Chancen kamen wir dabei so gut wie nicht.
Die Spielweise der Gegner mit ihrer defensiven Ausrichtung ähneln sich, die Gegentore,die wir meist dadurch fangen,dass wir zu weit weg voneinander stehen, den Gegnern dadurch Räume bieten, die sie dann ein oder, wie gestern zweimal nutzen,auch. Auch bessere Mannschaften hätten dann sicher ihre Probleme gegen nur noch auf Zerstörung ausgerichtete Teams spielerische Lösungen zu finden, zumal wir nicht gerade mit Vollblutstürmern gesegnet sind.
In den letzten drei Spielen ist noch alles möglich, wir liegen immer noch deutlich im Aufstiegsfeld,aber eine konzentriertere Leistung wird nötig sein, um dort zu verbleiben.


nach oben springen

#9

Aufstieg A2 - eine Geschichte

in Spielberichte Saison 14/15 14.06.2015 19:10
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Mit dem gestrigen Sieg gegen Concordia Britz und dem damit verbundenen Aufstieg der A2, die bis auf Ilhun und Flo ( gestern verletzungsbedingt nicht dabei) auch in der kommenden Saison noch in der A-Jugend spielen können, geht eine kleine Erfolgsgeschichte dieser Spakimannschaft weiter,die vor 12 Jahren (oder sind es schon dreizehn ?) begann. Ein Teil der Spieler haben seitdem kontinuierlich in dieser Mannschaft gespielt, zwei gehören dem Kader der jetzigen A1 an, einige sind im Laufe der Jahre in E-D-oder C Jugend hinzugekommen. Neu,in der Winterpause hinzugekommen ( was aufgrund der relativ dünnen Spielerdecke auch dringend notwendig war) Flo,Sandro,Iwan und Rückkehrer Tarik.
Die ersten,damals für Spakiverhältnisse wirklich bemerkenswerte, Erfolge stellten sich in der F1 Jugend ein,als wir alle drei Spandauer Pokale ( zwei in der Halle, z.B. Liesegang , im Feld hieß er wohl Bürgermeisterpokal) gewinnen konnten. Verliefen die zwei Jahre E Jugend relativ ruhig,so gelang uns in der D2 als Staffelsieger der Aufstieg in die zweithöchste Berliner Spielklasse der D2. Bis zu D1 wurde die Mannschaft auch von Thorsten Wietfeld trainiert,in der D1 (immerhin Tabellenvierter-oder dritter? in der Landesliga) und in der C2 war Stefan Pagel mitverantwortlich. Die C2 stellte für eine jahrgangsjüngere Mannschaft ein echtes Großfeldlehrjahr dar, immerhin aber gelang es,den Abstieg aus der Landesklasse zu vermeiden. Ein Jahr später,als C1, mittelrweile mit einem nur kurz zusammenarbeitenden Trainerteam Frank Arlinghaus und Helmut Sommer, schafftten wir als Dritter punktgleich mit dem Zweiten (Vfb E Pamlow) den Aufstieg nicht ganz,was wohl anders gekommen wäre,wenn zwei der besserenSpieler nicht in die B-Jugend hochgezogen worden wären. Dafür stieg diese dann auf,was mittelfristig wahrscheinlich sogar die bessere Variante darstellte.
Nach einigen Abgängen ( mittlerweile zum Teil wieder zurück gekehrt) versprach es eine schwierige Landesligasaison in der B1 zu werden ( in der B2 hatten wir zumindest die Relegationsrunde für die Bezirksliga geschafft) und in der Tat sah es zum Beginn der Saison nicht rosig aus. Mit Andy Grams aber kam die Wende zum Besseren und zum Schluss konnten wir einen sicheren Mittelfeldplatz belegen. Als sich Andy entschloss, in der laufenden Saison sowohl die B1,als auch die A2 zu coachen, war Vieles gewonnen, denn die Jungs hatten ein super Verhältnis zu ihm ( und er zu ihnen) gewonnen,so dass auch schwierigere Abschnitte in der laufenden Saison gemeinsam gemeistert werden konnten,so, als sich der Kader weiter ausdünnte ( mit der Verletzung von Dennis) und auch Robert in den letzten drei Spielen nicht zur Verfügung stand. Andy bewies immer wieder ein glückliches Händchen mit den Einsätzen von Stürmern aus der B1 ( Fabian zwei Tore, zuletzt Damian zwei Tore) ,denn das Fehlen von torgefährlichen Stürmern war auch schon in B1 ein nicht abzustellendes Manko gewesen.
Nächsten Sonntag haben wir es in der Hand, Staffelsieger zu werden, dazu muss wohl ein Sieg bei Bau Union her. Mal sehen,ob die Motivation nach dem Aufstieg noch ausreicht,auch dieses Ziel zu erreichen,denn Bau Union muss gewinnen, um sicher aufzusteigen.
In der nächsten Saison werden einige Kids in den Kader der A1 aufgenommen, einige verbringen einige Zeit nach dem Abi im Ausland ( Henri, Julius) und die anderen werden wohl hoffentlich kräftig mithelfen,den errungenen Platz in der Bezirksliga zu verteidigen oder ihn gar weiter ausbauen,denn schön wäre es natürlich,wenn man einer hoffentlich spielstarken Verbandsliga A1 ein vernünftiges Spielerreservoire in der Landeliga an die Seite stellen könnte.
Man kann hoffen, dass auch andere Mannschaften eine solche Spakigeschichte schreiben können und werden, dazu gehört aber nicht gerade wenig, Verlässlichkeit, Ausdauer und Sachverstand bei den Trainern und sonstig Verantwortlichen und Spieler,die ihre Fahne nicht nur nach dem Wind hängen, sondern eine Vereinszugehörigkeit entwickeln. Nicht gerade leicht in de heutigen Zeit !
So, und nun gehts raus und spuits Fußball


zuletzt bearbeitet 14.06.2015 22:37 | nach oben springen

#10

A2 Abschlussfeier aufm Platz

in Spielberichte Saison 14/15 04.07.2015 18:14
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Am 3.7. feierte die A2 eine gelungene Feier anlässlich des Staffelsieges mit Indiacaspiel, freiem Fußball und leckeren Hamburgern, von Micha gegrillt. Prima Sache bei idealen Temperaturen am Abend. Wer nicht weiß,was ein Indiaca ist,kann es mit scharfem Auge auf dem Foto im Beachvolleyballfeld erkennen

Angefügte Bilder:
DSC_3251.JPG
DSC_3256.JPG
DSC_3258.JPG

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Carsten Mross
Besucherzähler
Heute waren 39 Gäste und 1 Mitglied, gestern 28 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 178 Themen und 3150 Beiträge und 150 Mitglieder.


Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 38 Benutzer (20.09.2011 12:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de