mit Klick auf das Logo geht es zurück zur Spaki - Homepage



#16

Berlin-Ligaturnier

in Spielberichte Saison 11/12 23.01.2012 00:04
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Wir sind Berliner Hallenmeister der Berlin-Liga!

Angefügte Bilder:
Damen Quali Master.JPG
zuletzt bearbeitet 23.01.2012 00:24 | nach oben springen

#17

RE: Berlin-Ligaturnier

in Spielberichte Saison 11/12 23.01.2012 07:33
von Heiko Lorenz | 78 Beiträge

Glückwunsch


nach oben springen

#18

5. PLatz im Hallenmasters

in Spielberichte Saison 11/12 31.01.2012 20:56
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Bei einer sehr gelungenen Veranstaltung dabei zu sein, war unser Ziel. Lediglich unsere vielen mitgereisten Zuschauer waren aufgrund der geringen Tribünenplätze unzufrieden. In einer Gruppe mit Dersimspor, Hohen Neuendorf und DJK Britz lautete erst einmal die Devise punkten. Doch bereits nach zwei Spielminuten gegen Dersimspor war mir klar, dass wir diesen Gegner heute schlagen können. Wir ließen den Ball und den Gegner laufen und standen durch eine hervorragende Defensive stabil. Silvo zeigte schon im Berlin Ligaturnier, dass sie sich ein überragendes Zweikampfverhalten erarbeitet hat und mit Denise und Sabrina sehr gut harmoniert. Wir führten mit 1:0 und bei einer Ecke gegen uns waren wir einen Moment unachtsam und kassierten unseren einzigen Gegentreffer der Vorrunde und verloren dadurch auch schon zwei sicher geglaubte Punkte. Aber man sah, dass unsere spielerische und vor allem taktische Spielweise besser war. Nach einer langen Pause mussten wir nun gegen die Hausdamen aus Hohen Neuendorf ran. Drei Wochen zuvor hatten wir sie schon einmal besiegt. Aber heute? Wir spielten gut mit und standen defensiv hervorragend. Dazu kam, dass Bianca überragend hielt. Letztendlich gelang es uns den entscheidenden Treffer zum 1:0 zu erzielen. Trotz des druckvollen Spiels der Regionalligisten konnten wir die Führung über die Zeit bringen. Wir sind glaube ich, der "Angstgegner" der Hohen Neuendorfer , denn seid meinem Amtsantritt haben wir stets in der Halle gegen sie gewonnen. Trainer Thoß und die Spielerinnen des Tabellenführers fordern jetzt eine Revanche auf dem Feld! "Könnt ihr kriegen!" Wir freuen uns drauf und danach wird gefeiert!"

Mit dem letzten Spiel gegen den Bezirksligisten aus Britz wollten wir etwas für unser Torverhältnis tun. Und das taten wir beeindruckend! Mit 8:0 siegten wir in einem herrlichen offensiven Spiel völlig verdient auch in der Höhe und waren dadurch mit 7 Punkten und 9:1 Tabellenerster der Gruppe B.
Wir und viele Zuschauer waren sehr zufrieden mit dem Gezeigten und mussten nun im Viertelfinale gegen ABC ran. Mit Beginn der Finalrunde stand Sandra Fromm für uns im Tor. Sie mussten Bianca vertreten und machte dies sehr gut. Trotz starker Nervosität blieb sie fehlerfrei und war machtlos gegen den Führungstreffer der Adlershoferinnen. Wir drückten fortan auf das Tempo und versuchten den Ausgleich. Aber Brennicke im Tor des Gegners war super drauf. Lediglich gegen den Seitfallzieher von Stefi war sie machtlos. Damit stand fest, dass wir ins 9m Schießen müssen.
Aber da scheiterten wir und waren ausgeschieden. Schade, denn das Endergebnis spiegelte nicht die Leistung der Vorrunde wieder und wir hatten die Chance.

Somit verfolgten wir enttäuscht über das Ausscheiden die Endrunde und den Sieg des 1. FC Union. Wenn nicht wir, dann der eben Union. Der Sieger spielte überragend im Finale gegen den 1.FC Lübars. Gratulation an dieser Stelle.
Auf der "Playersparty" wurden dann Stefi Barsch und die Mannschaft für ihre Leistung geehrt. Leider konnten wir nicht länger bleiben, denn das anstehende Testspiel gegen den 1. FC Lübars war am Sonntag. Jedenfalls war es ein tolles Turnier und das Team hat sich hervorragend verkauft.
Bis zum nächsten Jahr beim Hallenmasters!
Bis dann
A. Treppmacher

nach oben springen

#19

Testspiel Spaki vs 1. FC Lübars

in Spielberichte Saison 11/12 31.01.2012 21:15
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Auf schneebedecktem Boden und eiskalten -5 Grad gegen den Bundesligisten!
Es war für uns der erhoffte Gegner. Technisch gut, athletisch und erfahren. Zwar fehlten einige Akteure bei den Gästen, aber dies spielte keine Rolle. Wir verhielten uns ängstlich und spielten mit zu viel Respekt in den ersten 45 Minuten. Das gute Spiel des Gegners war eine Herausforderung für unsere Defensive und unsere Torhüterin. Zwar hätten wir Cornelia im Tor des Bundesligisten gerne häufiger herausgefordert, aber das machen wir beim nächsten Mal. Versprochen!

Drei Standardsituationen brachten uns drei Gegentreffer und somit auch den Knick in der Moral. Lediglich zwei offensive Aktionen waren von uns dabei. Doch es ging für uns darum, keine Chancen des Gegners aus dem Spiel heraus zuzulassen. Kurz vor der Halbzeit führte jedoch ein Flügelangriff zur 4:0 Halbzeitführung.
Unser Spiel sollte sich aber in der 2. Spielzeit grundlegend ändern. Zwar musste Cornelia weiterhin frieren, aber jetzt attakierten wir früher und gewannen mehr Zweikämpfe im Mittelfeld. Auch unser gewohnter Spielaufbau klappte besser und somit konnten wir endlich den Gegner auch fordern. Und die mussten eine ganze Menge tun, um uns zu kontrollieren. Doch aus meiner Sicht, gelang ihnen das nicht immer. Umgekehrt kontrollierte unsere auffälligste Spielerin, Denise Grunow, ihre Gegenspielerin und Freundin, L. Timme. Ein sehr guter Test für uns mit einem guten Resultat. Den berechtigten Foulelfmeter schoss Caro ein. Mit der Riesenchance von Sarah in der 88. Spielminute hätten wir fast noch die 2. Halbzeit gewonnen. Aber egal. Danke den Lübarserinnen und alles Gute für die Rückrunde.
Tolle Leistung Mädels!

Bis dann
A. Treppmacher

nach oben springen

#20

Spaki vs Stern 1900 6:0 (5:0)

in Spielberichte Saison 11/12 19.02.2012 19:47
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Rückrundenstart nach Mass!

Mit einen gelungenen Start erzielte in der 3. Spielminute, Saskia den ersten Treffer. Nach einem tiefen Pass und ihrer guten Durchsetzungskraft, erzielte sie im Fallen den Führungstreffer und sorgte für den gewünschten frühen Führungstreffen. Stern war geschockt und versuchte durch ihre guten schnellen Spitzen uns stets im Spielaufbau zu stören. Dabei konnten sie sich zwei sehr gute Tormöglichkeiten erarbeiten. Doch Bianca verhinderte dies und als Caro ihren 12. Saisontreffer per Foulelfmeter erzielte, war ich beruhigt. Fortan spielten wir sicher und hatten den stärkeren Willen als die Steglitzerinnen. Diese waren moralisch nicht in der Lage sich "aufzurappeln" und damit für uns eine leichte Beute. Als dann noch "Schmitti" die super Ecke von Caro ins eigene Tor lenkte, war die Halbzeit gelaufen. Saskia und die unermüdliche Sarah erzielten nach schöner Vorarbeit von Fischi die beiden letzten Treffer der 1. Halbzeit.
Natürlich ließ bei uns die Spannung nach und wir hatten Probleme uns auf den Wind einzustellen, aber es ergaben sich keine "großartigen" Chancen für Stern. Im Gegenteil! Wir ließen Konterchancen aus und hätten zum Ende mit 9:0 gewinnen müssen! Egal.
Den letzten Treffer erzielte Anni mit ihrer ersten Ballberührung nach ihrer Einwechselung. Ein gelungener Einstand.

Wir sind da und bereit für die Aufgaben, die jetzt anstehen. Nun fahren wir mit dem vier Punktevorsprung nach Adlershof und werden dort alles geben. Wir haben es in der Hand und werden es uns erarbeiten. Wir fahren zu dem Verfolger, um die Distanz zu vergrößern. Also Spaki Fans kommt und unterstützt uns beim Spitzenspiel der Berlin Liga.
Bis dahin
A. Treppmacher

nach oben springen

#21

RE: Spaki vs Stern 1900 6:0 (5:0)

in Spielberichte Saison 11/12 20.02.2012 10:37
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Trotz steifer Brise eine wirklich sehr ansehnliche 1. Hz der Damen,sah wirklich gut aus,auch wenn Kutti wegen des Gegenwindes Angst vor der 2. Hz hatte und meinte,vier Tore müßten mindestens her,um Hz 2 ruhig entgegensehen zu können.Diese Forderung habt ihr ja dann auch "übererfüllt".


nach oben springen

#22

ABC - Spaki 1:1

in Spielberichte Saison 11/12 26.02.2012 23:03
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Tief Luft holen; Mund abwischen und ... den wichtigen Punkt im direkten Vergleich genießen!
Es gibt nichts schön zu reden, doch wir haben in dieser Saison so viel Engagement gezeigt und deshalb heute das Glück zu Recht gehabt. ABC wollte nicht gewinnen, aber mit dem Geschenk in der 44. Spielminute hätten sie das fast geschafft. Es lief nichts bei uns, obwohl wir ausschließlich Ballbesitz hatten und ABC verteidigte. Aber wäre da nicht in der 87. Minute der Augleichstreffer gefallen, wäre ABC ein unverdienter Sieger und der Vorsprung dahin gewesen. Zuschauer zogen enttäuscht ab, den die gezeigte Leistung beider Mannschaften entsprach nicht einem Spitzenspiel in der höchsten Berliner Klasse.
Es liegt jetzt bei uns. Wir müssen den Schalter wieder umlegen und kommende Woche gegen Blau-Gelb zu unserer bekannten Leistungsfähigkeit finden.
Jedes Spiel wird wie ein Endspiel angegangen und dann sehen wir von Woche zu Woche.
Bis dann
A. Treppmacher

nach oben springen

#23

Berlin-Liga, 14.Spieltag: Spandauer Kickers - SV Blau Gelb 1:1 (0:1)

in Spielberichte Saison 11/12 12.03.2012 11:13
von Stefan Pagel (Webmaster) | 919 Beiträge
nach oben springen

#24

RE: Berlin-Liga

in Spielberichte Saison 11/12 03.05.2012 07:38
von Heiko Lorenz | 78 Beiträge

...nur noch drei Hürden bis zur Berliner Meisterschaft...
Mittwoch,9.Mai um 19:45 Uhr bei Hertha 03
Sonntag,13.Mai um 14 Uhr zu Hause gegen Adler
Sonntag,20.Mai um 12:30 Uhr bei Helgoland

...Mädel's Ihr schafft das ...Super was Ihr bisher geleistet habt...

...Respekt und ein Danke schön an Thorsten,Guido sowie Monika für Euren Einsatz für das Team


nach oben springen

#25

Damen und Herren

in Spielberichte Saison 11/12 11.06.2012 12:18
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Eigentlich hätte ich an dieser Stelle gerne unseren Damen zum Aufstieg gratuliert!Nach der gestrigen Niederlage aber stehen die Chancen schlecht bis sehr schlecht.Dafür kann man ja anderen gratulieren,so der B-Jgd zum Aufstieg,der 11er Alt zum Nichtabstieg,der A-Jugend nach einer tollen Rückserie zum Erreichen des Relegationsspieles,der 2. Damen zum Aufstieg in die Landesliga.Die C liegt punktgleich mit dem Zweitplazierten an dritter Stelle (jeweils 55 Punkte),da der direkte Vergleich gegen Pankow aber zu unseren Ungunsten spricht,ist es so,wie es jetzt ist.Die 1. Herren haben sich in einem torreichen Schlußspiel den dritten Platz gesichert , der Analalyse von Herrn Holz kann ich mich nur anschließen und muß deshalb keine weiteren Kommentar dazu abgeben.Nicht zu vergessen die 2. Herren,die nach abstiegsgefährdteten Jahren in dieser Saison eine mäßige Vorrunde,aber eine umso bessere Rückrunde gespielt hat.
Leider ist die Berliner Meisterschaft der 1. Damen in diesem Medium bislang nicht gewürdigt worden,da es auch seit Wochen keine Spielberichte mehr gab (trotz einiger Bitten meinerseits)
Gestern nun ging es bei den Damen um den Aufstieg in die Regionalliga.Das erste Spiel in Neubrandenburg war unentschieden ausgegangen,so daß bei einem Sieg der Aufstieg festgestanden hätte.Schon beim Anstoß konnte man erkennen,daß die Frauen aus leipzig-Süd eine sehr gut organisierte Mannschaft sind,die auch im Weiteren taktisch sehr klug agierte und in allen Mannschaftsteilen recht gut besetzt war.Daß sie auch fußballerisch etwas können,bewiesen sie nach ca. 20 Min.,als die Freistoßschützin sich geschickt die Körpergrößenprobleme unserer Torwartin zu Nutze machte und den Ball paßgenau unter die Latte schoß.Unsere Mannschaft wirkte in Hz 1 recht fahrig,nervös,ein srukturierter Spielaufbau war nicht erkennbar,was auch an den taktisch klug agierenden Leipzigerrinen lag,die ganz klar den Ton angaben.So ging es mit 0:1 in die Hz.In Hz 2 sah man eine,auch spielerisch deutlich verbesserte Spakimannschaft,die durch einen schön herausgespielten Treffer auch zum nicht unverdienten Ausgleich kam (Steffi Barsch) .Die Spakifrauen witterten nun Morgenluft und kamen wenig später zu einer weiteren Großchance,leider rutschte Sarah im Straufraum aus und vorbei war sie.Die Leipzigerinnen verloren ihre Linie nicht,spielten weiter konstruktiv und wurden mit einem Kontertor belohnt,wobei unsere Tw-Frau vielleicht nicht hätte ihr Tor verlassen müssen.Beim endgültigen KO durch das 1:3 war sie dann aber bei dem plazierten Schuß ins Eck machtlos.
Insgesamt sahen die Zuschauer gestern,v.a. in Hz 2, ein gutklassiges Frauenspiel,das die Leipzigerinnen verdient gewannen,weil sie im taktisch-organisatorischen Bereich deutliche Vorteile besaßen,dazu einige gute Einzelspielerinnen hatten (z.B. Nr8)und clever ihre Chancen nutzten!Die Spakileistung in Hz 2 war ebenfalls sehenswert und mit einer etwas größeren Torfrau wäre vielleicht auch mehr drin gewesen.
Trotzdem Hut ab vor beiden Mannschaften!Ihr habt ein niveauvolles Spiel abgeliefert.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Finn Ahlert
Besucherzähler
Heute waren 18 Gäste und 1 Mitglied, gestern 52 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 180 Themen und 3183 Beiträge und 151 Mitglieder.


Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 38 Benutzer (20.09.2011 12:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de