mit Klick auf das Logo geht es zurück zur Spaki - Homepage



#1

1. Frauen

in Spielberichte Saison 11/12 22.08.2011 13:11
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

1. Saisonspiel Spaki - ABC 2:1 (2:1)

Das Spitzenspiel in der Berlin-Liga war zugleich der Saisonauftakt für beide Teams. Es stand viel auf dem Spiel. Nach der grundsätzlich guten Vorbereitung fanden wir deutlich besser ins Spiel und hatten den Gegner in den ersten 45 Minuten kontrolliert. Dazu kam, das wir uns zahlreiche Torchancen erspielten, die aber leider überhastet und verfrüht abgeschlossen wurden. Doch die beiden Treffer von Jessi waren bemerkenswert und hervorragend herausgespielt. In der 13. Minute spielt Caro nach Ballgewinn im Mittelfeld einen traumhaften langen Ball zwischen der Abwehrreihe durch auf Saskia. Die ging zielstrebig auf das Gästetor zu und anstatt eigennützig abzuschließen, spielte sie den Ball quer auf die mitgelaufene Jessi, die ohne Probleme einschob. Die Chancen häuften sich. Saskia selbst, als auch Sarah und Linda hätten die Führung ausbauen müssen, da nur der Neuzugang A. Holzhaus und J. Schneider bei den Gästen in Normalform agierten. Doch in der 27. Spielminute war es erneut Saskia, die den Ball genau von außen hereinbrachte und Jessi super abschloss. Eine überraschend einseitige Partie musste man erwarten, aber es kam anders. Durch das nun deutlich härtere Spiel der Gäste, wurde unser Spielfluss unterbrochen und teilweise völlig kaputt gemacht. A. Holzhaus stieg u.a. mit einer Scherenbewegung von hinten bei Jessi im Strafraum ein und verletzte sie dabei. Zum Glück konnte die nun angeschlagene Jessi weiterspielen. Nach diesem ungeahndeten Einsteigen versäumte der junge SR Feldmann deutliche Zeichen zu setzen. Viele taktische Fouls wurden von ihm in Halbzeit eins nicht mit einer Verwarnung geahndet, um dem Spiel der Gäste Einhalt zu gebieten. Dadurch setzten sie ihre Spielweise in der 2. Halbzeit fort. Doch bei der Vielzahl von Wiederholungstäterinnen, wäre es bei einem erfahrenen SR wahrscheinlich gewesen, dass ABC nicht vollständig geblieben wäre. Mit diesem Vorteil und dem unmittelbar vor der Pause erzielten Anschlusstreffer, der gut spielende N. Bethge, war ABC jetzt heiß gelaufen und übernahm die Initiative. Mit der schweren Gesichtverletzung in der 46. Minute bei Silvo war dann der Bruch da. Zwar konnte sie das Spiel fortsetzen, aber es war ein Signal für die Gäste zum Angriff. Ein deutliches Übergewicht an Spielanteilen lag nun bei ABC. Doch große Torchancen erspielten sich die Gäste nicht. Nur Bethge prüfte aus 20m Bianca, die jedoch sicher hielt. In der 72. Spielminute hatte erneut Sarah das 3:1 auf dem Fuß. Nach einem schnellen Konter setzte sich Jessi rechts durch und spielte auf die nachrückende Sarah zurück. Leider sprang eine Abwehrspielerin in die Schussbahn und lenkte den Ball zur Ecke.
Hitzigkeit und Emotionen waren zu spüren. Doch am Ende konnten wir die Führung verteidigen und holten die wichtigen 3 Punkte zum Saisonauftakt und im Spitzenspiel. Es ist bedauerlich gewesen, dass wir nun auf mehrere verletzte Spielerinnen blicken müssen. Doch nun ist die Teamstärke gefragt. Wird sich zeigen, ob wir nun die erhoffte Stärke in der Breite haben. Danke an die zahlreichen Zuschauer, die einen hervorragenden Rahmen geschaffen haben.
Bis dann
Euer Andreas Treppmacher

zuletzt bearbeitet 22.08.2011 14:01 | nach oben springen

#2

Blau-Gelb - Spaki 0:3 (0:0)

in Spielberichte Saison 11/12 04.09.2011 21:19
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Es war das erwartete schwere Spiel, aber es wurde nur schwer, weil wir 45 Minuten überhaupt nicht ins Spiel kamen und Einige völlig von der Rolle waren. Zwei gute Möglichkeiten durch Sabrina und Sarah waren die High-Lights für uns. Im Gegenzug hatten die Gäste eine sehr gute Möglichkeit, die jedoch Bianca vereitelte. In der 2. Hälfte kamen wir deutlicher voran und erspielten uns Vorteile, die auch zu Chancen führten. Da unser Neuzugang, Stefi Barsch, in der 49. Minuten den Führungstreffer erzielte und mit Ulrike Fechner mehr Druck im Mittelfeld entstand, kamen die Gastgeber auch nicht mehr richtig zum Zug. Lediglich in Kontersituationen waren sie gefährlich, ohne jedoch klare Torchancen sich zu erarbeiten. Mit der Ampelkarte in der 67. Minute für Anne Lammert war dann auch Sabrina Liedtke bei Blau-Gelb im Mittelfeld überfordert. Die beiden Treffer zum Endstand waren die Folge der zahlreichen Chancen, obwohl man bis zum 0:2 immer mit gefährlichen Angriffen und Standards der Hausdamen rechnen musste.
Zweiter Sieg zum Saisonauftakt - aber keine ansprechende Leistung. Egal, jetzt muss Borsigwalde geschlagen werden. Also sehen wir uns am kommenden Sonntag bei uns zu Hause.
Bis dahin
Euer Andreas Treppmacher

nach oben springen

#3

Spaki vs Borsigwalde 3:0 (2:0)

in Spielberichte Saison 11/12 11.09.2011 22:13
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ein Fußballfest bei herrlichem Sonnenschein.
Aufgrund einer überragenden Mannschaftsleistung verlebte unsere Bianca einen sehr ruhigen Nachmittag. In allen Belangen waren wir den Gästen überlegen. Das Alu und die Torhüterin ließen nur ein 3:0 zu. Aber die defensive Leistung und der variable Spielaufbau unserer Mannschaft war spielentscheidend. Das Jessi wiederholt ein Doppelpack erzielt, zeigt in welcher guten Verfassung sie ist. Sie lebt von ihren Mitspielerinnen und ihrem enormen Torinstinkt. Das Highlight war jedoch der 3. Treffer unserer "neuen" Stefi. Dieser Flügelangriff war perfekt und wurde hervorragend abgeschlossen.
Doch das Spiel hatte seine Überraschung!
Kurz vor Spielbeginn rutschte unsere Nele in die Startelf und hatte ihren ersten Einsatz in der 1. Damen. Und das gleich auch in der Startformation. Gut gemacht!
Wir haben endlich Wechselmöglichkeiten und können auf einen breiten Kader zurückgreifen. Obwohl wir zur Zeit Caro und Saskia verletzt vermissen, kann die Mannschaft das auffangen.
Danke an alle Damen für diese Trainingswoche und eure heutigen Leistungen (1.&2. Damen).
Jetzt kommt das spielfreie Wochenende und unser Einstieg in den Berliner Pokal.
Wir erwarten euch! Bis dahin
Euer Andreas Treppmacher

nach oben springen

#4

Stern 1900 vs Spaki 2:2 (0:0)

in Spielberichte Saison 11/12 09.10.2011 19:34
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Das war nischt!
Nach zuvor guter konstanter Leistung auch im Testspiel, war das Team heute meilenweit von ihrer Normalform entfernt! Ohne Ausnahme zeigte die Startelf eine erschreckende Leistung in der ersten Halbzeit. Dabei muss man den Hasudamen eingestehen, dass sie ein gutes aggressives Angriffspressing spielten und stets einen Schritt schneller waren. Mit vielen Torabschlüssen aus der 2. Reihe und gefährlichen Standards, hatten die Sterne die deutlich besseren Möglichkeiten, doch zum Glück ohne Zählbares. Nach dem Seitenwechsel begannen wir nun das Spiel besser in den Griff zu bekommen. Mit deutlich mehr Spielanteilen und guten Möglichkeiten, aber auch mit unverzeihlichen Nachlässigkeiten und individuellen Fehlern in der Defensive, war es zum Schluss ein glücklicher Punktgewinn. Durch die eingewechselte Saskia Walter, die nach längerer Verletzungspause kurz nach dem Seitenwechsel kam, gingen wir in der 70. Minute in Führung. Doch im Gegenzug nach Ballverlust im Angriff, agierten wir in den Zweikämpfen harmlos und den harten Aufsetzer konnte Bianca nicht festhalten. Den Abpraller nutzten die Sterne eiskalt. Wir ließen den Ball laufen, aber nach einem Fehlpass aus dem Mittelfeld heraus; das gleiche Bild wie zuvor. Die Flanke aus dem Halbfeld konnte die völlig freistehende Stürmerin aus der Nahdistanz einschießen. Mit dem vorletzten Angriff über die linke Seite wurde Saskia auf dem Weg zum Tor im Strafraum von den Beinen geholt. Den anschließenden Foulelfmeter verwandelte Uli Fechner zum Endstand. Zwar hatte überraschend Sarah noch eine gute Schussposition im Strafraum beim letzten Angriff, aber ... naja!
Es war eine schlechte Leistung Aller und muss uns vor Augen führen, dass das hier kein Spaziergang ist.
Jeder muss an jedem verdammten Sonntag alles geben, um unser Ziel zu erreichen. Mit einem Spiel weniger führen wir immer noch die Berlinliga an und müssen nun an das Pokalspiel denken. Zwar steht der Spieltermin gg TeBe noch nicht fest, aber wir halten euch auf dem Laufenden. Der Regionalligist hat am kommenden Wochenende auch ein Spiel in der Liga und deshalb muss das Pokalspiel wochentags durchgeführt werden. Dazu müssen wir noch einen geeigneten Termin finden.
Bis dann
A.Treppmacher

nach oben springen

#5

Pokalspiel TeBe - Spaki 5:2 (1:1)

in Spielberichte Saison 11/12 30.10.2011 20:08
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Das war für uns eine Lehrstunde!
TeBe zeigte temporeichen, mannschaftstaktisch und technisch guten Fußball. Wir hatten zwar den besseren Start mit einem tiefen Stich ins TeBe-Herz, aber im weiteren Verlauf störten die Hausdamen uns bei jeder Spielsituation und wir verstanden es nicht, die schnellen Offensivkräfte zu kontrollieren. Folglich geht der Sieg völlig in Ordnung. Sakia und Stefi B. erzielten die beiden Treffer für uns. Wir zeigten nur ab der 65. Spielminuten ansatzweise unsere Stärken und begannen "zu spielen". Doch der 4.Treffer fiel in einer Situation, die uns das "Kreuz" brach!
Anerkennung für die starke Leistung des Regionalligisten und unseren zahlreich mitgereisten Fans. Danke an euch
Bis dann
A. Treppmacher

nach oben springen

#6

Spaki - 1. FC Schöneberg 5:0 (5:0)

in Spielberichte Saison 11/12 30.10.2011 20:24
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Nach der heftigen Niederlage am Donnerstag, war heute wieder Ligaalltag!
Mit einigen Umstellungen und klaren Zielvorgaben, zeigten unsere Damen heute ihr "anderes" Gesicht . Linda stoppte jeden Ansatz der Gäste im Mittelfeld und dann ging es blitzschnell. Nach einer Eroberung im Mittelfeld schaltete "Fischi" schnell um und spielte den Ball genau in den Laufweg von Sarah. Die schoss dann zum 1:0 bereits in der 3. Spielminute ein. Und wir ließen nicht locker. Frühes Stören und schnelles Umschalten brachte uns immer wieder Chancen. Und deshalb erspielte sich fast jede Offensivspielerin ihre Chance. Bereits in der 11. Spielminute traf Caro nach einer schönen Flanke von "Fischi" zum 2:0. Alle Tore fielen in den ersten 45 Spielminuten, aber jedes war schön herausgespielt und gut abgeschlossen. Doch der 18m Kracher von Saskia war "den Eintritt" wert. Genau in den Winkel schlug es ein und so gingen wir dann auch in die Kabine. Klar nutzten wir unsere Überlegenheit und wechselten komplett, aber ohne dabei das Spiel aus der Hand zu geben. Bis auf einen 35m Fernschuss spielten die Gäste keine klare Torchance heraus, so dass wir mit der geforderten Defensivleistung zufrieden sein können. Offensiv hatten wir deutlich an Fahrt verloren, aber dennoch drei sehr gute Torchancen, die jedoch durch S. Köntgen im Tor vereitelt wurden. Doch nun geht es zum Verfolger nach Lübars am Samstag. Dort müssen wir punkten und das wird eine deutlich größere Herausforderung werden, die wir aber sehr konzentriert angehen werden und hoffentlich auch für uns entscheiden. Wir freuen uns über die zahlreiche Unterstützung und sehen uns am Samstag in Lübars.
Bis dann
A. Treppmacher

nach oben springen

#7

Lübars II - Spaki 0:3 (0:0)

in Spielberichte Saison 11/12 06.11.2011 18:06
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Drei Punkte bei einer sehr guten jungen Lübarser Mannschaft!
Die Mannschaft von Kai Rost war erneut auf drei Positionen umgestellt, aber mir viel das nicht auf. Die jungen Damen aus dem Norden, machten die Räume eng und ließen uns vor dem Gästetor kaum Platz. Die Hausdamen spekulierten auf eine Punkteteilung und beschränkten sich daher auf Konter oder Standards.
Wir waren erneut mit überdurchschnittlichen Ballbesitz klar dominierend, aber die Abwehr um Kapitänin Hering ließ keine Chance zu. Spätestens am Strafraum war Ende. Lediglich der Freistoß von Caro in der 13. Spielminute und der von Stefi in der 21. Minute brachten Gefahr. Wäre nach Stefis Freistoß der Nachschuß von Sina reingegangen, wären die Lübarser vielleicht früher gezwungen worden, mitzuspielen. Doch so warteten sie und erspielten sich während der ersten Halbzeit keine Chance. Doch nach dem Wiederbeginn wurde es plötzlich brenslich, weil S. Schulze alleine vor Bianca auftauchte. Nach einem Foulspiel in der 52. Spielminute ca. 20m vor dem Tor, war es dann soweit. Caro schoss direkt und Torhüterin Suckau konnte den Ball nur noch gegen die Latte lenken, von wo er dann ins Tor prallte. Erleichterung!
In der In der 64. Minute hatten die Hausdamen nach einer Ecke ihre gößte Ausgleichschance, doch der anschließende Konter über die eingewechselte Sabrina, vollendete Annika aus 8m. Auch nach der Umstellung von Trainer Rost kamen keine weiteren Chancen bei Lübars raus. Denise und Linda spielten überragend und ließen nichts anbrennen. Als dann Caro in der 75. Spielminute einen Kracher aus 25m unhaltbar einschoss, war alles erledigt. Zwar ergaben sich durch die nun offensiv spielenden Lübarser noch vereinzelt Kontermöglichkeit für uns, aber diese wurden leichtfertig ausgelassen. Letztendlich würde dies auch dem Spielverlauf nicht entsprechen. Ein schwer umkämpfter Arbeitssieg. Viel Ballbesitz und gute defensive Ordnung, aber kaum Chancen aus dem Spiel heraus.
Wir bleiben dran und gehen nun das Heimspiel gegen die Zehlendorfer an. Also man sieht sich am 13.11.2011 in West-Staaken.
Bis dann
A. Treppmacher

nach oben springen

#8

Spaki - Hertha 03 2:0 (1:0)

in Spielberichte Saison 11/12 13.11.2011 20:09
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ein glanzloser aber verdienter Sieg!
Wieder ein Spiel was wir kontrollierten, aber diesmal ohne die Dominanz und Zielstrebigkeit vergangener Spiele. Zehlendorf beschränkte sich auf die Defensive und versuchte über ihre Kapitänin zum Torabschluss zu kommen. Doch dies gelang in den 90 Minuten nur selten. Auf der Gegenseite war Mierschalla und Schulze die Garanten für dieses Endergebnis. Weil mehrere Chancen durch diese beiden Akteure vereitelt wurden und damit auch bis zum Abpfiff keine Sicherheit im eigenen Spiel entstand. Doch "Fischi" war zwei Mal zur Stelle und erzählte beide Spandauer Treffer. Stefi Lorenz war am heutigen Tage für die Assist zuständig. Erst mit einem diagonalen Flugball in den Lauf von Fischi und in der 50. Minute mit einem Freistoß auf den zweiten Pfosten. Letztendlich zählen die drei Punkte und unsere weiterhin saubere Heimsiegserie.

Bis dann
A. Treppmacher

nach oben springen

#9

Adler - Spaki 0:4 (0:0)

in Spielberichte Saison 11/12 20.11.2011 20:33
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Das war ein Leckerbissen für alle Spakifans!
Die zu Hause Gebliebenen können sich ärgern, weil sie eine "Topleistung" unserer Damen verpasst haben.
Wir kontrollierten das Spiel, obwohl das nichts Neues ist. Aber unsere Kombinationssicherheit und athletische Überlegenheit führte uns heute verdient auf die Siegerstraße. Bei Adler fehlen verletzungsbedingt einige Stützen, aber durch unsere Kompaktheit und temporeiche offensive Spielweise, erarbeiteten wir uns deutliche Vorteile im Mittelfeld und ließen die Adlerinnen gar nicht erst ihre gute Stürmerinnen in Szene setzen. Die Abwehr und Torhüterin M. Hoffmann waren die am meisten geforderten Mariendorferinnen. Immer wieder eroberten wir uns den Ball im Mittelfeld und schalteten blitzschnell um. Doch in der ersten Halbzeit waren wir zu harmlos und unkonzentriert im Abschluss. Doch wir hatten uns in der Pause vorgenommen, gleich den ersehnten Führungstreffer zu erzielen, um damit Adler zu zwingen, hinten auf zu machen. So geschah es bereits in der 47. Spielminute, dass Sarah den Abpraller nach Saskias Lattenschuss, hineinhämmerte. Es war geschafft, aber Adler wurde nicht offensiver, denn wir ließen sie nicht. Sarah hätte eigentlich 3 Minuten später erhöhen müssen, als sie frei vor Hoffmann von Annika angespielt wurde. Doch Hoffmann ist ja nicht Irgendeine. Dennoch resignierte die Torfrau in der 70. Spielminute als unsere "Erna" aus ca. 22m den Ball in den Winkel hämmerte.
Es war geschafft, denn obwohl wir über Caro, Fischi und Erna viele Chancen uns erarbeitet haben, fehlte uns das Glück im Abschluss oder der letzte Pass. Die Hausdamen griffen über Lieder und Kaminski zweimal gefährlich an, aber Bianca hielt was auf ihr Tor kam.
Ihre gute Leistung krönnte Caro mit einem Spitzentor.In der eigenen Hälfte bekommt sie den Ball und dribbelt drei Gegnerinnen im Tempo aus und knallt den Ball dann anschließend ins lange Eck. Der Ablaus nach Spielende bestätigte unseren Eindruck.
Ich danke meiner Mannschaft für diesen wunderschönen Nachmittag. Sehr vieles richtig gemacht und diesmal "alle" zu 100% dabei. Ein Fußballgenuss!
Bis dann
A. Treppmacher

nach oben springen

#10

RE: Adler - Spaki 0:4 (0:0)

in Spielberichte Saison 11/12 20.11.2011 22:11
von Heiko Lorenz | 78 Beiträge

Glückwunsch an Mannschaft und den Trainer-und Betreuerstab...eine Klasse Leistung der Mädel's die über die gesamten 91 Minuten Tempofussball boten und eine Augenweide die
Tore von Steffi Lorenz und Caro .


nach oben springen

#11

Spaki - Helgoland 3:0 (2:0)

in Spielberichte Saison 11/12 27.11.2011 21:30
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Mit dem achten Sieg in dieser Hinrunde endlich Spitzenreiter!
Mit Unterstützung aus Steglitz sind wir am 10. Spieltag endlich wieder Spitzenreiter der Berlin-Liga! Nach dem wir unsere Aufgabe souverän gelöst haben, kam die frohe Botschaft aus Adlershof. Stern 1900 gewinnt beim Spitzenreiter mit 2:0. Trotz einem Spiel weniger, übernehmen wir nun die Tabellenführung und wissen diesen Moment zu genießen. Denn trotz einer deutlich schwächeren Leistung meiner Mannschaft im Gegensatz zum letzten Wochenende, siegten wir verdient und ungefährdet mit 3:0. Die Helgoländerinnen mit ihrer hervorragenden Spielführerin kamen drei Mal gefährlich vor unser Tor. Betrachtet man den gesamten Spielverlauf jedoch, ist der Sieg verdient. Sarah Tiede erzielte bereits in der 8. Spielminute die Führung und 20 Minuten später machte sie nach einem groben Anwehrfehler gleich das 2:0. Doch solange die Gäste vollzählig waren, konterten sie stets gefährlich über Klefisch. Doch als Doruk wieder einmal die Sicherung durchbrannte und Caro nachträglich vor den Augen des SR umtrat, war das Spiel für die Mariendorfer gegessen. Mit einer erneut hohen Ballbesitzquote ließen wir Helgoland laufen. Doch blieben wir ständig an der Innenverteidigung oder Torhüterin, Ott, hängen. Erst in der 83. Minute erzielte Saskia den 3:0 Endstand und zerstörte damit auch die letzte Hoffnung der Gäste.
Tabellenführer!
Doch diese Position erfordert jetzt noch mehr Anstrengungen. Am kommenden Wochenende geht es nach Lichterfelde und da müssen wir dann unsere Führung ausbauen. Doch die Gastgeber sind nicht zu unterschätzen und wir müssen erst einmal unsere Vorteile erarbeiten. Doch jetzt ist der Moment in dieser Hinrunde da. Also "Mädels" und Spaki Fans legt euch ins Zeug. Wir sehen uns am Ostpreußendamm.
Bis dann
Euer A. Treppmacher

nach oben springen

#12

LFC II - Spaki 1:0 (1:0)

in Spielberichte Saison 11/12 04.12.2011 19:17
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Erste Niederlage in dieser Saison verhindert, dass wir uns einen Vorsprung verschaffen!
Mit der einzigen klaren Torchance erzielt LFC II den Siegtreffer. Doch durch die sehr gute mannschaftliche Leistung der Hausdamen in der Defensive, geht der Sieg auch zu Recht an LFC II. Doch jeder Meisterschaftsfavorit verliert mal eine Partie. Und wenn man betrachtet, dass dies die erste Niederlage der Mannschaft im Ligabetrieb seit Januar 2011 ist, kann man sich doch entspannt zurücklehnen. Natürlich wollten wir mit einem Sieg hier und heute die Herbstmeisterschaft besiegeln, aber dann soll es eben beim letzten Heimspiel gegen Hohen Neuendorf II sein.
Es ist müsig die individuellen Fehler noch mal zu verdeutlichen, aber es sollte herausgestellt werden, dass wir gegen ein "wirkliches Team" verloren haben. Die gute zweite Hälfte unserer Damen, reichte nicht aus die sehr gute Verena Ringlstetter im Tor der Lichterfelderinnen zu überwinden. Wir müssen jetzt nochmal richtig Dampf geben, um unser Etappenziel zu erreichen und vor ABC zu bleiben.

Also Spaki Fans seid zur Stelle am Samstag, den 10.12.11 um 14:00 Uhr in Staaken-West. Wir wollen Hohen Neuendorf keine Chance geben, uns von unserem Ziel abzubringen.
Bis dahin
Euer A. Treppmacher

zuletzt bearbeitet 04.12.2011 19:26 | nach oben springen

#13

RE: Spaki - Helgoland 3:0 (2:0)

in Spielberichte Saison 11/12 19.12.2011 06:37
von Heiko Lorenz | 78 Beiträge

Liebe Mädel's...Hallo Trainer-/Betreuerteam...Glückwunsch zum bisher erreichten,weiter so mit den überwiegend positiven Leistungen,es macht Spaß Euch zu zuschauen ...ich wünsche Euch ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das Neue Jahr 2012.
Gruß Heiko


nach oben springen

#14

Hallenturnier in Paaren

in Spielberichte Saison 11/12 08.01.2012 19:24
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hallo Spaki Fans!
Das zweite Jahr in Folge gewinnen wir das Hallenturnier in Paaren und beginnen damit unsere Rückrundenvorbereitung. Das Teilnehmerfeld war gut besetzt. Mit dem Brandenburger Herbstmeister Blau-Weiß Beelitz, Falkensee/Finkenkrug und dem Spitzenreiter der Regionalliga, Hohen Neuendorf, waren gute Teams angetreten. Das die Brandenburger noch nicht im Trainingsbetrieb stecken, war nicht zu merken. Dennoch konnten wir das Turnier ungeschlagen gewinnen und damit einen positiven Auftakt verbuchen. Nicht alles lief optimal, aber wenn wir unser Spiel gegen den Regionaligisten betrachten, war dies eine sehr gute mannschaftliche Leistung. Es fehlten einige Damen des Aufstiegsfavoriten, aber entscheidend war eher die groben taktischen Fehler der Neuendorfer, die uns über die gesamte Spieldauer somit mehrere Chancen ermöglichten. Im Gegensatz dazu, ließen wir hinten erneut nichts zu. Somit ergab sich für die Neuendorfer auch wenig Chancen. Mit nur drei Gegentreffern im gesamten Turnier, gewannen wir das Turnier vor Hohen Neuendorf und Beelitz.
Für den kommenden Sonntag steht ein Turnier beim BSC Marzahn an. In der darauf folgenden Woche spielen wir mit der 2. Damen die Hallenendrunde der Bezirksliga und mit den 1. Damen das Berlinligaturnier. Im weiteren Verlauf der Vorbereitung spielen wir am 29.01. gegen den Bundesligisten, 1. FC Lübars und gegen Hertha 03 II zu Hause am 05.02.. Ich hoffe, man sieht sich.
Bis dahin
Euer Trainer
A. Treppmacher

nach oben springen

#15

RE: Hallenturnier beim BSC Marzahn

in Spielberichte Saison 11/12 15.01.2012 23:27
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

In einem großen Turnier des BSC Marzahn schlug sich unser Team ordentlich.
Zwar ließen die Kräfte in den entscheidenden Spielen gegen den späteren Turniersieger aus Stettin nach, aber mit einer Mischung aus beiden Mannschaften spielten wir eine erfolgreiche Vorrunde und kamen hinter dem 1. FC Lübars auf den 2. Gruppenplatz. Dabei hatten wir dem Bundesligisten ein 1:1 abgetrost und die restlichen Spiele zu null gewonnen. Doch im Spiel gegen den Gruppensieger der Grupppe A, aus Stettin, waren wir in einer Situation unaufmerksam und kassierten gegen den polnischen Erstligisten den Siegtreffer.Wir merkten, dass Einige noch nicht fit sind oder durch die Vorbereitung schon etwas erschöpft sind.
Aber trotzdem wollten wir im Spiel um Platz drei eigentlich dem Gastgeber ein Strich durch die Rechnung machen. Doch wir brachten nichts mehr zu Stande und retteten uns ins 7m Schießen, wo wir nun mit 1:0 verloren.
Es war keine brilliante Hallenleistung. Doch unser Defensivspiel war gut. Offensiv muss mehr passieren, damit wir am Dienstag im Bezirksligaendturnier und am Sonntag im Berlinligaturnier erfolgreich sind. Wir würden uns über eine gute Kulisse auf der Tribüne sehr freuen und erwarten euch am Dienstag ab 18:00 Uhr und Sonntag ab 14:00 Uhr in der Schönerberger Sporthalle.
Bis dahin
Euer A. Treppmacher

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Carsten Mross
Besucherzähler
Heute waren 39 Gäste und 1 Mitglied, gestern 28 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 178 Themen und 3150 Beiträge und 150 Mitglieder.


Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 38 Benutzer (20.09.2011 12:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de