mit Klick auf das Logo geht es zurück zur Spaki - Homepage



#1

11er Frauen

in Spielberichte Saison 14/15 11.08.2014 06:35
von Inka Peter | 100 Beiträge

Info's zur Vorbereitung der 1. Damen in die Saison 2014/15

Begonnen hatte die Vorbereitung mit einem Treffen der Mannschaft mit den neuen Elementen darin und dem Trainerstab ( Lutz, Dean und die gute Seele Inka).
Die nächste Begegnung fand schon am Hahneberg statt und beinhaltete eine schöne Laufstrecke, Steigerungsläufe und als Abschluß eine noch schönere Runde zum Auslaufen.
Die Trainingseinheiten waren von Anfang an gut bis sehr gut besucht. Mit einem Trainingskader von 16 - 21 Lady's, lässt es sich aber auch gut arbeiten und den Leistungsdruck steigern.
Mit einer sehr ausgewogenen Truppe von jung und älter ( im positiven Sinne gesehen ) gehen die Spakianerinnen in die neue Saison. Um Caro, Lisa und Silvo gruppieren sich Sarah, Sabrina, Saskia, Steffi, Linda, Raquel und Lui, hinzu kommt die junge Garde mit Wiederkehrern, Neuzugängen und eigenem Nachwuchs Lea, die drei Moschi's, Rebecca, Alina, Joan, Sühedanur, Bianca, Vanessa sowie Natalie und aus der B. Mannschaft bekommt die 1. Mannschaft auch noch Verstärkung durch Alex, Khava, Alina T. und Tayra.
Fußballseele was willst Du mehr?
Mit einem leichten und ausgewogenem Training ging es in die Vorbereitung und wie jeder weiß, sind fast alle Endscheidungen auf den letzten Drücker gefallen!
Doch klagen tut niemand denn die Trainerentscheidung, mag sie noch so kurzfristig gewesen sein, war für unsere Lady's das einzig Wahre!
Nicht nur diese hochkarätige Kompetenz durch Lutz, sondern auch das Engagement durch Dean und Inka, lassen unsere Damen aufhorchen und soetwas spiegelt sich auch beim Training und der Beteiligung wieder.
Kommen wir zur doppelten englischen Woche, ja so nenn ich vier Spiele in acht Tagen! Hut ab Lady's!!!
Sonntag, 03.08.
1. Testspiel Spaki B Jungs gegen 1. Damen 9:1 (4:0)
In den ersten 20 min. hatten unsere Jungs Probleme mit dem Spielaufbau, denn unsere Damen spielten ein hervoragendes Pressing und liessen nicht viel zu und was durch kam, wurde (noch) von unserer hervoragenden Torfrau Nadine vereitelt. Mit dem ersten Treffer, so ca. in der 25 min., brach ein wenig der Wiederstand und die Jungs konnten mit den Treffern 2,3 und 4 einen beruhigenden Halbzeitstand herstellen.
Nach der Halbzeit kämpften und pressten unsere Lady's tapfer weiter, doch die konditionelle und läuferische Überlegenheit der Jungs setzte sich nach und nach mehr durch. Mit einer Chance in der ersten Halbzeit und dem Treffer durch Caro's Standart zum versöhnlichen 1:9, waren unsere Möglichkeiten auch schon ausgeschöpft.
Fazit: Die Mannschaft bekam in punkto Kampfgeist und körperbetontes Spiel, eine sehr gute Einheit! Danke an die Jungs auch für das faire Spiel!
Mittwoch, 06.08.
2. Testspiel Spaki Damen - Babelsberg 74 2:3 (2:0)
Ein guter Test gegen einen gut mitspielenden Gegner, der nicht die Absicht hatte, sich hier vorführen zu lassen.
Nach einer Halbzeit mit viel Licht und den Tore von Sühedanur (1:0) und kurz vor der Halbzeit von Joan (2:0), kam in der zweiten Hälfte auch Schatten zum Vorschein. Unsicherheiten und mal wieder Unkonzentriertheit, leichte Ballverluste und schlampiges Abspielen machten unseren Gegner wieder stark, welche sich mit dem 2:1 belohnten und Aufwind bekamen. Zwei Stellungsfehler unserer sonst so guten Torfrau, wobei auch die Hintermannschaft nicht gut aussah, führten Babelsberg noch zum Sieg.
Fazit: Gute Ansätze und Spielzüge..... nur nicht über die vollen 90 Minuten!
Samstag, 09.08.
SG BW Beelitz - Spaki 0:1 (0:0)
Der Regionaligaaufsteiger aus Beelitz kam gerade aus dem Trainingslager und war wohl zum Zeitpunkt des Aufeinandertreffens, ein wenig ausgelaugt.
So konnte uns Beelitz zu keiner Zeit so richtig unter Druck setzen oder gar fordern. Im Gegenteil, mit einer Mannschaft wo uns unsere komplette Stammabwehr fehlte, die ganzen Routiniers mit Ausnahme von Caro (die dann die Abwehr übernahm), waren berufl. leider verhindert, konnten wir Beelitz immer wieder unter Druck setzen und schöne Spielzüge aufzeigen! Sollte dies sich noch feilen lassen, dann bekommen wir diese Saison mal wieder schönen Frauenfußball in der Spaki-Arena zu sehen. Spaki erspielte sich eins ums andere mal schöne Chancen, konnte sich jedoch nicht belohnen. Ca. in der 70. Min. fasste sich Jasmine mal ein Herz und netzte aus der zweiten Reihe einfach einen rein.
Spakianerinnen...... vergesst euch nicht selbst zu belohnen!!!
Sonntag, 10.08.
SG Gießmannsdorf - Spaki 2:3 (0:3)
Dies war schon fast Regionaliga verdächtig..... nein, nein nicht unsere Leistung, sondern die Fahrten. In Berlin sind wir schon schön verwöhnt, kurze Wege und viele Gegner! Nun aber zum Spiel und wieder ohne unsere Stammabwehr, aber ein gutes Schauspiel für unseren Head Coach Lutz. Es konnte getestet werden nach Herzenslust und jeder durfte sich zeigen! Ein wirklich bemerkenswerter Gegner, sehr Gastfreundlich, versehen mit einer guten Spielkultur.
Kam unserem Spiel sehr entgegen und so ging es hin und her, wogegen unsere Spielzüge dann auch zum Erfolg führten, dem 0:1 durch Joan folgte das 0:2 durch Vanessa und zu unser aller Freude zum 0:3 durch Alina T. (Dean's Tochter). Auch in der zweiten Halbzeit verlief das Spiel ausgeglichen, nur diesmal mit dem besseren Ende für den Gegner. Der dann auf 1:3 und 2:3 noch verkürzen konnte. Wir denken das dies der harten Woche geschuldet war und der Akku bei den meisten leer sein wird.
Trotz allem Spakianerinnen...... Hochachtung vor dieser Woche und Leistung, dies heißt nicht, dass es nichts mehr zu tun gäbe...... jetzt müssen wir den Rohdiamanten SCHLEIFEN, damit er ein Kunstwerk wird!!!!
Danke den Felsen in der Brandung und DANK an euch B-Mädel's, ihr habt eure Aufgaben super gelöst!
A.M.

zuletzt bearbeitet 12.08.2014 08:50 | nach oben springen

#2

Freundschaftspiel Berliner TSC - FSV Spandauer Kickers 1975 0:0

in Spielberichte Saison 14/15 19.08.2014 17:59
von Inka Peter | 100 Beiträge

Am 17.08. waren unsere Damen bei ungemütlichem Wetter und zu ungewöhnlicher Zeit, zu Gast beim Berliner TSC.

Berliner TSC -FSV Spandauer Kickers 1975 0:0


Mit einem Kader von 17 Spakianerinnen schlugen wir beim TSC auf und wie immer, fehlte irgendein Mannschaftsteil. Dies sollte sich auch auf unsere Spielweise auswirken.
Anfangs noch das Spiel diktiert, wurde das Spiel zunehmend von Unsicherheiten auf beiden Seiten, begleitet. Da viele Spielerinnen Positionen besetzten, mit denen Sie anfangs nichts anzufangen wussten, kam kein richtiger Spielfluss zustande. Es sollte jedoch getestet werden und jeder konnte nochmals auf sich aufmerksam machen.
Lady's bitte helft mir...... wie soll ich unser Spiel umschreiben...... die Antwort darauf wäre , unharmonisch und konfus! Positiv ausgedrückt.
Wir konnten uns ca. 6 Chancen erspielen ( zweimal Alu davon , darum geht es aber auch nicht ) jedoch nicht das Spiel gegen einen Landesligisten dominieren. Lady's, ich wage mir zu sagen........ da muss viel mehr kommen, denn so erschrecken wir niemanden!
Es wurde fleißig durch gewechselt, so das jeder seine Spielphasen hatte und auch der TSC wurde mutiger und erarbeitete sich zwei Hundertprozentige, den einen vereitelte Nadine mit einer tollen Fußabwehr und den anderen der Gegner selbst, indem er einen Elfmeter irgendwo hin schoss, nur nicht auf unser Tor.
Es wird jetzt wichtig für die Zukunft sein, dass jeder weiß wo er steht und was noch aufgearbeitet werden muss, wo ein jeder einzelne sich noch selbst verbessern sollte.
Auch die Harmonie und das Spielverständnis in der Mannschaft werden wichtige Kriterien sein und nicht von allein euch zufallen, darauf hinaus kann man nie genug arbeiten.
Was sagte ein Mertesacker bei der WM..... ein jeder ist wichtig, denn auch von der Bank aus, kann man seine Mannschaft sehr gut unterstützen.

A.M.

nach oben springen

#3

Freundschaftspiel FSV Spandauer Kickers 1975 - St.Nikolai Gemeinde

in Spielberichte Saison 14/15 21.08.2014 06:33
von Inka Peter | 100 Beiträge

20.08.2014
1.Damen
FSV Spandauer Kickers 1975 - St. Nikolai Gemeinde 2:4 ( 0:2 )
Berlin-Liga gegen Kirchen-Liga
Spakianerinnen..... zu diesem Spiel gibt es erst einmal nur eines zu sagen
AHUU!!! Fußballherz was willst Du mehr!?
Natürlich gab es irgendwo auch Schatten, doch nach dem mußte man dieses mal lange suchen. Ich könnte mir vorstellen, dass euer Head Coach dies heute auch gern gesehen hätte.
Kommen wir zum Spielverlauf, groß waren Sie, stämmig und schnell waren Sie..... doch spielerisch wart Ihr ihnen überlegen! Hochachtung vor dieser Leistung Lady's und wie Ihr dagegen gehalten habt.
Die ersten zehn Minuten plätscherte es so vor sich hin und man beschnuperte sich, dass Erwachen kam mit dem blitzschnellen Konter des Gegner's, welcher auch wie aus heiterem Himmel, zum 0:1 führte. Spielerisch, kämpferisch und auch die Laufbereitschaft........ alldies stimmte heute bei euch und so kam es wie es kommen musste, IHR dominiertet das Mittelfeld und standet in der Abwehr sehr gut. Die Möglichkeiten die sich der Gegner erspielte rührten aus Ihrer Schnelligkeit her, doch was durchkam, wurde durch gute Reflexe und Glanzparaden von Nadine vereitelt.
Und doch kam es ca. in der 30 Minute mal wieder zu solch einem Konter über links, mit schneller Flanke nach innen und rein, 0:2. Doch wer gedacht hatte ihr würdet jetzt einbrechen, der hatte sich gewaltig geirrt! Ihr hattet eure Spielweise beibehalten und sich nicht beirren lassen!
Ihr hättet draussen stehen und dies mit meinen Augen sehen müssen, diese Harmonie zwischen Routiene, Erfahrung und jugendlichem Ehrgeiz, hatte eine faszinierende Auswirkung auf die noch unerfahrenen Mannschaftsteile. Jeder rannte und kämpfte, keiner wollte dem anderen nachstehen....... so werden grosse Team's geboren!
Bis zur Halbzeit bot unser Team ein weiterhin ausgeglichenes Spiel ( trotz Wechsel gab es keine Spielflussunterbrechung ), mit einigen wenigen guten Aktionen, die auch mit ein wenig mehr Glück, zu einem Anschlußtreffer hätten führen können.
Mit 0:2 ging es in die Halbzeit und wer dachte der Akku wäre jetzt leer ( wie sonst immer in der 2. Halbzeit ), der sah sich gewaltig getäuscht!!! Unsere Lady's machten dort weiter wo Sie aufgehört hatten, als stünde es noch 0:0. Und es dauerte abermals 20 Minuten bis die Jungen Männer mit zwei schnellen Spielzüge unsere Abwehr zweimal knacken konnten und in der 65. und 68. Minute zum 0:3 u. 0:4 ihren Vorsprung ausbauten. Wer denkt es wäre vorbei..... kann sich schnell mal täuschen. Eine herrlich herrausgespielte Situation aus dem Mittelfeld, zwei... drei mal Passspiel und schon ging es über rechts in den gegnerischen Strafraum. Eine Flanke von Jasmine auf den langen hinteren Pfosten erahnte und erlief sich Joan, den Sie unhaltbar ins untere Eck, zum 1:4 ins Netz hämmerte.
Wer dachte unsere Spakianerinnen gäben sich damit zufrieden, war getäuscht und spielfreude war Trumpf..... nach dem Motto, was einmal klappt, geht auch ein zweites mal.
Und wieder eingeleitet durch ein stark spielendes Mittelfeld auf rechts raus, dort empfängt und behauptet den Ball Lea, die ihn mittels einer präziesen Flanke in den Strafraum schickt, wo ihn Fischi (Steffi) in Empfang nimmt und in die Maschen für den Torwart unhaltbar versenkt!
Schaaaade....... das dies Spiel nicht noch 15 Minuten länger ging, wer weiß wie unsere Lady's die noch zerlegt hätten!
Euer intilligentestes, kämpferischtes und schönstes Spiel bisher Spakianerinnen und lasst mich noch etwas persönliches dazu sagen........ ich bin nicht der Mensch, der Einzelpersonen herraus heben möchte, aber einiges muß mal erwähnt werden:
Zum ersten profitiert die Mannschaft von einer hervoragenden und sehr erfahrenen Abwehr (Lisa und Silvo), zum zweiten von einem wahnsinns kreativen und technisch starken Mittelfeld mit Caro, hinzu kommen Spielerinen wie Fischi, Lea, Jasmine und noch viele andere mehr...... wichtig ist jetzt nur, wie IHR es jetzt umsetzt!
In dieser Mannschaft steckt soviel Potenzial und dadurch auch bestimmt gewisser Leistungsdruck, aber denkt daran.... nur mit hoch gesteckten Zielen, findet eine angemessene Förderung und Ausbildung statt. Entwickelt euch weiter..... bitte gebt nicht nach oder gar auf, denn in dieser Mannschaft habt ihr ALLE die Chance, euch weiter zu entwickeln! Zudem brauch die Mannschaft einen jeden einzelnen von euch, Ihr ahnt gar nicht wie wertvoll ihr für das Team noch werdet.
Heute habt ihr vielen Fußballfan's mit eurem Spiel Freude gemacht!
Moschi

nach oben springen

#4

RE: Freundschaftspiel FSV Spandauer Kickers 1975 - Turbine Potsdam III 10:0

in Spielberichte Saison 14/15 25.08.2014 06:28
von Inka Peter | 100 Beiträge

Bevor hier der neueste Bericht erscheint, noch eine kleine kurze Anmerkung meinerseits:

Wir (Trainerteam und Mannschaft) sind unserem MOSCHI dankbar, dass er jetzt für uns die Spielberichte schreibt, nachdem wir die letzten zwei Jahren hier kaum etwas über die 1.Damen lesen konnten.

Die Berichte werden weiterhin unter meiner Anmeldung stehen, allerdings wird ab sofort als erstes immer der Verfasser stehen.

nach oben springen

#5

RE: Freundschaftspiel FSV Spandauer Kickers 1975 - Turbine Potsdam III 10:0

in Spielberichte Saison 14/15 25.08.2014 06:30
von Inka Peter | 100 Beiträge

So hier jetzt der Spielbericht von MOSCHI

Heute am 24.08.2014 begrüßten unsere Spakianerinnen, die Mannschaft von
Turbine Potsdam III zum wahrscheinlich vorletztem Testspiel.

FSV Spandauer Kickers 1975 – FFC Turbine Potsdam III 10 : 0 (4:0)


Vorweggenommen....... Turbine's III war augenscheinlich ihr Nachwuchskader, da man bei den Lady's den Eindruck hatte, Sie wären so zwischen 16 – 18 Jahre alt. Doch dies sollte bei einem Verein wie Turbine, mit solch einem Leistungskader und famoser Jugendtalentschmiede, kein großer Leistungsunterschied sein.
Dachten wir jedenfalls.......

Die ersten 10-15 Minuten beschnupperten sich beide Mannschaften..... nah sagen wir, unsere schnupperten, was da wohl auf sie zukäme.
Und schon, als wir dachten es traut sich keiner, eröffnete Caro aus halb rechter Position mit einem wunderschönen Distanzschuss unter die Latte, den Reigen zum 1:0.
Vorangegangen sind schon einige gute Spielsituationen, die bei besserer Konzentration, bereits zur Führung geführt hätten.
Doch Fußballgott was willst du gleich alles auf einmal!
Mit zunehmender Spieldauer, wurde die Feld.- und Spieldominanz unserer Lady's immer klarer und folgerichtig markierte Alina C. Mit einem schönen gefühlvollen hohen Ball über die Turbine Torhüterin hinweg, was in Ihr steckt und das 2:0. Als ahnte Sie das man mehr von Ihr erwartet, tankte Alina C. Sich auf rechts durch in den Fünfmeterraum und schoss ins kurze Eck mit einem straffen Schuss, dass 3:0.
Das 4:0 markierte noch vor der Halbzeit Joan, welches über links eingeleitet wurde.
So gingen wir in die Halbzeit und vermerken.- tu ich jetzt erst bewusst- dass einige unserer Leistungsstarken Spielerinnen noch fehlten.
Sorry Lady's, dass viel aber beim Spiel nicht auf, denn jeder der vom Coach gebracht wurde ( egal auf welcher Position ), hatte sein möglichstes getan, um dem Spiel sein Schwung zu erhalten. Dies sollte auch die zweite Halbzeit zum Ausdruck bringen.
Es wurde freudig weiter aufgespielt..... weiß nicht was der Coach in der Halbzeit zu den Lady's gesagt hatte, aber es war schon sehr gut anzusehen und flutschte bereits das zweite Spiel hintereinander.
Es wurde fleißig vom Coach durch gewechselt und tat dem Spiel trotz allem kein Abbruch.
Mit Kraft, Arbeit, Technik, Ausdauer und Willen, hatte sich auch Lea mit dem 5:0 in die Torschützenliste eingetragen, dass 6:0 erarbeitete sich Sühedanur, zum 7:0 schoss Jasmine aus zweiter Reihe mal einen rein und das 8:0 war eine schöne Ecke von Janine, die Silvo in Ihrem eigenen Still, mit dem Kopf in das gegnerische Tor drückte! Wer will die aufhalten wenn sie mal in Fahrt kommt?
Wo sind wir stehen geblieben.... ach ja, dass 9:0 erarbeitete sich Vanessa in ihrem eigenen Still, mit hartnäckigem Nachsetzen und das 10:0 war von Jasmine, solch ein

Ding nach dem Motto.... ich tank mich mal durch und schieß ihn mal ein.
Da wäre noch zu erwähnen, wir spielten auch mit Nadine im Tor und bis auf zwei Torraumszenen, die sie wie immer zu Hundert Prozent löste, fand der Gegner keine Möglichkeit, Sie weiter zu testen!

Also, alles in allem, scheinen die vielen Vorbereitungsspiele doch noch rechtzeitig, zu einem zumindest zum Teil, funktionierenden Team zu führen!
Ich bin wirklich ehrlich über euch erstaunt Lady's, den bereits nicht mehr erwarteten Wandel, scheint Ihr klamm heimlich zu vollziehen und ich sag es nochmals und kann es nicht oft genug sagen..... jeder einzelne ist für diese Mannschaft und den Erfolg, WICHTIG!!!
Ob jung, ob Gestanden, ob schwächer oder stärker, jeder kann von jedem etwas lernen und ich als Außenstehender sehe die Wandlung in der Mannschaft und möchte hiermit nochmals unsere Leistungsträgerinnen ansprechen ( bewusst keine Namen ), danke, denn was hier entsteht, könnte ohne euer Mitwirken, nicht entstehen!!!
Nehmt unsere jungen wilden unter eure Aufsicht und Ihr Kücken..... hört zu, schaut zu und entwickelt euch weiter, lernt von denen, die es euch lehren können!
Coach.... Team.... wir freuen uns auf eure nächste Vorstellung, bis dahin, einer eurer treuesten Fan's.
Moschi

nach oben springen

#6

Letztes Testspiel

in Spielberichte Saison 14/15 01.09.2014 18:06
von Inka Peter | 100 Beiträge

Bericht von MOSCHI


31.08.2014


Letzte Vorbereitungsspiel der 1.Damen bevor es an das Eingemachte geht!!!


Spandauer Kickers 1. Damen – Spandauer Kickers 1.B 0 : 12 ( 0:6 )


Ich glaube über das Ergebnis brauchen wir hier nicht zu sprechen, da dies nicht maßgeblich war, entscheidend war die Einstellung und das körperliche Entgegenwirken!
Nach einem Blitzstart der Jungen ( Wilden ) stand es bereits nach ca. 8 Minuten 0:2 und unsere Spakianerinnen wussten im ersten Augenblick nicht wie Ihnen geschah und wie sie ins Spiel zurück finden sollten ( oder sollte ich sagen, wie sie erst einmal ins Spiel finden sollten ).
Hierzu ist zu bemerken, dass einige Spielerinnen auf ungewohnten Positionen spielten und daher anfangs nicht die Zuordnung stimmte, somit konnten die Jungen, die abgeklärter und eingespielter aussahen, ihre Chancen eiskalt ausnutzen. Als unsere Lady's langsam ins Spiel fanden und selbst versuchten etwas zu kreieren, gab es die nächsten Dämpfer, 3 und 4, es folgten 5 und sechs, ohne das wirklich von uns, für das Tor der Jungen, auch nur irgendeine Gefahr ausging. Natürlich rochen wir auch kurz am Tor und halb Chancen sahen wir auch, doch nichts Zählbares!
Dies war jedoch wie schon erwähnt, nicht maßgeblich, die Einstellung und dessen Umsetzung, waren an dem Tage wichtig.
Wie ich schon am Anfang schrieb, werde ich keine Kommentare zu einzelnen Leistungen bzw. Personen hier niederschreiben, da diese Beurteilung einzig und allein dem HC ( Head Coach ) vorbehalten ist, aber im allgemeinen Lady's, werde ich mir hier anmaßen, über die allgemeine Einstellung des Team's etwas zum Besten zu geben.
Und damit fange ich heute an, denn das Spiel plätscherte auch in der 2. Halbzeit so vor sich hin, wo unsere Lady's sich noch einige Halb-Chancen heraus spielten und die Jungen uns noch 6 Dinger einschenkten.
Spakianerinnen...... diese Saison wird voraussichtlich nicht nur von der Spielkunst entschieden, da es drei bis vier Mannschaften auf einem Level in der Berlin – Liga gibt. Diese Saison wird entscheidend sein, welche Mannschaft am besten als Einheit funktioniert und wie alle durch die Zeit ( Verletzung, Job, Ausland, Schule...usw. ) kommen.
Somit sind wir am Kernpunkt, die Kadergröße wird sehr wichtig sein ( Ihr alle wisst wie es in der letzten Saison aussah ) , Harmonie ist sehr wichtig ( und in diesem Punkt sind unsere Leistungsträger gefordert ), denn eine Mannschaft ist nur so stark, wie ihr schwächstes Glied und wenn ich dies moralisch runter Butter, dann darf ich mich nicht wundern, wenn im Team Unfrieden und Unruhe aufkommen.
IHR, die schon vieles erlebten und durch machten, Ihr seid jetzt an der Reihe den jungen Mädel's zu zeigen, was sie noch falsch machen oder gar besser machen könnten. Was ihr hinterlassen tut, ist euer Denkmal im Verein!!!
Stellt euch vor wir wären fünf Jahre später, unsere gestandenen Frauen spielen Beachvolleyball und bemerken das dort auf dem Platz, noch so viele Gesichter mitspielen, denen SIE halfen sich weiter zu Entwickeln!
Mich würde da schon der STOLZ Übermahnen!
Der Coach kann unsere Jungen Lady's nicht im Spiel mit einbinden, aber ihr könnt es.
Nicht mit Beschimpfungen, Belehrungen oder gar Mobben, sonder daran denken wie wir alle mal selbst angefangen haben und was aus vielen von euch wurde!
Harmonie und Verständnis, sobald wir die Spaki - Arena betreten, dass macht auch beim Gegner Eindruck und die Küken ( sorry! ), werden es euch ewig danken!!!
Dies möchte ich mal sacken lassen und daher endet mein Bericht heute hier. Ich weiß, es ist diesmal nicht so ausführlich, doch darum ging es mal nicht!
Ich wollte hier und heute mal ein Zeichen zum Mannschaftsgeist setzen, bildet eine eingeschworene Gemeinschaft und Ihr erntet am Ende der Saison auch die Früchte dafür Lady's.
Übernehmt Verantwortung und bastelt euch selbst ein Denkmal ( Caro, Steffi, Lisa, Silvo und all die ewig jung gebliebenen Spakianerinnen ).
Wir werden in jedem Fall, Stolz auf euch sein!!!
sportliche Grüße
euer Moschi

nach oben springen

#7

1.Punktspiel

in Spielberichte Saison 14/15 08.09.2014 11:50
von Inka Peter | 100 Beiträge

Hier der Bericht von MOSCHI



Liebe Spaki-Familie,
Spakianerinnen und Spakianer,

heute am 07.09.2014 startete unsere 1. Damen in die Verbandsliga (Berlin-Liga) Saison 2014/2015 und erwartete zum ersten Vergleich unseren Nachbarn, den SC Borsigwalde.

FSV Spandauer Kickers 1975 - SC Borsigwalde 1910 4 : 1 ( 1 : 0 )

Die Anspannung war zu spüren, bei einigen Spielerinnen und auch bei uns, den Fan's und Zuschauern.
Dies war jedoch unbegründet, da unser Gegner sich tief in die eigene Hälfte zurück zog und auf's Abwehren beschränkte. Ein dauerhaftes anrennen und Chancen über Chancen waren zu sehen, doch genau dieses Gefühl der Überlegenheit, kann zu einem Spielbruch führen.
In der 10. Minute dann die vermeintliche Erlösung durch ein schönes Tor von Lea und das Bild änderte sich trotzdem nicht, es wurde nicht erleichtert aufgespielt, sondern weiter wild angerannt. Auch die endgültige Belohnung für das überlegen geführte Spiel blieb aus. Zu erwähnen wären vielleicht noch zwei Entlastungsangriffe der Borsigwalderinnen die Nadine entschärfte, jedoch aufzeigten, wie leichtsinnig unsere Abwehr in ihrer Überlegenheit, agierte. Zu erwähnen wäre noch die 30. Minute, da gab es noch eine gelbe Karte gegen unsere Abwehr und das war auch berechtigt. Mit dem 1 : 0 ging es dann auch in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete, mit Angriffen auf's gegnerische Tor. Kopfbälle, Spielzüge und Distanzschüße, alles gaben unsere Lady's zum Besten, doch die Belohnung blieb aus! Das Runde wollte einfach nicht ins Eckige, an die Latte, knapp daneben, auf die Torhüterin..... da war alles dabei, nur nicht die Erlösung!
Und wenn du es vorne nicht machst..... was kommt dann?
Im Rückraum wird bei uns der Ball verschoben und als Nadine ihn nach vorne schlägt, völlig unkonzentriert, schlägt sie den Ball der Spielführerin von Borsigwalde vor die Füße und die schockt die gesammte Spaki - Familie mit dem Ausgleich zum 1 : 1 in der 55. Minute.
Anstoß und ab in Richtung gegnerische Tor, unnötiger Ballverlust, ein lang geschlagener Pass auf die Spielführerin von Borsigwalde und unsere Viererkette war zum zweiten mal ausgehebelt.

Da stand nur noch Nadine vor der Gegnerin und bewies, weswegen wir an sie glauben, ein wahnsinns Reflex mit dem Fuß, verhinderte die Führung für Borsigwalde in der 57. Minute.
Der Head Coach handelte und brachte in der 60. für Alina C., Saskia.
Das Bild änderte sich nicht, es ging immer weiter auf das Borsigwalder Tor munter drauf zu und in einem solchen Starfraumzweikampf, wurde Saskia zu Fall gebracht, was den Strafstosspfiff des Schirie's zu Folge hatte. Diesen.... in gewohnter Manier, verwandelte Caro in der 65. eiskalt zur 2 : 1 Führung. Ein Jollen und grollen rollte durch die Spaki-Arena, dass müssen die ganzen Steine gewesen sein, die uns von den Herzen polterten.
Damit war der Dreier aber noch lange nicht im trockenen, aber man merkte, dass der Wiederstand unserer Gäste zu bröckeln drohte und unser kontinuierliches Anrennen, sich doch auszahlen sollte. In der 79. eine kurze Ecke auf Caro und ihre Flanke in den Strafraum hämmert nur eine, auf solch eine Art und Weise, mit dem Kopf kurz über der Grasnabe ins Netz, Lisa zum 3 : 1.
Es konnte durchgeatmet werden und so spielte es sich plötzlich auch. Die Lady's kamen in Schwung, doch die Zeit ließ nur noch ein 4 : 1 auf Vorlage von Lea zu, welches unsere Fischi machte.
Mit einem schwer erarbeiteten Auftaktsieg und vorerst dem 2. Platz, starten wir in die neue Saison! Ich sage nur..... besser wie vergangene Saison!
Und wie schon während des Spiel's gesagt, dies ist der Stoff, aus dem die guten Krimi's geschrieben werden!
Nun noch ein paar Worte an unseren starken Kader ( 18 Spielerinnen auf dem Bogen !!!! ), Lady's die jetzt noch auf der Ersatzbank ausharren, beweist Charakterstärke und Moral, kämpft weiter und ich verspreche euch..... auch eure Chance wird kommen und dann werdet IHR gefordert sein! Zieht euch gegenseitig hoch, puscht euch und entwickelt euch weiter, denn dies ist erst der Anfang eines langen, steinigen und aufregenden Weges!
WIR GLAUBEN AN EUCH!!!
Moschi

PS.
Nicht zuviel dieser Krimi's...... wir sind nicht mehr die jüngsten!

nach oben springen

#8

Spiel gegen Adlershofer BC

in Spielberichte Saison 14/15 15.09.2014 06:07
von Inka Peter | 100 Beiträge

BERICHT VON MOSCHI

14.09.2014
Unsere 1. Damen fuhren auf spätem Sonntag nach Adlershof und der Wettergott war uns schon mal wohlgesonnen. Den ganzen Tag regnete es und hörte pünktlich auf!
Heute ein Wort von mir vorweg, hörte ich hätte mich unflätig über eine Spielerinn von uns geäußert!
Sollte ich mich auch nur in einem meiner Spielberichte schlecht über Spielerinnen geäußert haben, dann bitte ich dies zu entschuldigen und darum, mir dies persönlich kund zu tun und ich stelle das Schreiben der Spielberichte sofort ein. Es ist nicht leicht Spiele zu umschreiben ohne auch nur einen Namen dabei zu benennen!
Sollte dies jedoch ein Kommentar meinerseits Abseits des Feldes gewesen sein, so bitte ich alle dabei wohlwollend zu bedenken, dass ich auch nur ein Fußballfan bin und mir auch ein persönliches (privates ) Recht herausnehme, am Spielfeldrand in Gesellschaft, bei einer Situationsaussprache, Spielerinnen die mir nicht gefallen, oder einzelne Aktionen, zu kommentieren! Damit muss man leben und entweder daraus etwas machen, oder an sich abperlen lassen, oder sich der Kritik stellen! Damit müssen auch meine Töchter leben!!!
Jedenfalls werde ich unter keinen Umständen, mir meine pers. Meinung von jemandem verbieten lassen, mag er noch so sensibel sein. Ihr wollt doch als eine Damenmannschaft angesehen werden, dann sollte man sich auch so verhalten und mit allem auch so umgehen!
Nun zum wesentlichen.
Adlershofer BC - FSV Spandauer Kickers 1975 1 : 3 ( 0 : 1 )

Furios wie unsere Lady's starteten, ABC wurde von Beginn an in ihrer Hälfte eigeschnürt und schon in der 3. Minute hämmerte Caro einen Schuss aus der zweiten Reihe gegen den Pfosten und den Abpraller schoß Lea auch noch an die Latte. In der 5. Min. steckte Raquel einen schönen Pass durch die Mitte auf Sarah, allein auf die Torhüterin zu, schoss sie diese nur an. In der 8. Min. kam mal ein Entlastungsangriff durch ABC, der jedoch im nichts verpufte.
16. u. 17. Min. setzte Jasmine mit zwei schönen Fernschüssen neue Akzente, 20. u. 21. tat dies Caro ihr gleich, doch das Tor von ABC schien vernagelt zu sein.
28. Min., Fischi mit dem Ball aus der Mitte heraus, durchgesteckt auf links zu Lea und die fast von der Grundlinie quer durch den Strafraum auf Sarah, die zum 0 : 1 den Ball eiskalt versenkte! Ein wunderschöner Spielzug mit gelungenem Abschluss. Bemerkenswert dabei ist, dass wir einige solcher schönen Spielzüge sahen, jedoch war das letzte I-Tüpfelchen nie drauf. Es sah aus, als hätten wir nun den Gegner im Griff und dies nur eine Frage der Zeit sei, wann die nächsten Tore vielen.
Auch Gäste von Blau - Gelb und Blau - Weiß waren zugegen und beobachteten aufmerksam, wie unsere Frauen ihr Spiel gestalteten. Sie sollten eine angriffslustige Mannschaft sehen, die jedoch weiterhin ihre Chancen nicht zu nutzen wussten.
30. Raquel knapp über die Latte, 34. Lea mit einem Sturmlauf auf's Tor zu, knapp daneben, 36. Querpass Sarah von rechts durch den Strafraum auf Lea... leider wollte auch der nicht rein, 42. Alina auf rechts in die Mitte zu Fischi, die steckt den Ball zu Sarah durch und ab geht's auf die Torhüterin von ABC zu, schön gehalten von ihr.
Lady's.... manchmal ist es wie verhext, auf jeden fall habt ihr ALLE ein tolles Spiel geboten nur das Glück nicht auf eurer Seite gehabt. So ging es in die Halbzeit und welcher Schelm mag da Parallelen zu Borsigwalde sehen?
Bei Anstoß ging es wieder auf das Tor von ABC, doch plötzlich, in der 47. gab es Tumult in unserem Strafraum und einen Pfiff, irgendjemand soll zu hart zu Werke gegangen sein ( danke Jasmine für die Spannung ) und eine Gegnerin weggeräumt haben.
ABC gleicht zum 1 : 1 aus und gewinnt an Räume und Zweikämpfe, der Gastgeber ist dem Führungstreffer bedeutend näher, als unsere Mannschaft! Als wären unser Lady's ein wenig geschockt, überließen sie den Gegnerinnen Platz und Raum.
Unser Haed Coach reagierte und wechselte Linda und Saskia ein. Unsere Mannschaft übernahm langsam wieder die Kontrolle über das Spiel und so ergaben sich drüben wie hüben, Chancen im Minutentakt.
57. Caro Freistoß knapp vorbei, 58. Steilpass auf Lea, den sie leider nicht mehr reingeflankt bekommt, 62. Caro mit Freistoß abermals knapp vorbei, 64. Anspiel auf Fischi in der Mitte, setzt sich gegen ihre Gegnerin durch und steckt den Ball durch die gegnerische Abwehr auf Saskia, die in den Strafraum eindringt und wohl überlegt und eiskalt an der Torhüterin von ABC zum 1 : 2 vorbei schiebt.
75. Min. kommt Joan für Sarah,76. scheitert Fischi mit einem Heber und so wurde weiter gerannt und gekämpft. In einem dieser Zweikämpfe in der 88., blockt Saskia ganz abgeklärt ihre Gegenspielerinn und ermöglicht so Joan an den Ball zu kommen, die sofort einen Pass auf Fischi durchschiebt, die wiederrum versetzt die Torhüterin und schiebt zum 1 : 3 den Ball ein.
Wenn solche Angriffe des Öfteren ihren erfolgreichen Abschluss finden würden ,Lady's, dann müssten wir nicht immer bis ganz zum Schluss zittern. Warum belohnt ihr euch erst immer so spät?
Kurz darauf ertönte der Abpfiff.
mit sportlichen Grüßen
euer Moschi

nach oben springen

#9

Spiel gegen Grün Weiß Neukölln

in Spielberichte Saison 14/15 22.09.2014 06:31
von Inka Peter | 100 Beiträge

FSV Spandauer Kickers 1975 - Grün - Weiß Neukölln 1 : 2 ( 0 : 1 )

Zwei mal kamen wir noch mit einem blauen Auge davon, gegen Borsigwalde und gegen ABC, wo wir noch das Glück der Tüchtigen auf unserer Seite hatten und in den letzten Minuten noch das Spiel für uns entschieden!
Nun gab es für unsere Chancenauswertung die richtige Quittung, der Gegner macht aus drei/einhalb Chancen 2 Tore und wir aus unseren geschätzten 20 Chancen nicht EINES aus dem Feld!

Nur ein Elfneter von Caro Stern führte ins Ziel und den entscheidenen Treffer (Elfmeter) mussten wir auch noch in der Nachspielzeit schlucken....so grausam ist manchmal Fußball....

zuletzt bearbeitet 23.09.2014 06:57 | nach oben springen

#10

Spiel gegen Britz 11:1 (6:0)

in Spielberichte Saison 14/15 28.09.2014 23:59
von Lutz Griebsch | 10 Beiträge

Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche, wollten wir diesmal etwas für die Seele tun. In etwas veränderter Aufstellung (Jasmine Moschko und Stefanie Trautmann waren leicht angeschlagen und wurden geschont) stand es schon nach 8 Minuten 3:0. Zur Halbzeit stand es 6:0 und es erfolgten drei Wechsel. Natalie Peter (1 Tor) und Janine Moschko (2 Tore) kamen zu ihren ersten Einsätzen in dieser Saison. Nach kurzer Schlafphase in der 2. Halbzeit ging das Tore schießen weiter und das Endergebnis lautet 11:1. Torschützen waren neben den zwei bereits genannten Sarah Tiede mit 5 Treffern, Caro Stern, Alina Cibusch und B-Jugendspielerin Alexandra Almasalme mit je einem Tor.
Dieses Spiel sollten wir nicht überbewerten, denn schon nächste Woche müssen wir zum 1. FC Schöneberg, wo wir unbedingt siegen müssen, um den Anschluss an die Spitze zu halten.
Eine kurze Info an unsere Fans: "Ich freue mich sehr über eure Unterstützung! Auch über Kritik! Ich bin allerdings sehr verärgert, wenn Spielerinnen direkt kritisiert werden! Sprecht mich an. Ich bin für den Zustand der Mädels verantwortlich und wenn sie mal schlecht spielen, kommt zu mir und ich setze mich mit euch auseinander!"

Lutz Griebsch

zuletzt bearbeitet 29.09.2014 00:06 | nach oben springen

#11

BFC Viktoria II - SpaKi 0:4 (0:0)

in Spielberichte Saison 14/15 10.11.2014 11:13
von Lutz Griebsch | 10 Beiträge

Nach Wochen der Enthaltsamkeit möchte ich heute kurz vom gestrigen Spiel bei Viktoria berichten. Erstmals mit einer sehr dünnen Personaldecke ausgestattet, mussten wir auf dem kleinen Kunstrasenplatz in der Osdorfer Str. antreten. Im Tor stand die langzeitverletzte Sabrina Goclik, weil Lisa Eichler noch nicht spielberechtigt und Nadine Moschko eine Rotsperre absetzen muss. Daher war es unser Ziel den Gegner weit vom Tor fernzuhalten, was fast über 90 Minuten gelang. Das was aufs Tor kam, hielt unsere Keeperin sicher. Schon nach kurzer Zeit musste Janine Moschko verletzungsbedingt ausgetauscht werden. Für Janine kam Natalie Peter und kurz danach verletzte sich Alina Cibusch (wurde mit einer Knöchelverletzung durch die Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht). Dafür wurde Sühedanur Acikilinc eingewechselt. Jetzt mussten wir hoffen, dass sich niemand mehr verletzt, da wir keine Spielerin mehr auf der Bank hatten. Bis zur Halbzeit hielten wir das 0:0 und nahmen uns vor, den Sieg irgendwie zu schaffen. Kurz nach Wiederanpfiff erzielten wir nach einer schönen Kombination über Sarah Tiede das 1:0 durch Sühedanur. Unsere Innenverteidigerin Silvo Rust erzielte 2 Minuten später per Distanzschuß das 2:0. In der 65. folgte das 3:0 durch Joan Tecklenburg nach Traumpass von Jasmine Moschko. Den Schlußpunkt setzte in der 85. Minute Silvo mit einem direkten Freistoß aus 30 m.
Wenn man überlegt, wer alles gefehlt hat, hat die Mannschaft eine tolle Leistung geboten! Besonders hervorheben möchte ich diesmal Saskia Walter, die sehr häufig von mir kritisiert wird, aber in diesem Spiel sehr viel gearbeitet hat. Wenn die Leistung so bleibt, habe ich auch nichts rumzumeckern! Nicht vergessen will ich Jasmine, die sich jetzt als Führungsspielerin zeigt und mein besonderer Dank gilt unserer gestrigen Torfrau Sabrina!
Die anderen brauchen sich nicht zurückgesetzt fühlen, ihr habt alle ein gutes Spiel gemacht!

nach oben springen

#12

RE: BFC Viktoria II - SpaKi 0:4 (0:0)

in Spielberichte Saison 14/15 25.11.2014 12:16
von Lutz Griebsch | 10 Beiträge

Hallo Freunde des Frauenfussballs!
In der letzten Woche spielten wir zu Hause gegen den 1. FC Lübars und verloren verdient mit 0:2! Lübars spielte uns in der 1. Halbzeit phasenweise an die Wand und ging nach individuellen Fehlern 2:0 in Führung, was auch den Halbzeitstand bedeutete. In der 2. Halbzeit haben wir uns zumindest gewehrt, aber zählbares sprang nicht dabei raus. Vermutlich hätten wir bis Montag weiterspielen können, ohne ein Tor zu erzielen. Solche Spiele gibt es und deshalb mussten wir es schnell abhaken und uns auf die nächste schwere Aufgabe bei SFC Stern 1900 vorbereiten.

Am Sonntag hatten wir zum wiederholten Male große Personalnot, weil diverse Verletze und Urlauber ersetzt werden mussten. Hinzu kam, dass nicht jeder den Fussball in den Vordergrund stellt! Immerhin hatten wir eine Reservespielerin auf der Bank!!!
Schon aus diesem Grunde war ich über das 1:1 erfreut, weil die anwesenden Mädels alles gegeben und sich echt aufgeopfert haben.
Ich habe der Mannschaft am Sonntag in der Halbzeit gesagt, dass ich in meiner 28-jährigen Trainertätigkeit erstmals 45 Minuten auf der Bank gesessen habe. Die Mannschaft ist so aufgetreten, wie man es sich als Trainer wünscht. Eine tolle Leistung mit der verdienten 1:0 Führung zur Halbzeit. In der 2. Halbzeit übte Stern 1900 großen Druck aus und kam in der 50. Minute zum Ausgleichstreffer. Nach 90 Minuten war das Spiel mit einem gerechten Unentschieden vorbei.
Bedanken möchte ich mich bei folgenden Spielerinnen:
Nadine - Silvo - Jasmine - Natti - Lui - Raqui - Linda - Joan - Sarah - Saskia - Janine - Sühedanur

nach oben springen

#13

RE: BFC Viktoria II - SpaKi 0:4 (0:0)

in Spielberichte Saison 14/15 01.12.2014 08:08
von Lutz Griebsch | 10 Beiträge

Gestern mussten wir bei eisigem Wetter unser letztes Heimspiel der Hinrunde gegen FC Internationale bestreiten. Zum Glück hat sich unsere Personalnot etwas gelindert. Caro Stern ist aus dem Urlaub braungebrannt zurückgekehrt und mit Lisa Eichler ist eine zweite Torfrau ab sofort spielberechtigt. Unser Plan war, das Spiel möglichst schnell zu entscheiden, um bei diesem Wetter keinem Rückstand hinterher laufen zu müssen. Schon in der 4. Minuten erzielte Sarah Tiede das 1:0 nach einem tollen Pass von Silvana "Silvo" Rust. Der Druck auf das Internationale-Tor wurde danach hoch gehalten. Die Folge war das 2:0 von Silvo nach einer Ecke von Saskia Walter in der 20. Minute. Caro erzielte per Distanzschuss in der 30. Minute das 3:0 und Saskia erzielte in der 39. Minute per Solo das 4:0. In der zweiten Halbzeit spielten wir auf ein Tor, aber ein weiterer Treffer wollte uns nicht mehr gelingen. Anzumerken ist noch, dass Nadine Moschko beim Stande von 1:0 dreimal glänzend hielt und somit ein Garant für den Sieg war. In der kommenden Woche müssen wir bei Blau-Weiß Hohen Neuendorf ran. 3 Punkte sind Pflicht, um noch etwas in der Tabelle zu klettern.

nach oben springen

#14

Hallenrunde

in Spielberichte Saison 14/15 26.01.2015 09:37
von Lutz Griebsch | 10 Beiträge

Wie ihr bereits auf der Homepage von SpaKi nachlesen konntet, haben wir das Hallenmasters durch den 2. Platz am gestrigen Abend direkt erreicht! Eine tolle Leistung, allerdings mit einem etwas holprigem Start. Trotzdem waren wir sehr erfreut, da wir erst im letzten Spiel alles klar machen konnten. Unseren lautstarken Zuschauern sei gedankt, der Jubel fürs Weiterkommen war unbeschreiblich. Noch lauter wurde es, als Nadine Moschko verdientermaßen als beste Torhüterin gewählt wurde.
Das Hallenmasters findet am Sonntag, 8. Februar 2015 von 10-18 Uhr in der Sporthalle Schöneberg statt.
Wir freuen uns über jeden, der uns unterstützt!
Weitere Termine in der Vorbereitung:
Freitag, 30. Januar, 19.30 Uhr Beginn Freundschaftsspiel gegen eine dänische U19-Mannschaft in der Spandauer Str.
Freitag, 6. Februar, 19.30 Uhr Beginn Freundschaftsspiel gegen Stahl Brandenburg am Brunsbütteler Damm
Das erste Rückrundenspiel findet am 15. Februar um 12 Uhr bei FC Internationale am Priesterweg 3 statt.
Am 22. Februar empfangen wir die Mannschaft von SFC Stern 1900 um14 Uhr in der SpaKi-Arena.

zuletzt bearbeitet 26.01.2015 10:31 | nach oben springen

#15

RE: Hallenrunde

in Spielberichte Saison 14/15 30.03.2015 14:22
von Lutz Griebsch | 10 Beiträge

Wir leben noch!
Die Rückrunde begann unglücklich mit zwei überflüssigen Niederlagen! Zunächst spielten wir bei Internationale und verloren 0:1. Zu einem lag es an der Schiedsrichterin, zum anderen an Mangel an Personal. Im darauffolgenden Spiel ernteten wir eine weitere Niederlage gegen Stern 1900 (0:1). Diesmal spielten wir gut, waren aber vor des Gegners Tor nicht vom Glück getroffen. Jetzt musste langsam an der Abwärtsspirale gedreht werden. Im Heimspiel gegen Adlershofer BC siegten wir verdient mit 3:1, dem ein 0:0 beim Tabellendritten GW Neukölln folgte. Ein sehr gutes Spiel unserer Mannschaft, wenn bloß nicht die mangelhafte Chancenauswertung wäre! Anschließend kam Viktoria 89 zu uns, ein weiterer Sieg (1:0)! Auch hier mussten wir bis zur letzten Minute zittern, weil Chancenauswertung ... Ein relaxtes Spiel fand dann bei FFC Britz statt. Zur Halbzeit noch 0:0, stand am Ende ein 10:0 Sieg! Zwischendurch besuchte uns der Adlershofer BC zu einem Pokalspiel. Wir verloren sehr unglücklich mit 0:1. Über den Grund muss ich vermutlich nichts mehr schreiben. Chancenauswertung ... Am gestrigen Tage spielten wir noch gegen Hertha 03 Zehlendorf. Nach 3 Minuten stand es durch zwei Tore von Sarah Tiede 2:0. Diesmal ließen wir keine Chancen aus, sondern die Schiedsrichterin (pfeift sonst Regionalliga) nahm uns Tore, weil sie mit der Abseitsregel auf Kriegsfuß stand. So mussten wir in der 2. Halbzeit nachlegen. Dani Busch, Lisa Eichler und Alina Cibusch trafen und am Ende stand es 5:0. Jetzt ist erstmal Pause und am 12. April müssen wir zu Blau-Weiss Berlin, die momentan Platz 2 belegen. Im Hinspiel verloren nach einem tollen Spiel 0:1. Dieses Ergebnis wollen wir diesmal drehen und unsere Punktspielserie (5x ohne Niederlage) fortsetzen.
Wir wünschen unseren Fans ein frohes und gesundes Osterfest!

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Carsten Mross
Besucherzähler
Heute waren 39 Gäste und 1 Mitglied, gestern 28 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 178 Themen und 3150 Beiträge und 150 Mitglieder.


Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 38 Benutzer (20.09.2011 12:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de