mit Klick auf das Logo geht es zurück zur Spaki - Homepage



#31

Heim gegen SW Spandau

in Spielberichte Saison 12/13 28.04.2013 09:04
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Am gestrigen Tage konnte man,bei wohlwollender Betrachtung,erkennen,daß die letzten Trainingseinheiten doch Früchte gertragen haben (oder beginnen,zu tragen).
Bei deutlicher spielerischer Überlegenheit versäumten wir es jedoch aus unserer Überlegenheit,mehr Kapital zu schlagen.
Im Offensivbereich fehlte es häufig an Konsequenz,Entschlossenheit oder Willen,ein Tor zu erzielen. So etwas kann man natürlich auch nicht von heute auf morgen lernen,aber dies ist auf jeden Fall ein Punkt,an dem gearbeitet werden muß,da wir sonst zu Vor-dem-Strafraumspielern "verkommen".
Deutlich verbessert im Spielaufbau (allerdings gegen einen Gegner,der fußballerisch doch recht limitiert war)boten wir über 80 Min. ein gefälliges Stück Fussball.
Unser Gegentor fingen wir in der letzten Minute wie immer durch einen lang vor unser Tor geschlagenen Ball,den wir nicht konsequent verteidigten.Glücklicherweise hatten wir zu diesem Zeitpunkt schon zwei Tore erzielt.
In Hz 1 kam SW durch ähnliche Spielsituationen zu zwei Großchancen (einmal Latte,einmal knapp vorbei),so daß wir mit Pech auch häten irgendwie verlieren können.
Da wir aber in den letzten Spielen genug Pech hatten,stand unter dem Strich ein fußballerisch verdienter Sieg.
Auch war eine deutliche Verbesserung in der Verteidigung von langen Bällen zu verzeichnen,ideal ist das aber noch nicht!
Eine wieder sehr engagierte und weitgehend erfolgreiche Leistung zeigten unsere beiden Innenverteidiger Luca und Johann.


nach oben springen

#32

Auswärts gegen BSV 92

in Spielberichte Saison 12/13 01.05.2013 15:50
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Deutlich zu hoch gewannen wir am 1.Mai gegen den BSV 92. Die erste Hälfte der 1.Hz waren wir noch im Tiefschlaf,schmlimm anzusehen,keine Einstellung,kein Wille,viele Fehlpässe. Besserung dann in den letzten 15 Minuten,Hz 1:1.
In der 2. Hz insgesamt besseres Niveau,2:1 für uns,dann wieder der Ausgleich und die Riesenchance für den BSV zur 3:2 Führung,glücklicherweise nur den Pfosten getroffen.
Ich befürchtete jedenfalls Schlimmeres,da wir noch immer viel zu anfällig bei langen Bällen sind und unsere Außenverteidiger nicht immer (oder eher selten) erkennen,daß man in einem solchen Fall auch mitdenken,mitlaufen und mitspielen muß.
Irgendwie kam es dann dieses Mal aber genau andersherum,die letzten 10 Minuten des Spieles drehten wir plötzlich offensiv auf und erzielten drei Tore zum 5:2 Endstand.
Da wir ja Bayerns Rotationssystem spielen (vielleicht nicht ganz so wild) hatten wir heute auf Julius,Anton,Alessandro und Mert verzichtet.Henri ist leider noch immer erkrankt!
Dafür konnte Jonas auf der 6 mit hohem Laufaufwand überzeugen,die zweite 6 war am Anfang eine echte 6 (Schulnotensechs),später deutlich verbessert,mit doch sehr offensiver Ausrichtung (Kai).Timo G überzeugte in Hz 2 als Außenverteidiger,Klaus bewegte sich vorn gut und erweist sich als gefährlicher Strafraumspieler.Auch Ilhan wirkte,zumindest in Hz 2 verbessert,Robert war ein guter offensiver Mittelfeldspieler und erzielte 2 Tore,eines davon durch einen schönen Fernschuß.
Aber,wie schon oben erwähnt,heute war viel,viel Glück dabei,so daß sich eine alte Weisheit bewahrheitete : im Laufe einer Saison gleicht sich Glück und Pech irgendwann aus.
In den letzten beiden Spielen war Kalli im Tor,gegen SW hatte er eigentlich keinen Ball zu halten,heute hatte er in zwei,drei Szenen die richtige Idee.


nach oben springen

#33

Auswärts gegen SV Pfefferwerk

in Spielberichte Saison 12/13 09.05.2013 13:25
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Ein beachtliches Unentschieden erreichten wir gestern an der Rennbahnstraße auf einem Rasenplatz,der seinen Namen auch halbwegs verdiente.
Weshalb ?
Weil,erstens,der Trainer des Gegners mir nach dem Spiel sagte,daß seine Mannschaft, bis auf ein Unentschieden, bislang alle Spiele recht souverän gewonnen hätte.
ich,zweitens,mein Fehler,einen Spieler zu wenig bestellt hatte und wir somit,nach Merts krankheitsbedingter Absage, mit Can nur einen Aw besaßen,
sich,drittens,unser Goali Klaus (bislang 5 Tore oder 6??) nach 10 Min. vermutlich schwerer am Knie verletzte (wollen wir es nicht hoffen!)
wir,viertes,unser gesamtes offensives Mf umstellen mußten,da Kai nicht dabei war und Robert (Tw-Rotation)ins Tor ging,in dem er seine Sache in Manuel Neuer Manier souverän erledigte.
Und,fünftens nach einem Halbzeitrückstand von 0:2 ich nicht mehr viel Hoffnung hatte!
Pfefferwerk war in beiden Hz eine absolut sympathisch-faire Mannschaft mit einigen guten Einzelakteueren. Robert verhinderte in der 1. Hz mit einer Glanzparade das 0:3 und damit das wohl sichere Aus in dieser Partie,wir besaßen zwei-drei halbe bis dreiviertel Chancen,spektakulär dabei Kallis Fallrückzieher nach einer Ecke,knapp am langen Angel vorbei.
In Hz 2 bekamen wir besseren Zugriff auf das Spiel,weil im Mittelfeld mehr gelaufen und aggressiver attackiert wurde (hier v.a. Antons Leistungssteigerung erwähnenswert)
Eine Riesenchance dann,in Gomezmanier, nach schöner Alessandroflanke über den Tw hinweg, auf der Torlinie vergeben.Anschlußtreffer dann nach langem Ball (nach Roberts Abstoß?),Kalli hebt über den Keeper hinweg,ähnlich fällt das 2:2 durch Alessandro.
Wir haben noch ein-zwei gute bis sehr gute Chancen,aber auch der Gegner tauch immer wieder gefährlich in unserem Strafraum auf.
Julius muß zweimal wegen Wadenkrämpfen pausieren.Alle haben wirklich bis zum Schluß alles gegeben,auch Can und Nickel auf der linken Abwehrseite!
Insgesamt eine gute,engagierte Leistung aller Akteure in Hz 2!
Hoffen wir,daß Klaus es nicht allzu schlimm erwischt hat,konnte jeden Fall auch nach Spielende das Gelände nur humpelnd verlassen.


nach oben springen

#34

Auswärts gegen Normannia

in Spielberichte Saison 12/13 12.05.2013 16:08
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Ehrlich gesagt,hatte ich Schlimmeres berfürchtet!
Von den 15 eingeladenen Akteuren,waren am Sonntag zum Spiel noch zwölf übrig geblieben. Unser ganzes "offensives" Mf mußte ich wieder total umkrempeln : spielten zu Beginn der Rückserie Kai und Robert, gegen Pfefferwerk Alessandro,Sirac ,heute Jonas,Timo M. Ilhan (gute Partie im Tor) und Kalli (auch gut,der einzige Gegentreffer,den er kassierte,war,selbst nach Aussage des gegnerischen Trainers,irregulär,da er auf der Torlinie bei einer hohen Eingabe behindert wurde!).
Und das Spiel gegen Pfefferwerk hatte Kraft gekostet,so daß ich insgeheim einen Kräfteeinbruch befürchtete,zumal auch noch Sirac nach 20 Minuten verletzt ausfiel und dafür Tarik in den Sturm beordert wurde,wo er seine Sache so gut machte,wie es ging.
Zwei Großchancen wurden vergeben (einmal kurz vor der Hz,Kalli 1:1 gegen den Torwart,kurz nach der Hz Ilhan mit Heber über den Torwart an die Latte.
Unschön an heutigen Vormittag war,daß einige Akteure nach dem irregulären Treffer zum 0:1 ihre Nerven verloren und den Schieri verbal attackierten (Timo M., Zeitstrafe,Jonas Rot mit unsäglichem Ausspruch),Ilhan war,nach nicht geahndetem Foul auf der gegnerischen Strafraumgrenze, auch gefährdet.
Dass wir trotzdem das Spiel lange offen halten konnten und nur in den letzten 10 Minuten kaum mehr etwas nach vorne zustande brachten,ist unter den geschilderten Umständen nicht verwunderlich.
Hut ab aber vor der Lauf-und Einsatzbereitschaft der Mannschaft,wären die unschönen oben erwähnten Ausraster nicht gewesen hätte man wirklich zufrieden sein können (Can,Johann,Luca,Nickel,Anton,Julius,Jonas,Timo M.,Tarik, Ilhan (bzw. Kalli))
Für viele Spieler sind die Begegnungen gegen B1 Mannschaften aber durchaus weiterführend,sofern sie die Herausforderungen annehmen.
So werden Luca und Johann in der Innenverteidigung immer sicherer,Julius und Anton weisen hohe Laufbereitschaft auf,arbeiten gut im Verbund,Timo M zeigt deutliche Leistungssteigerungen,Kalli bindet sich besser ins Offensivspiel ein,Ilhan ist vorn aktiver als zu Beginn der Serie.
Unschön ist die Tw-Situation,jedes Mal muß ich im gewissen Sinne Überzeugungsarbeit leisten,aber nichtsdestoweniger stellen sich die infrage kommenden Akteure im Mannschaftsinne auf diesem offenbar nicht ganz so geliebten Posten mit ihrem Können zur Verfügung!
Klaus wird,so wie ich es schon befürchtete,wahrscheinlich für den Rest der Saison ausfallen.


nach oben springen

#35

RE: Auswärts gegen Cimbria

in Spielberichte Saison 12/13 02.06.2013 19:57
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Unser Spiel gegen Grunewald endete 5:5, Cimbria hatte die Partie gegen denselben Gegner mit 1:8 verloren. Von daher hatte ich böse Befürchtungen,zumal mir am Samstag abend noch Kai und Alessandro absagten und Nickel und Can "nachnominiert" werden mußten.
In etwas defensiverer Ausrichtung,mit nur einem Stürmer (Kalli) entwickelte sich aber eine völlig ausgeglichene Partie,wobei die klareren Chancen (Robert mit Flugkopfball knapp am langen Pfosten vorbei, Ilhan (Tw in Hz 1) mit Pieke knapp darüber und Kalli,nachdem er schon am Tw vorbei war, ein Meter neben das Tor,auf unserer Seite lagen.
Eine gute Einzelaktion eines gegnerischen Stürmers brachte in der Mitte der 2. Hz die 1:0 Führung des Gegners.
Ein Schieri war nicht erschienen,so daß der gegnerische Trainer pfiff,in Hz 1 auch völlig fair. In Hz 2 allerdings kippte dann seine Leistung etwas,einige Minuten vor Schluß gab es dann ein ganz böses Foul an der gegnerischen Strafraumgrenze,die dazu führte,daß Kalli anschließend mit der Fw ins Kh gebracht werden mußte.
Da es in Folge zu unschönen Szenen kam,wie sie der ein oder andere auch schon erlebt haben dürfte, einigten wir uns dann auf ein 0:1,bevor noch Schlimmeres hätte passieren können.
Davor hatten alle SpaKi Akteure (ich nehme heute keinen aus) eine engagierte und taktisch kluge Leistung abgliefert,so daß ich wirklich mehr als zufrieden mit dem Gebotenen war.
Eine Kräfteverschleiß Mitte der 2. Hz war nicht zu verkennen,so daß zu diesem Zeitpunkt frische Kräfte eine Wende zu unseren Gunsten hätten herbei führen können.
Nickel und Can (bei allen Verbesserungen,die sie in der letzten Zeit gezeigt haben !) waren aber nicht unbedingt die Spieler,die man zu diesem Zeitpunkt hätte einwechseln können. Ich hoffe, die beiden haben das auch so gesehen und waren nicht allzu erbost über diese Tatsache.
Nach Aussage von Chrissie hat sich Kalli glücklicherweise nur eine starke Schienbeinprellung und eine Kapselverletzung an der Schulter zugezogen,die mit einem ruhigstellenden Verband behandelt werden muß. Glücklicherweise kam es zu keiner knöchernen Verletzung! Gute Besserung.
Es spielten : Ilhan (Robert), Timo M,Luka, Johann,Tarik, Julius, Anton,Henri,Robert (Ilhan), Sirac,Kalli- Nickel, Can.
Hut ab vor Eurem Engagement !!


zuletzt bearbeitet 02.06.2013 21:37 | nach oben springen

#36

Auswärts gegen Wacker Alemannia

in Spielberichte Saison 12/13 09.06.2013 18:55
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Wie so häufig in dieser Saison,standen wir auch heute, trotz eines 22-Spieler-Kaders nur mit 13 Kids an der Ollenhauerstraße.
Von den Jungs,die sich im Laufe der Saison die Tw-Arbeit gedrittelt hatten (Robert,Ilhan,Kalli) wollte heute keiner zwischen die Pfosten,so daß Tarik sein Debut im Tor gab. Nicht die besten Voraussetzungen also gegen einen motivierten Gegner,der noch den Aufstieg schaffen wollte.
Das Motto hieß also Torschüsse,Ecken,Freistöße möglichst verhindern,zudem wurde eine defensive Aufstellungsvariante gewählt.
Leider führten die restlichen notwendigen Aufstellungsänderungen in der 1.Hz zu einer, im Vergleich zu den letzten Spielen, anfälligen Defensive,so daß wir zur Hz zurecht 0:2 zurücklagen.
In Hz 2 hatten wir dann eine wirklich gute halbe Stunde,bekamen den Gegner schon im Mittelfeld besser in den Griff, Mert schießt nach dem Anschlußtreffer gegen die Unterkante der Latte, der Schieri gibt den Treffer (so jedenfalls Merts Aussage)nicht,nach dem 3:1 für Wacker erzielen wir wieder den Anschlußtreffer,sind wirklich dicht dran am Ausgleich.

in den letzten 10 Minuten kam es dann doch noch zu zwei Ecken,für die Tarik,der sonst wirklich alles hielt,was er halten konnte, das know how eines Torwarts fehlte. Außerdem stellte sich die gesamte Mannschaft hierbei auch nicht gerade clever an, aber diese Dinge dann in den letzten Minuten noch geregelt zu bekommen,ist wahrlich nicht einfach. Deshalb auch kein Vorwurf.
Richtig gut waren dreißig Minuten in Hz 2,die deutliche Leistungssteigerung von Sirac und die bessere Leistung von Mert im Mf,als in der Abwehr.
Bester Mann heute aber Robert,der mit immensem kämpferischen und läuferischen Aufwand überzeugte,außerdem unsere zwei Tore erzielte.
Eingewechselt wurde Nickel zur Hz für Ilhan und später Can für Nickel wegen einer Verletzung.
Unser offensives Auswechselpotential war von daher von vornherein begrenzt und ich hätte mir den einen oder anderen Auswechselspieler für Kids,die zuletzt auch am Ende ihrer Kräfte waren,gewünscht.
Ansonsten spielten Timo G-Johann-Luka-Mert (Nickel,Can)-Anton-Henri-Robert-Sirac-Ilhan-Kalli, Tarik im Tor (Danke für Deine Bereitschaft,nicht selbstverständlich!)


nach oben springen

#37

"Alte" B2 gegen neue B2 SC Staaken

in Spielberichte Saison 12/13 16.06.2013 11:41
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Zu einem friedlich-netten Freundschaftsspiel trafen sich gestern SpaKi und der SC Staaken,erstmalig unter Leitung des Schieri Newcomers,Gerdchen Lange,der gar,wie es sich gehört,in gelb abgesetzter,schwarzer Schierikleidung erschien. Das war dem Spielcharakter, feierliches Saisonabschlußspiel auch angemessen.
Staaken begann, begünstigt durch ungewohnte Unsicherheiten im Defensivverhalten und Schwächen aus unserer linken Abwehrseite (Nickel war verletzt und wollte erst einmal ausprobieren,ob es geht),wie die Feuerwehr und nach dem 0:2 in der 10. Minute (?) konnte einem Angst und Bange werden.Auch als schnell nach dem Anschlußtreffer (schön heraus gespielt mit dreifachem Direktspiel)das 1:3 einschlug (Tarik hütete wieder fehlerfrei das Tor!)konnte kaum Entwarnung gegeben werden.
Gegen Ende der 2. Hz war aber eine deutliche Verbesserung unseres Spieles zu erkennen,so daß ich mir für Hz 2 auch durchaus Chancen ausrechnete.
In der Tat konnten wir infolge auch eine wirklich gute 2. Hz präsentieren mit recht stabilem Defensivverhalten und Treffern zum 3:3 Ausgleich. Hätten wir in Folge unsere Chancen genutzt (vier+einmal Abseits,das keines war) wären wir als Sieger vom Platz gegangen.
So aber erzielte Staaken ein Kruscheltor und somit stand es am Ende 3:4.
Das juckte aber niemanden,weil wir nach katastrophalem Beginn,eine wirklich gute und couragierte Leistung gezeigt haben und auch fußballerisch zeigen konnten,daß wir durchaus in der Lage sind,einen vernünftigen Ball zu spielen.
Kompliment an die Mannschaft für ihren Einsatz,daß sie sich nicht entmutigen ließen nach diesem schlimmen Start und bis zum Schluß unablässig ackerten.
Prima Jonas nach seiner Einwechselung der viele Bälle eroberte und dadurch zur Stabilisierung beitrug.
Anschließend wurde der Schieri noch zur Abschlußfeier im Jonahaus eingeladen,die,in netter Atmosphäre,einen sehr harmonischen Charakter aufwies und eine Stärke dieser Mannschaft widerspiegelte : einen solidarischen,sozialen Charakter,der schwächere Spieler problemlos integriert und ihnen auch immer hilfreich zur Seite steht. Hoffen wir,daß sich das auch in der Neuen Saison nicht ändern wird.
In diesem Zusammenhang muß ich noch kurz auf die Vorgänge um den Trainer der B1 eingehen,der,nach endlosem Hin und Her, am letzten Spieltag seinen Wechsel zu Grün-Rot Spandau bekanntgab.
Vieles könnte man dazu anmerken,aber jeder,der die Dinge in den letzten Wochen verfolgt hat, oder sich überhaupt interessiert für die Jugendarbeit des Vereines, kann sich selbst ein Bild machen.
Ich persönlich kann nur ein bekanntes Sprichwort zitieren : Lieber ein Ende mit Schrecken,als ein Schrecken ohne Ende!


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Carsten Mross
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste , gestern 30 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 174 Themen und 3076 Beiträge und 150 Mitglieder.


Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 38 Benutzer (20.09.2011 12:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de