mit Klick auf das Logo geht es zurück zur Spaki - Homepage



#16

Hallenturniere

in Spielberichte Saison 12/13 06.01.2013 11:52
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Hatten wir in den letzten Jahren manchmal Probleme,eine Mannschaft für das traditionelle SW-Neujahrsturnier zu stellen,so gelang es uns gestern gar,zwei Turniere zu besetzen.
Einmal das SW Turnier (4.Platz),zum Zweiten die ü50 Hallenmasters des BFV in Lichtenrade.Hier trafen wir auf ein gutes Teilnehmerfeld mit LBC,Reinickendorfer Füchse,Internationale,Stern 1900,Wacker Lankwitz.
Die Chancen waren also,va. nach dem verlorenen ersten Spiel gegen Stern 1900 (0:2) recht schlecht.Irgendwie war es aber anders als gewohnt.Wenn es bei uns zu Beginn nicht läuft,dann kommt eigentlich gar nichts mehr ins Laufen,aber siehe: gestern geschah ein wahres Spaki (ü5o) Wunder!
In Spiel 2 wurde Wacker mit einem sagenhaften 4:0 aus der Halle gefeudelt,dann gab es gegen Internationale (nach 0:2 Rückstand) ein 2:2,dann gegen die bislang unbesiegten LBCer ein 1:0 und im letzten entscheidenden Spiel (um Platz 2) ein 1:0 gegen durch vorhergegangene Verletzungen dezimierte Füchse,die gleich zu Beginn für den Lacher des Hallensonntags gesorgt hatten,indem sie gegen Wacker Lankwitz mit 0:2 verloren!Wenigstens gab Ex-Spakianer Harro Bräuniger mir dann am Ende noch einen Bacardi Cola aus.Man sieht also,in der Halle war für alles gesorgt:frisch gezapftes Bier und auch andere Neujahrsgetränke!
Am Ende lagen wir also,punktgleich mit dem LBC,auf Platz 2,getrennt durch das etwas schlechtere Torverhältnis.
Damit haben wir uns also für die Hallenmastersendrunde in der Schöneberger Sporthalle (Anfang März?) qualifiziert.
Für einige auch wirklich ansehnliche Partien sorgten in Lichtenrade : Meister Steffensen,Tw Milek,Lehrer Völzmann,Bauer Schulze,Anwalt Pufahl und meine Person.
Wollen wir hoffen,daß möglichst viele Spakimannschaften ähnliche Aufwärtstrendmeldungen im Neuen Jahr zu verzeichnen haben.
Ein gutes,gesundes,erfolgreiches Neues Jahr für alle!


nach oben springen

#17

RE: Hallenturniere

in Spielberichte Saison 12/13 06.01.2013 22:48
von Dietmar Schulze | 205 Beiträge

Ja, frohes gesundes Neues an alle auch von mir, aber...

...hallo?

Seit wann schreibst Du hier stupide Ergebnisse,
oder sind das die guten Vorsätze:-) ?


nach oben springen

#18

RE: Hallenturniere

in Spielberichte Saison 12/13 07.01.2013 09:35
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Nee,das nich,aber beim Hallenfeudeln war ja weder das Abstiegsgespenst zu verjagen,noch der Wurm zu bekämpfen.Von daher konnte man sich hier an den Tatsachen orientieren.


nach oben springen

#19

RE: Ü 50

in Spielberichte Saison 12/13 22.01.2013 10:22
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Im lang erwarteten und in der internationalen Presse hochgepuschten "Duell der Giganten" konnte sich am gestrigen Montag die ü50 gegen die 7er Alt mit 3:1 durchsetzen.
Deutlich wurde auf schwierig bespielbarem Schneeboden der größere Erfahrungsschatz der 50er,die im Laufe ihrer Fußballkarriere einfach viel mehr Spiele auf Schneeboden bestreiten konnten,als die mehr den Copa Cabana Stil pflegende 7er Alt.
Ein nettes Spielchen mit guten bis sehr guten Tw-Leistungen auf beiden Seiten.Fair und in sportlicher Atmosphäre.
Natürlich hätte man von der unterlegenen Manschaft einen Bierkasten als Prämie erwartet,aber auch auch dieses Defizizt rechnen wir einmal der mangelnden Erfahrung in internationalen Spielen zu.
Fazit für die 7er : jeden Schneeboden für Trainingseinheiten nutzen und bei Begegnungen immer einen Kasten Bier parat halten,dann passt es !


zuletzt bearbeitet 22.01.2013 11:45 | nach oben springen

#20

RE: Ü 50

in Spielberichte Saison 12/13 22.01.2013 15:16
von Michael Holz | 462 Beiträge

Frei nach dem Motto:

Calgonit, dann klappt das auch mit dem Nachbarn !


nach oben springen

#21

RE: Ü 50

in Spielberichte Saison 12/13 26.01.2013 22:09
von Frank Smigerski | 219 Beiträge

Das Rückspiel auf grünem Boden wird dann wohl anders aussehen

Bin für eine "Doppelt oder Nichts" Wette.

nach oben springen

#22

RE: Ü 50

in Spielberichte Saison 12/13 28.01.2013 12:12
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

"Doppelt" ?? Wovon ?? Vom Calgonit??


nach oben springen

#23

RE: Ü 50

in Spielberichte Saison 12/13 03.03.2013 19:48
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Im Hallenmasters der ü50 traten wir heute in der Schöneberger Sporthalle an.
In unserer Gruppe spielten Hertha BSC,NSF und Fortuna Biesdorf,in der anderen NSF II,LBC,LBC und SCC,die allerdings wegen Spielermangels keine Mannschaft stellen konnten.
Die Voraussetzungen waren nicht gerade ideal,Meister Steffensen hatte Rücken,ich Leiste,Kollege Gehrmann weilte in Thüringen und Bubi war gerade tags zuvor aus dem Skiurlaub zurückgekehrt.
Umso überraschender war dann in Spiel 1 der klare 3:0 Erfolg gegen Biesdorf,einer guten taktischen Disziplin,einer guten Chancenauswertung und Glück bei Fernschüssen des Gegners geschuldet oder gedankt.
Einige Sportskameraden sahen nun Licht im Tunnel und ließen alles,was uns in Spiel 1 ausgezeichnet hatte,vermissen.
Es wurde nach Herzens Lust nach vorn gespielt,gedribbelt und gelaufen.leider meist ohne Sinn und Vertstand und gegen die einfachsten Regeln des Hallenfussballes verstossen.
Daß gegen Hertha dann ein 0:4 auf der Anzeigentafel stand,war mehr als gerecht,es hätte auch 2:8 ausgehen können.
Im letzten Spiel gegen NSF I lief es auch nicht anders,trotz beschwörender Worte vor der Partie.
Daß ein Gegenspieler zu einem unserer Spieler sagte : "fummel nicht so viel" war durchaus bezeichnend für unsere Vorstellung.
In einer Ratesendung würde man nun fragen : "wer wars"?,aber wir lassen die Beantwortung hier einfach einmal offen.
Wie man in der Halle spielen sollte,machten uns die anderen Mannschaften vor,hier wurde der Ball von einem zum anderen,mal quer,mal längs und dazu noch effektiv gespielt.
Viellecht war ja wenigstens ein Lerneffekt zu verzeichnen und die 2013er Runde,die am Freitag zu Hause beginnt,wird nicht so desaströs aussehen,wie das,was wir uns heute zu Gemüte führen mußten.
Es feudelten : Detlef,Bubi,Vladi,Steffnison,meine Person,Völle,Bertönchen.


zuletzt bearbeitet 03.03.2013 20:04 | nach oben springen

#24

Zu Hause gegen Wilhelmsruh

in Spielberichte Saison 12/13 10.03.2013 13:07
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Unnötig,wie ein Kropf,könnte man sagen und ein Punkt,der kaum weiterhilft.
Ein Spiel,das wir eigentlich völlig im Griff hatten.
Nach dem 1:0 dachte man,alles sei schon gelaufen.Dann die Riesenchance zum 2:0 (ein Spieler läuft allein aufs Tor zu und dann..und dann..und´dann.... DANEBEN! Wer wars? Erstens ist diese Frage deutlich schwieriger zu beantworten,als die,die ich beim letzten Male gestellt habe (diese dürften alle Fussballkenner mit Leichtigkeit gelöst haben,Einsendeschluß ist übrigens der 29.2.2013,zu gewinnen gibt es vierzehn Tage auf einem Gatower Bauernhof,inclusive Stallentmistung,Schweine füttern,Hof fegen,Ernte einfahren,Äpfel flücken,mit Oma abends beim Sonnenuntergang sitzen und fachsimpeln und einige schöne Fahrradausflüge mit dem Gesuchten.Viel Glück!)
Kurz danach,schon in Hz 2,war es dann soweit, Ballverlust im Mf,keine defensive Staffelung und schon laufen zwei Wilhelmsruher allein gegen Dzio (ja,war auch mit dabei!sehr gute Partie) und Hotte (Detlef stand,erkrankt am Spielfeldrand,macht auch nicht jeder!)auf unser Tor zu,Hotte läuft heraus,verkürzt den Winkel,der Ball gegen den Innenpfosten,Ausgleich!
Noch besser kam es fünf Minuten später : unnötiges Foul an der seitlichen Strafraumgrenze,das man auch mit 9m hätte bestrafen können,Flanke,kein Abwehrverhalten,KOPFBALLTOR am langen Pfosten!Vielleicht hätte Detta,aufgrund seiner Größe,die Eingabe abfangen können,aber kein Vorwurf an Hotte,der bei einem weiteren Konter, mit gutem Reflex auf der Linie,das endgültige Aus verhinderte.
Die letzten 10 Minuten ein einziges Anrennen aufs Wilhelmsruher Tor.
Mit ein wenig mehr Übersicht und abgeklärterer Spielweise wäre sogar noch mehr drin gewesen,als der Ausgleich zum 2:2.
Hier müssen wir uns wieder einmal an die eigene Nase fassen,so leicht darf man die Punkte nicht hergeben.
Wenn man die Sache von der positiven Seite sehen will,kann man natürlci auch eine Superverbesserung konstatieren:das Hinspiel hatten wir noch 1:7 verloren. Von daher ......!
Torschützen übrigens (komischerweise wollen alle Leser immer wissen,wie das Spiel ausgegangen ist, und wer die Tore erzielt hat)
Vöhöhöhöhöhöhöhlöhöhö und meine Person,der den hinter der Torlinie liegenden Torwart genau die Kugel in den Bauch schoß,Tor!!Muß man auch erst einmal schaffen,aber Tor ist Tor!
Bei uns ist es manchmal sinnvoller anzugeben,wer die Tore nicht geschossen hat!
Was bei uns immer wieder für Freude sorgt,trotz schon hunderttausender Mails mit unserem Ansetzer,sind seine Ansetzungen in den Ferien! Diesmal hat er uns dieses Glück gleich zweimal beschert,einmal am 28.3 und dann noch am 5.4,wobei das Spiel gegen Mahlsdorf am 5.4. deutlich wichtiger ist,als das gegen NSF am 28.


nach oben springen

#25

Rätsel

in Spielberichte Saison 12/13 17.03.2013 13:02
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Leutas,Ihr könnt aufhören !
Die beiden Rätsel wurden gelöst.
Bei der Frage nach dem Fummler (fummel as fummel can) gingen insgesamt 100.000 Antworten ein und,sage und schreibe 100.000 richtige Antworten.Da waren echte Fussballkenner am Werke!
Unter der gestrengen Aufsicht des Notars Jürgen Pufahl wurde dann der glückliche Gewinner ausgelost:
Hottel Hotelowitsch aus Weissrussland ist der Glückliche.
14 Tage auf dem Gatower Bauernhof der Schulzefamilie mit abendlich romantischer Runde bei Sonnenuntergang mit Muttern Schulze und herrlichen Fahrradausflügen mit Berti,dem ältesten Sohn der Schulzefamilie, in die beschauliche Gatower Umgebung.
Herzlichen Glückwunsch!
Die Lösung der zweiten Frage fiel den meisten Lesern sehr viel schwerer, eine Einsendung unter den beiden richtigen konnte eine Führung durch die Randbezirke Ostberlins gewinnen.
Auch dazu unseren herzlichen Glückwunsch!


nach oben springen

#26

Heimspiel

in Spielberichte Saison 12/13 11.04.2013 17:16
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Ach,ja,da war ja noch etwas!
Am Montag fand das vom Freitag vorverlegte Spiel (auf Wunsch des Gegners) gegen Internationale,einen Tabellennachbarn,statt.
Wegen der Umlegung mussten wir auf Vladi und unseren Fummel verzichten,der in dieser Woche eine Skiwanderung durch die Wüste Gobi unternimmt.Wahrscheinlich sorgt er dort,schön gekleidet mit den hippesten Stoffen,für Furore.
Wir waren auch schön gekleidet,für Furore allerdings haben wir weniger gesorgt.
Wer sich aber auch so dämlich anstellt wie wir (und das ja nun nicht zum ersten Mal),hat es auch nicht besser verdient.
Das 0:1 in Hz 1 kam folgendermassen zustande:wir erhalten am gegnerischen Strafraum einen Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen,dieser wird ausgeführt,bleibt irgendwo in der Mauer hängen,ein Spieler von Internationale erläuft den abspringenden Ball und kann dann ungehindert (früher habe ich schon häufig das Motto der Volks-und Raiffeisenbanken zitiert,sogar einmal einen kleinen historischen Abriss über deren Entstehung zur allgemeinen Weiterbildung eingestellt : wir machen den Weg frei!) durchs Mittelfeld laufen,noch einmal passen und dann : TOOOOOOOOOR.
Keine defensive Staffelung,gar nix,obwohl wir eigentlich vorhatten aus einer geordneten Defensive zu agieren.
So ist das aber leider oft,zu oft bei uns.
Internationale erwies sich im Folgenden als ballsichere,technisch versierte Mannschaft,die durch einen feinen Pass in Hz 2 noch das 0:2 erzielte.
Eine nicht zu erwartende Niederlage,zumal wir mit Mario und Dzio zwei Verstärkungen mit an Bord hatten.
Das Unternehmen Klassenerhalt wird immer schwieriger,auch der liebe Gerd,der eigentlich,nach seiner erfolgreichen Gespensterjagd,nun dem Wurm im Spiel der Spakis zuleibe rücken wollte,ist langsam am Ende mit seinen Mitteln.
Am Montag wird nun auswärts gegen die Reinickendorfer Füchse gefeudelt.


nach oben springen

#27

Auswärts gegen Füchse

in Spielberichte Saison 12/13 16.04.2013 11:16
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

"So sehn Sieger aus" Tralalalala !
Bei uns heißt der Song aber : so sehn Absteiger aus Trololololo !
Denn,solche Spielverläufe,wie gestern,sind irgendwie typisch für eine Abstiegssaison.
Nach einer 1:0 Führung unsererseits,kam es dann in Hz 2 zu einer solchen Szene:
aus dem Angriff heraus abgedreht,zurück zum Torwart (ich dachte schon,ob das mal gut geht!),Detlef herausgespielt auf die linke Seite,Rainer wieder zurück zum Torwart.In der Zwischenzeit hatte sich ein gegnerischer Spieler in unsere Hälfte verirrt,der nun 2-3 m von Detlef entfernt mittig vor dem Tor stand.Detlef war irgendwie verunsichert und schoß den verdutzten Reinickendorfer an,von dem der Ball zum Ausgleich ins Tor trudelte.
Das ändert nichts an seiner ansonsten tadellosen Leistung,ist aber irgendwie bezeichnend für eine Abstiegssaison.
Bis dahin hatten wir eigentlich eine couragierte Leistung geboten,auch nach dem Ausgleich gaben wir nicht auf,kämpften und spielten weiter,wie in Hz 1.
Dann folgte ein kurzer Antritt über rechts,mit dem unser Abwehrspieler wohl nicht gerechnet hatte,Tillein läuft dadurch allein auf den kurzen Pfosten,passt in die Mitte und 2:1 für Reinickendorf.
Mario wird vorne häufig angespielt,fast genauso oft gefoult,so daß wir eine Anzahl von Freistößen zugesprochen erhalten,den letzten kann der Keeper gerade noch so um den Pfosten lenken.Auch dananch noch ein-zwei gute Chanchen und als wir dann alle Spieler um den gegnerischen Strafraum versammelt haben,kann Reinickendorf mit einem Konter beim Schlusspfiff den 3:1 Endstand erzielen.
Que sera,sera,what ever will be,will be,the futures not ours to see !
Ob bei uns der Inhalt dieses Liedes von Doris Day (da wird sich der Herr Holz freuen!) noch zutrifft?
Ich befürchte,unser Schicksal ist besiegelt.
Aber Jungs,Köpfe hoch : auch in der LL wird ja Fussball gespielt! Und nicht Eisenhockey!
Ach so,ich vergaß unser Tor : gute Vorarbeit von Mario,spielt Vladi frei und TTTOOOOOOOOORRRRrrrrrrrrr!
Na,bei Sieg hätte es bestimmt eine feucht-fröhliche Wodkapartie gegeben,so aber gabs nix ! Na,doch,n kleines Bier nachm Spiel,war auch nich so der Renner!


zuletzt bearbeitet 16.04.2013 11:33 | nach oben springen

#28

Auswärts gegen Hertha 03

in Spielberichte Saison 12/13 24.04.2013 10:42
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Status idem würde der Mediziner diagnostizieren,also,frei übersetzt : nichts Neues!
Gegen hochmotivierte Zehlendorfer gab es mit 0:4 eine herbe Niederlage,die, zahlenmäßig vielleicht zu hoch ausgefallen,dennoch unsere ewig identische Misere widerspiegelt.
Hertha lief mit Jörg Gaedke auf,von dem wir,und nicht nur wir,wissen,daß er ein torgefährlicher Mann ist.Deshalb wurde Manndeckung beauftragt.
Am Ende standen drei Gaedketore,eines davon mit Können (1.),eines mit Glück bzw. Pech (2.) und das dritte mit Geschick und Glück.
Also,könnte man berechtigtrerweise schlußfolgern, ist unerer Taktik nicht aufgegangen oder wurde erst gar nicht konsequent umgesetzt.
Ich würde sagen,von Beidem etwas.
Das 0:1 war wieder DAS SPAKIGEGENTOR. Ballverlest im gegnerischen Strafraum,der Weg durchs Mf ist wieder komplett frei (denkt an die Volks-und Raiffeisenbanken)2:2 (wo eigentlich drei postiert sein sollten),Gaedke mit Schuß in die linke lange Ecke,unhaltbar (10.Min.)
Völlig unnötig ist es aber den Ballverlust im gegnerischen Strafraum zu bemeckern,sicher hätte man schießen können (Berti),oder ich hätte den Ball nicht vors Tor spielen müssen,aber solche Situationen passieren in JEDEM Spiel,was weiß ich,wie häufig.
Fakt ist,wir hatten wieder einmal das Mf nicht zugestellt und der Manndecker (dann hätte man nämlich eine 3:2 Überzahlsituation gehabt) war meilenweit entfernt.
Rein gar nichts haben unsere taktisch desolaten Vorstellungen auch mit der Alterstruktur der Mannschaft zu tun,die ist nicht anders,als bei anderen Vereinen und auch mit unseren beiden 50igern (die gestern leider beide nicht dabei waren),haben wir nicht gewonnen.
Natürlich sind wir froh über jeden "Frischling",aber weder sind Kondi-noch Schnelligkeitsvorteile bei unseren Niederlagen maßgeblich gewesen,sondern,und das immer wieder,unser naives Spielverhalten.
Andere Mannschaften (und Hertha war,bis auf Gaedeke,nun wahrlich nicht gesegnet mit Superfussballern) machen hinten dicht,es ist schwer da durchzudringen, und wir machen immer wieder den Weg frei!! Und das in nahezu jedem Spiel!
Gerdchen muß sich nun wirklich Gadanken machen über eine wirksame Wurmkur.Die bislang verabreichte Dosis jedenfalls ist eindeutig zu schwach!
A


nach oben springen

#29

zu Hause gegen den Weißenseer FC

in Spielberichte Saison 12/13 04.05.2013 17:18
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Kein allzu großes Gewese machen sollte man um unseren gestrigen 4:3 Heimsieg.
Weißensee kam daher,wie ein gerupftes Huhn. Gerade einmal sieben Jungs hatten die beschwerliche Reise nach Spandau angetreten.
Wir wiesen,wenn man durchzähltea,immerhin 8 Köpfe auf. Bertönchen allerdings litt unter einer seine Leistungsfähigkeit einschränkenden Adduktorenzerrung am linken Nichtschußbein . Wenn man die Teilverletztentaxe des DFB aufschlägt,so findet man unter "Adduktorenverletzung Schußbein" einen Wert von 0,47, am Nichtschußbein wird der Wert mit 0,64 angegeben. Da Bertönchen auch mit seinem Schußbein nicht allzu häufig schießt,sondern lieber andere Dinge damit vorführt, weist die Taxe hier einen gewissen Mangel auf,den man beim nächsten DFB-Parteitag einmal revidieren sollte.
Hätte einer unserer anderen anwesenden Kollegen nun einen passenden Teilverletztenwert von 0,36 aufgewiesen,was z.b. einer beidseitigen Adduktorenverletzung entspräche,hätten wir nach DFB Statut & 2436b,Abs.1,die Möglichkeit besessen,beide Spieler aufs Feld zu stellen,denn 0,64+0,36=1,ergibt also einen vollwertigen Spieler.
Leider aber ( oder glücklicherweise) lag der Koeffizient bei dem Rest (Sven,Detlef,Hoffi,Bubi,Vladi,Völle,meine Wenigkeit) bei über 0,8,so daß eine Verletzungsausgleich nicht in Frage kam.
Die Teilverletztentaxe des DFB enthält übrigens keine korrigierbaren Defizite,wie Sehschwäche,Hörminderung,chronische Verstopfung oder eine schlechten Zahnstatus,auch dementielle Entwicklungen sind noch nicht erfasst,was einer gewissen Diskriminierung gleichkommt.
Daß wir es trotzdem schafften gegen den dezimierten Gegner (wir waren immerhin 0,64 mehr) 0:2 und 1:3 in Rückstand zu geraten,grenzte schon an eine Wunder (allerdings ein Negativwunder).Allerdings war keiner dieser typischen,oft beschriebenen Spaki-wir-machen-den-Weg-frei-Gegentore dabei!
Dieses Mal allerdings kam uns das Pech der anderen zu Hilfe,denn beim Stande von 1:3 verletzte sich einer der wackeren Weißenseer,so dass dieser ins Tor und der Torwart ins Feld kam.
Gegen den nun hereinbrechenden SpaKi-Orkan hatte Weißensee keine Chance mehr.
Hinzu kam,daß Gerdchen die Woche über in seiner Giftküche an einer neuen Wurmmixtur gearbeitet, und diese in der Halbzeitpause credenzt hatte. Wer sonst noch Abstiegssorgen hat,kann sich, gegen eine geringe Gebühr,bei Gerd ein paar Liter des ekeligen Gesöffs bestellen.
Das nächste Spiel gegen NSF haben wir abgesagt,da es und nicht möglich ist,um 18 Uhr in der Woche eine Mannschaft zu stellen.
Wir hatten NSF mehrere Male um eine spätere Uhrzeit gebeten,ohne Erfolg!
Wollen wir hoffen,daß Mario und Dzio beim nächsten Spiel wieder mit dabei sein können (offiziell am 10.5. gegen den SCC,wir wollen allerdings versuchen,diesen Termin zu verschieben).


nach oben springen

#30

Zu Hause gegen den SCC

in Spielberichte Saison 12/13 11.05.2013 12:06
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Multi-Kulti gestern auf dem Spakiplatz!
War das zeitgleiche Spiel der 7er auf der hinteren Hälfte eher etwas für naive Gemüter,so wurde auf der vorderen anspruchsvoller Genuss für Fussballaestheten geboten.
Glich das Geschehen auf dem hinteren Teil eher einem Kaschperletheater mit vielen Schenkelklopfern,so fühlten sich die zahlreichen Besucher vorn wie beim derzeitigen Berliner Theatertreffen.
Wirkte der Gegner der 7er Alt ansatzweise übergewichtig,so hatten wir es bei unserem Gegner durchweg mit durchtrainierten Athleten zu tun.
Hatte die 7er es mit einem namhaften gegnerischen Verein zu tun,der im Berliner Fussball schon viel von sich reden gemacht hat (BSG Dvs),so mußten wir uns mit einem no name herumschlagen (SCC).
So endete dann das Spiel der 7er 9:6 (manche raunten auch etwas von 8:6),das Spiel der 50er mit 1:0.
Der SCC kam mit nur einem Auswechsler,wir hingegen hatten,entgegen der Erwartungen zu Beginn der Woche eine gut gefüllte Ersatzbank zur Verfügung.
Relativ rasch fiel,nach überlegtem Spielzug,das 1:0 durch Völle,der wenig später aus ähnlicher Position die Chance zum 2:0 vergab. Auch danach boten sich immer wieder gute Möglickeiten,die aber entweder vom SCC Tw vereitelt oder von uns fahrlässig vergeben wurden.
Der SCC setze seine größte Hoffnung in den schnellen und wendigen Stürmer mit der Nr. 10,der im Laufe des Spieles einige Abwehrspieler verschliß.Glücklicherweise gelang es uns mit vereinten Kräften aber,ihn am Torerfolg zu hindern.
Positiv an diesem Abend war zudem,daß wir,bis auf eine Szene zu Beginn der Partie,keine Situationen zuließen,die sonst häufig unter dem Motto : "wir machen den Weg frei" ablaufen.
Zum Schluß wurde es,wie häufig bei unseren Spielen gegen den SCC,hektisch und kleinere oder größere Fouls bestimmten das Spielgeschehen mit.
Eigentlich wäre das unnötig gewesen,wenn wir unsere Chancen zum zweiten oder dritten Tor genutzt hätten. Die Vorgabe vom 11er Alt-Coach, Micha Schulz, 20:0 zu gewinnen,konnten wir am gestrigen Abend dadurch nur mit Einschränkungen erfüllen.
Gestern dabei waren : Udo,Mario B,Dietmar Sch.,Dietmar L.,Vöhöhöhöhöhlölölö,Jürgen,Bertönchen (mit nur noch 0,83 Handicap),Vladi,Detlef M,Bubi,Frank H.,icke.
Am Montag in Wartenberg sind Sven und Steffnison auch wieder dabei !!


zuletzt bearbeitet 12.05.2013 13:12 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Carsten Mross
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste und 1 Mitglied, gestern 126 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 179 Themen und 3152 Beiträge und 150 Mitglieder.


Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 38 Benutzer (20.09.2011 12:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de