mit Klick auf das Logo geht es zurück zur Spaki - Homepage



#61

SCC (A) 5:2 (4:1)

in Spielberichte Saison 11/12 22.04.2012 13:27
von Michael Schulz | 386 Beiträge

Mission erfüllt: Pflichtsieg und damit erstes Erfolgserlebnis in Dreifachform seit ca. 4 1/2 Monaten!
Tore:
1:0 18. Argüder nach Ablage Assmann vom 16er zentral
2:0 23. Jänicke allein aufs Tor nach Pass Assmann
3:0 24. Baba allein aufs Tor
3:1 38. Foulelfmeter nach Schrammis Sense (vorweg unnötige Tendelei am eigenen 16er)
4:1 44. B.Skerka nach Querpass A.Skerka

5:1 55. B.Skerka nach gutem Einsatz Göris und Weitergabe Baba
5:2 59. aus dem Zentrum ohne Gegenwehr

Wer gestern HaHoHe gesehen hat, fühlte in den ersten 15 und den letzten 30 Minuten ein gewisses "und täglich grüßt das Murmeltier"......
Wie bei den Großen, war auch bei uns eine deutliche Unsicherheit erkennbar.
Glücklicher Weise schlug der stets fair auftretende Gegner kein weiteres Kapital daraus.
Die 3 Treffer innerhalb von 7 Minuten führten leider nicht zu der im Hinspiel -bei ähnlicher Konstellation (3 Treffer in 5 Minuten)- erlebten Spielfreude.
Da es heute nur einen Kurzbericht gibt, gleich das Fazit:
Es gab 3 Punkte zu verteilen, die haben wir geholt.
Der Dreier fehlte uns, nun ist er da und wir haben in den kommenden Wochen nur noch Gegner vor der Brust, bei denen wir nicht das Spiel machen müssen.
Das liegt uns deutlich mehr!
Donnerstag ist Training und Sonntag geht es gegen Neukölln/Rudow.
Amen!

Der Kader:
Schramm -Hoffmann -Dziobaka, Jänicke -Belek (46.Peterson), Assmann, Argüder, Baba (67.Wernitz), Gooß (46.Göris) -A.Skerka, B.Skerka (83.Brandt)

Wir sehen uns Donnerstag!

nach oben springen

#62

Neukölln/Rudow (H) 1:1 (0:0)

in Spielberichte Saison 11/12 29.04.2012 17:49
von Michael Schulz | 386 Beiträge

Hätte, hätte, Fahrradkette.....
Wer war schuld?
Der Berichterstatter, weil er dies und das völlig falsch gesehen und entschieden hat, der Schieri, weil er beim Stand von 1:0 einen völlig regulären Treffer durch Bernde wegen angeblichem Abseits nicht anerkannte, oder doch Matze, weil er aufs leere Tor zielend nur den Pfosten traf?
Fakt ist, zum 7.Mal im 8.Rückrundenspiel: es war mehr drin!
Fakt ist auch: es besteht die Möglichkeit, das sich genau dieses Problem (zu wenig 3er) irgendwenn rächen kann!
Der Reihe nach:
Der eigene Kader war deutlich ausgedünnt, da mit Baba, Udo, Jörg, Tommy Bierbaum, Dzio und Papa -neben den Langzeitverletzten- Spieler ausfielen und mit Henna, Tommy Busch und unserem Kapitän Mario lediglich Alternativen für Kurzeinsätze zur Verfügung standen.
So wurde der Kader durch Morri, Assi, Toddi, André und Hassan aufgefüllt.
Dies vorweg für all die Zuschauer, die hier das Haar in der Suppe fanden:
Ohne diese Spieler, die überwiegend Bestandteil des Kaders 12/13 sind, wären wir heute nicht wettbewerbsfähig gewesen!
Dem Grunde nach hat der heutige Kader ein gutes Kampfspiel abgeliefert, lediglich das Resultat ist völlig unbefriedigend.
Zum Spiel:
In der 1.Hälfte hatten beide Mannschaften Chancen, in Führung zu gehen.
Wir erspielten uns durch Andrè 2 gute Möglichkeiten, scheiterten jedoch jeweils am schnellen Handeln.
Unser Gegner stand hinten massiv und versuchte über schnelle Konter (7 und 11) zum Erfolg zu kommen.
Dabei wurden in den ersten 45 Minuten 2 gute Möglichkeiten vergeben, zunächst rettete Toddi, danach hatte Muri das Glück des Tüchtigen.
Gestaltete sich die 1.Halbzeit noch ausgeglichen, so waren wir spätestens ab der 60.Minute deutlich feldüberlegen.
Nach dem 1:0 durch Muri (Foulelfmeter an Göris/64.) hatten wir durch Bernde, Matze und Andrè mehrfach die Chance, den Sack zu zu machen.
Und hier endet der Bericht auch wieder:
Hätte, hätte Fahrradkette....
Wer so viele und so klare Möglichkeiten nicht nutzt, hat leider nicht das Recht, sich bei irgend Jemanden zu beklagen.
Neukölln/Rudow, ein engagierter Gegner in einem temporeichen Spiel, war eigentlich schon mausetod, aber sie hatten genügend gute Fussballer in ihren Reihen, um die eine Chance zu nutzen.
Bitter, wirklich bitter!
So kam es dann auch in der 89.Minute, das nach einem Fehler im Spielaufbau und einer nicht verhinderten Flanke am 2.Pfosten 2 Spieler völlig blank standen und Andersen zum 1:1 diagonal ins lange Eck einköpfte.
Und nun?
Jetzt sind es nur noch 5 Endspiele und auch hier haben Stern, der BSC, mittlerweile wieder Viktoria und wir die Chance, aus eigener Kraft den Kopf aus der Schlinge zu ziehen.
Es bleibt spannend.
Der Kader:
Schramm -Argüder -Assmann, Jänicke -Chaabo, Gehrmann (65. Gooß) -Morrison, Belek, Göris -A.Skerka, B.Skerka

Donnerstag: 19.30 Uhr Sitzung, anschl. Training
Nächstes Punktspiel: Sa, 14.45 Uhr beim LBC (Halker Zeile)

nach oben springen

#63

LBC (A) 1:1 (0:1)

in Spielberichte Saison 11/12 06.05.2012 09:55
von Michael Schulz | 386 Beiträge

Wie war das letzte Woche mit der Fahrradkette (extra nochmal für Andreechen.....)?
Ein identisches Ergebnis, aber doch ein etwas anderes Spiel.
Während in der Vorwoche der Gegner schon klinisch tot war, gab es gestern ein über 90 Minuten offenes Spiel, in dem beide Mannschaften Siegchancen hatten.
Der Reihe nach:
Ohne unser Sturmduo Bernde und Matze reisten wir zur besten Bundesliga-Zeit quer durch die Stadt zu einem Gegner, den wir im Hinspiel mit etwas Glück in der Schlussphase 2:1 schlagen konnten.
Von Beginn an suchten beide Mannschaften ihr Heil in der Offensive.
Der LBC überzeugte dabei insbesondere durch den schnellen Preisser und bei Standarts.
Unsere Angriffsbemühungen waren erkennbar, jedoch hatte Andre als einzige Sturmspitze einen schweren Stand. Selbst nach dem Schlusspfiff mit sich und dem Spiel nicht zufrieden, muss man ihm aber Lob zollen, da er viele Wege ging, sich häufig den Ball eroberte und behauptete, diesmal jedoch wenig brauchbare Bälle bekam. Und wenn dann mal einer in seine Richtung kam, hatten seine Mitspieler etwas dagegen (49. Kalle nach Flanke Sven u.a.).
So wäre man nach ausgeglichenem Verlauf auch mit einem gerechten 0:0 in die Pause gegangen, hätte nicht einer dieser Standarts (41. Ecke von links an den 1.Pfosten, Schrammi lenkt den Ball ans Aluminium, Abpraller - Tor) zum 0:1 geführt.
Zu diesem Zeitpunkt mussten wir bereits wechseln, da Udo sich in der 25.Minute verletzte und durch Tommy Busch ersetzt wurde, der nach seiner Verletzung eine gute Partie machte.
Mit Beginn der 2.Hälfte merkte man unserer Mannschaft an, das sie sich heute mit diesem Zwischenstand nicht zufrieden geben würde.
Die Spielanteile verlagerten sich über die gesamte Halbzeit deutlich zu unseren Gunsten.
Der LBC setze in dieser Phase weiterhin Störfeuer, sowohl verbal von aussen, als auch durch fussballerische Mittel (55. Abseits?, 78. knapp vorbei).
Das Erstgenannte mit ausgehender Luft häufiger, als das Zweitgenannte.
Wir schafften es leider nur einmal, aus den durchaus vorhandenen Möglichkeiten (58. Baba übers Tor, 63.und 74. Göris daneben) Kapital zu schlagen:
In der 68.Minute erzielte Kalle Assmann -nach feiner Eingabe des nach überstandener Verletzung gut aufgelegten Baba- aus Nahdistanz den verdienten Ausgleich (Man könnte auch sagen reingestochert....aber das fällige Bier wird trotzdem schmecken ).
Das auch wir mal das Glück des Tüchtigen in Anspruch nehmen dürfen, zeigte sich in der 88.Minute, als der LBC am überragend parierenden Schrammi aus Nahdistanz scheiterte!
Aus die Maus, das sechste Unentschieden im neunten Spiel.
Es bleibt dabei: Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel.
Nächste Woche (wieder mit Bernde, Matze und Morri, dafür ohne den Urlauber Toddi, sowie Kalle??), nächstes Spiel, nächste Chance den Dreier zu setzen.
Eine insgesamt ordentliche Vorstellung aller eingesetzten Spieler.
Schwierig momentan die Situation der Wechselspieler:
Tommy kam nur durch den Ausfall von Udo rein, Ogün blieben lediglich 20 Minuten und Jörg, sowie unser langjähriger Kapitän Mario S. blieben ob des Spielverlaufs ohne Einsatz.
Dies ist der Preis des Abstiegskampfs in der höchsten Spielklasse.
Deshalb ein besonderer Dank an den Langmut aller Reservisten.

Der Kader:
Schramm -Hoffmann -Peterson (25.Busch), Jänicke -Argüder, Assmann, Göris, Steinhäuser, Baba (70.Belek), Chaabo -A.Skerka

Donnerstag: Trainingsbeginn: 19 Uhr!!!!!!!!!!!!!! (Egal in welcher Ecke unserer Anlage, Hauptsache wir können -gemeinsam bei Micha !?!?- HaHoHe in der Relegation unterstützen, schließlich sind wir ja relegationserfahren!).

So: Zu Hause 10:30 Uhr gegen Blau Weiss!

nach oben springen

#64

B.W. Berlin (H) 2:1 (2:0)

in Spielberichte Saison 11/12 13.05.2012 16:29
von Michael Schulz | 386 Beiträge

Entgegen allen Unkenrufen hier der heutige Bericht:
Wir haben die notwendigen 3 Punkte im Heimspiel gemacht und sind somit weiterhin im Soll!
Damit könnte man den Bericht eigentlich beenden und niemand hätte etwas zu meckern, da bekanntlich nicht mehr als 3 Zähler pro Spiel zu verteilen sind.
Und da haben wir es wieder:
Hätte, hätte, Fahrradkette!
Der Reihe nach:
In der 2.Minute erzielen wir nach einem Lattenabpraller und gutem Durchsetzungsvermögen durch unseren Angler Bernde das wichtige 1:0.
In der Folgezeit verpassen wir in der 5. und 15.Minute 2mal durch Baba diese Führung frühzeitig auszubauen.
Nach feiner Flanke durch Sven Göris erhöhen wir in der 23.Minute durch Belek mit prima Distanzschuss zum verdienten 2:0.
Hört sich doch gut an, oder?
Es war auch gut!
Es war eine erste halbe Stunde, in der wir spüren liessen, wie man sich konzentriert im Abstiegskampf alles erarbeiten muss.
Wirklich gut gemacht!
Und dann?
Dann verletzte sich zunächst Tommy Busch, der durch Jörg Wernitz ersetzt wurde und dann gab es insgesamt eine Bruch in unserem Spiel, der trotz 2-Tore-Führung eine schlechte Halbzeitpause mit sich brachte.
Diese war unüberhörbar, leider aber auch erfolglos!
Mit Beginn der 2.Hälfte agierte B.W. nur noch mit 10 Spielern.
Dies schien einigen von uns ungerecht, so dass wir ab dem Wiederanpfiff stets bemüht waren, dem Gegner unter die Arme zu greifen.
Beispiele gefällig:
52. Chance B.Skerka
53.Gooß allein vor dem Tor (Querpass auf B.Skerka möglich)
66.Hoffmann setzt FE an Baba neben das Tor
69.Göris schiebt aus 4 Metern den Ball Richtung TW
72.Eingabe auf B.Skerka, vergibt

Das ist unsere Rückrunde:
Chancen für 2 Spiele, Angriffe werden nicht zu Ende gespielt, Angst essen Seele auf und in der 59.Minute fressen wir einen Freistoss zum 1:2.
Und dann?
Dann fehlt jegliches Selbstvertrauen, völlig unbegründet, aber unter dem Strich immer wieder aufs Neue.
Der einzige Unterschied zu den bisherigen Spielen in dieser merkwürdigen Rückrunde:
Wir bringen diesmal dieses völlig unnötig aus der Hand gegebene Spiel mit einem Dreier nach Hause.
Aus die Maus!
Und das alles ohne irgend eine Unterstützung, diesmal waren wir in Person von Muri, Baba und Bernde die Helfer in der Not.
Gut so, wenn es auch nicht gereicht hat.
Und nun?
Nun sind wir 2 vor dem BSC und 3 vor Stern, Viktoria macht wieder mit, was will man mehr?
Gut nur, dass Blau Weiss gegen keinen von unten mehr ran muss....
Eine selbstbewusste Mannschaft hätte heute 7:0 oder so gewonnen.......
Vorschau auf die restlichen 3 Begegnungen:
Nächstes WE spielen wir beim zukünftigen Berliner Meister HaHoHe!
Da haben wir grundsätzlich keine Chance und genau die werden wir nutzen.
Zu diesem Zeitpunkt hat Stern sein gefühlt 17.Spiel verlegt und muss gegen Viktoria ran.
Dementsprechend wissen wir zeitnah, was zu tun ist.
Ab dem kommenden WE werden uns erstmalig Herr Lischewski (Gratulation zum Erreichen der magischen Altersgrenze) und auch wieder die Herren A.Skerka und Assmann verstärken (vielleicht auch Morri?).
Das hat zwar nicht viel zu sagen, eröffnet aber Optionen:
Einstands- und Geburtstagslage Lischewski, Torschützenlage Assmann und und und....
Naja, wir werden sehen.
Ich kann nur eines sagen:
Vor noch gut einem Jahr war für mich klar:
Keinen Stress mehr, ich bin raus aus der Nummer!
Das was hier seit 10 Spielen abläuft, sprengt jeglichen Umgang mit 1.Herren-Mannschaften, egal in welcher Lga und egal in welcher Spielsituation (Abstieg, Aufstieg, Sommerfussball).
Heute bin ich um Jahre gealtert, auch wenn man es ob der grauen Haare nicht so sehen kann.
Unglaublich; unglaublich, was man sich ehrenamtlich und sehenden Auges so antun kann......
Aber wenigstens Schrammi kam noch, wenn auch erst gegen 10 Uhr.....

Der Kader:
Schramm Hoffmann Dziobaka, Busch (37.Wernitz) Argüder, Steinhäuser, Belek, Baba, Göris -Gooß (68.Gehrmann), B.Skerka (90.Brandt)

Training:
MITTWOCH, 19:00 Uhr irgendwo auf der Anlage
Nächstes Spiel: So, 10:00 Uhr bei HaHo He

nach oben springen

#65

Hertha BSC (A) 2:7 (0:4)

in Spielberichte Saison 11/12 20.05.2012 14:35
von Michael Schulz | 386 Beiträge

Kurz und schmerzlos:
Nimmt man die heutige Darbietung als Maßstab für die verbleibenden 2 Spiele gegen K/O und den BSC, sind wir nach dem Abpfiff des erneut indisponierten Schieris Lemmler vom Grünauer BC zurecht abgestiegen!
Der Ablauf:
Am Donnerstag gab es Pokalanalyse:
LBC schlägt Hertha 10:9 n.E.!
Hertha überzeugte dabei nicht, es galt also, vergleichbar wie der LBC zu agieren: hinten eng gegen 11 und 9, im MF die Zuspiele verhindern, d.h. eng und rechtzeitig am Mann stören und vorne schnell über die Außen spielen.
Heute fehlten bei der Pokal-Hertha sogar noch 3 wichtige Akteure.
Eigentlich keine schlechte Ausgangslage, zumal wir selbst mit einer ordentlichen Truppe am Start waren.
Eindeutiges Ziel: wir wollen punkten!
Mit dem Anpfiff des oben Genannten (die meiste Kritik erhielt er von Hertha-Seite!!!!!!!!!!!) war davon nicht mehr viel zu sehen:
Wir spielten mit 3-4 Stürmern, umgekehrt durfte Hertha gegen Unterzahl nach Belieben kombinieren und so kam es schnell, wie es kommen musste:
0:1 17. Freistoss (haltbar?)
0:2 29. in Unterzahl
0:3 35. wir lassen den Gegenspieler laufen
0:4 40. wie 0:3 diesmal mit Distanzschuss
Fazit:
Ein solches Ergebnis haben wir bisher noch nicht einmal mit 10fachen Ersatz -wie gegen K/O- eingefahren!
Halbzeitpause: Vorgabe: Schadensbegrenzung in Hinblick auf das Torverhältnis
0:5 51. wie 0:3 und 0:4: wir lassen den Gegner laufen
0:6 59. wie 0:3-0:5, diesmal über außen (innen klares Foul an Tommy Busch, eine Frechheit von Nickel und eine Frechheit des Schieris, der nach dem Spiel in die Kabine kam und fragte, ob er die Verletzung eintragen solle)
1:6 65. A.Skerka nach Pass B.Skerka
2:6 72. Argüder (FE an A.Skerka)
2:7 81. lange Flanke an den 2.Pfosten: völlig blank

Das tat weh!

Vor allen Dingen taten 2 Sachen richtig weh:
1.)Der unbedingte Wille, hier ein besseres Ergebnis zu erzielen war nicht bei allen -und wenn dann nur von der 60.-80.Minute- erkennbar, zu oft sah es so aus, als würden wir uns unserem Schicksal ergeben.
2.)Spieltaktisch hören einige nicht zu. Es gab klare Vorgaben. Ich erinnere mich nicht gesagt zu haben, wir würden heute mit 4 Stürmern auflaufen und man könne decken, wie man gerade Zeit und Lust hat.

Der BSC soll 2:1 gewonnen haben, Stern besiegte ja bereits am Mittwoch Viktoria mit 5:1, so das es jetzt wie folgt aussieht:
BSC ist einen vor, Stern und wir sind punktgleich, bei einem besseren Torverhältnis für uns ( -7 zu -15).

Nächste Woche ist spielfrei wegen Pfingsten.
Mal sehen, wer Do zum Training erscheint!
Da die Hoffnung bekanntlich zuletzt stirbt, hoffe ich mal, dass Kalle, Udo und Tommy Busch ihre Verletzungen wieder auskurieren können, Toddi und Morri, genau so wie Matze gegen K/O wieder zur Verfügung stehen.
Aber wie geschrieben: spielen wir dann so wie heute, gibts auch da nichts zu holen!

Mund abputzen!

Der Kader:
Schramm -Hoffmann -Dziobaka, Assmann (37.Busch, 60.Peterson) -Lischewski, Argüder, Steinhäuser -B.Skerka, A.Skerka, Baba, Belek

Training: Do: Sitzung in der Kabine 19:30 Uhr anschl. Platz

nach oben springen

#66

25.Spieltag

in Spielberichte Saison 11/12 02.06.2012 17:23
von Michael Schulz | 386 Beiträge

Keine Schützenhilfe!
15.45 Uhr: wir befinden uns erstmals seit November letzten Jahres wieder auf einem Abstiegsplatz!
Teutonia- Stern 1:1 mit vielen vergebenen Teutonia-Chancen zum Ende der Partie
Frohnau- BSC 2:4 bis zur 70. soll Frohnau 2:0 geführt haben

Ab sofort gelten keine Ausreden mehr: wer morgen aufläuft muss brennen!

Falls irgend ein Vereinsmitglied nicht bei der Ersten, den Damen, der A-Jugend oder Tante Erna weilt: wir freuen uns über Unterstützung!

10:30 Uhr:
Abstiegskampf Spaki-Köpenick/Oberspree

nach oben springen

#67

SSV Köpenick/Oberspree (H) 2:2 (1:2)

in Spielberichte Saison 11/12 04.06.2012 17:35
von Michael Schulz | 386 Beiträge

Hier nun endlich der Bericht, auf den anscheinend nicht nur die aufgelisteten User, sondern auch meine heutigen Telefonpartner schon verzweifelt warten...
Zunächst Angaben zum Hauptgrund dieser Verspätung:
Bernd Skerka
Hatte ich auch lange nicht mehr: von 9 bis 9 (nicht ganz, hört sich aber besser an) auf dem Sportplatz.
Hat Spass gemacht, wird aber am Folgetag von Jahr zu Jahr schwerer......

Nun zum Spiel:
Mit K/O empfingen wir gestern eine Mannschaft, die im Gegensatz zu vielen anderen Teams dieser Liga zum Saison-Ende nichts zu verschenken hatte.
Schade, dass unsere Mitkonkurrenten offensichtlich auf deutlich weniger Gegenwehr treffen.....

Tore:
0:1 7. Jankowsky
0:2 18. Hermstein
1:2 28. A.Skerka (Kopfball nach Freistoss Hoffmann)
2:2 89. Hoffmann (Freistoss aus 50 m, der an freund und Feind vorbei -Baba irritiert den TW- ins Tor fliegt)

Ablauf:
Über 90 Minuten boten wir gegen den wiedererstarkten Herbstmeister eine überzeugende Vorstellung, die erneut nicht mit einem Dreier belohnt wurde, da wir schnell doppelt ausgekontert wurden und so frühzeitig deutlich in Rückstand lagen und weil wir es erneut nicht schafften, beste Tormöglichkeiten zu nutzen.
Vor dem frühen ersten Gegentor hatten wir selbst bereits 2 Möglichkeiten zur Führung.
In regelmäßigen Abständen ergaben sich insbesondere vor der Pause weitere Gelegenheiten.
Nach 45 Minuten war K/O 2mal gefährlich vor unserem Tor und führte 2:1. Ungeachtet der Tatsache, dass diese Mannschaft über starke Einzelspieler verfügt (insbesondere Gase und Jankowsky), kann man hier wohl von einer effizienten Torausbeute sprechen.
In der 2.Hälfte änderte sich der Spielablauf zwar wenig, jedoch dauerte es bis zur 62.Minute, ehe wir unsere beste Möglichkeit unglücklich vergaben: Distanzschuss Lischewski an den Innenpfosten.
Fünf Minuten später hatten wir dann mal das Glück auf unserer Seite, als Stefan per Kopf auf der Linie rettete. Hier das 1:3 und der Abstieg wäre ein deutliches Stück näher gerückt.
So ging dieses Spiel auf gutem fussballerischem Niveau in die Endphase, die Zeit drohte uns davon zu laufen.
Unser aufgelöster Libero (der nach Wadenverhärtung beim Warmmachen bereits auszufallen drohte) nahm sich in der 89.MInute den Ball zum Freistoss und schlug diesen aus der eigenen Hälfte hoch zentral in den 16er.
Als Baba den gegnerischen TW irritierte, flog die Kugel ohne weitere Ballberührung ins Netz der Köpenicker, Ausgleich!
Das wars.
Eine wirklich gute Mannschaftsleistung aller eingesetzten Spieler.
Mehr Spiele dieser Art -insbesondere in der Rückrunde- und wir bräuchten heute nicht zittern, sowie uns über mehr als zweifelhafte Ergebnisse ärgern. Dazu später noch ein paar Ausführungen.
Zunächst nochmal zu uns:
Neben der besagten guten Mannschaftsleistung hier noch Anmerkungen zu einzelnen Akteuren:
Jänicke: 5.Spiel, 5.Topleistung, ein absoluter Gewinn für diese Mannschaft
Henna, Baba und das neue Laufwunder lieferten ebenfalls überdurchschnittlich ab.
Stein, Muri und Dzio quälen sich seit Wochen trotz Verletzungen durchs Spiel, dafür Hut ab.
Alle Einwechseler belebten unser Spiel. Morri schaltete erst so gut es ging Gase aus, um anschließend die Bahn zu bearbeiten. Micha Huwe hatte einen guten Einstand mit einigen Möglichkeiten, die knapp am Torerfolg vorbei schrammten. Ogün spielte wie immer engagiert und hielt deckungstreu die linke Bahn! Auch Udo integrierte sich schnell und hielt die Abwehr zusammen.
Gestern hatten wir eine volle Bank, so dass Papa und unser Kapitän Mario leider nicht zum Einsatz kamen.

Die Lage der Nation:
Wir haben die Möglichkeit, am kommenden Wochenende aus eigener Kraft den Klassenerhalt zu sichern. Dafür dürfte ein Sieg beim geretteten BSC notwendig sein.
Ein Punkt, oder eine Niederlage dürften den Abstieg aus der höchsten Spielklasse zur Folge haben, da Stern auch am letzten Spieltag konsequent bleibt und sein Spiel auf So, 18:15 Uhr verschiebt (Achtung: Wortspiel!).
Also wir haben ja einmal versucht, ein Spiel zu verlegen.......Ergebnis bekannt....., was hier so abgeht, ist unglaublich....und wenn alle Stränge reißen, dann pack ich mir ein 50-Liter-Fass ins Auto und hol so meine Punkte.
Frohnau soll zu diesem Spielzeitpunkt keine ordentliche Mannschaft mehr zusammen bekommen, ein 9 oder 10:0 würde mich nicht wundern.
Ist es nicht sinnvoller, wenn man nur einen Kader für ein VL-Team hat, sich zu entscheiden, ob die 32er oder die 40er oben bleiben soll.
So zieht man sich den Unmut der ganzen Liga zu, seit Wochen hört man von allen Gegnern, wie gern man diese Mannschaft als Absteiger sehen würde.....
Damit hier kein Missverständnis entsteht:
Die Punkte-Situation haben wir uns 100%ig selbst zuzuschreiben, egal, wie oft andere Spiele verlegen!
Aber mich würde wirklich mal interessieren, was so im Kopf des Ansetzers vorgeht!
Egal, wir werden sehen, was das nächste Wochenende mit sich bringt.

Der Kader:
Schramm -Hoffmann -Jänicke, Dziobaka (46.Morrison) -Argüder -Göris (70.Peterson), Baba, Lischewski, Steinhäuser (55.Belek) -A.Skerka (60.Huwe), B.Skerka

Do: 19:30 Uhr Sitzung und anschl. Training!
So: 10:45 Uhr highnoon beim BSC

Danke Micha für Home-Grillen, hoffe, Du hast Dir keine Rauchvergiftung zugezogen.....

nach oben springen

#68

Berliner SC (A) 1:1 (0:0)

in Spielberichte Saison 11/12 10.06.2012 21:54
von Michael Schulz | 386 Beiträge

Heute gab es einen Fußballgott, der schickte 11 oder ein wenig mehr wackere Frohnauer an die Schildhornstr. und die sorgten für Gerechtigkeit!
Danke dafür nach Frohnau!
So viel Sportsgeist muss man erst einmal aufbringen, sich für die goldene Ananas voll rein zu hängen.
Die Kiste wird zeitnah auf den Weg gebracht.
Und dem Ansetzer und allen Manipulierern sei gesagt:
Schämt euch!
War das ein Tag.
Er begann mit einem sich wild wehrenden BSC, ein bißchen weniger Gegenwehr hätte auch gereicht.
Aber so können wir uns wenigstens einer Sache gewiss sein:
Wir haben Dank Frohnau, aber ansonsten ohne Unterstützung von irgend einer Seite die Klasse gehalten.
Ob das alle von sich behaupten können? Da sollte man mal bei K/O nachfragen......
Zum Spiel:
20 guten Minuten mit einigen Abschluss-Möglichkeiten folgte ein ausgeglichenes Mitteldrittel, bevor kurz vor der Pause der BSC das Kommando übernahm.
Verletzungsbedingt musste unser Libero in der Kabine bleiben, die daraus resultierende Umstellung im Abwehrbereich konnte nicht 1-1 ausgeglichen werden.
Folgerichtig ging der BSC in der 55.Minute mit 1:0 in Führung.
Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten.
Quasi in der letzten Minute der regulären Spielzeit konnte Andre im 16er nur durch ein Foul gestoppt werden.
Den fälligen Strafstoss verwandelte Muri sicher zum insgesamt verdienten Ausgleich.
Nach dem Abpfiff des umsichtig leitenden Schieris Fritz Wuttke war unser Abstieg bereits besiegelt, denn jeder hatte in den letzten Monaten mitbekommen, wie Stern seine Spiele gewinnt.
Die Situation änderte sich erst ab ca. 19 Uhr mit einem sms-Feuerwerk durch den Kollegen Gooß. Nahezu im Minutentakt folgten Spielstände. Plötzlich war eine 3/4 Stunde nichts mehr von ihm zu hören. Und nun?
"Keine Panik Trainer, immer schön locker bleiben....." O-Ton Matze
20.25 Uhr: der Anruf: Aus die Maus.
Im Anschluss folgte eine Telefonkette bisher nicht gekannter Art.
Als alles erledigt war, folgten 2 Ramazzotti und ein Ende ist noch nicht in Sicht.
Besonders groß war die Freude bei Bernde, dessen Nacht trotz schwerer Verletzung wohl noch lang sein wird.....
Danke!
Danke an alle Kaderspieler, die zwar nicht immer gut gespielt haben, aber immer alles gegeben haben und bis zu letzt daran geglaubt haben.
Danke an meine Frau, die mich hoch geschickt hat, damit der Bericht fertig wird.
Und nochmals danke an Frohnau, deren Sportsgeist man nicht hoch genug ansiedeln kann!
Der Kader:
Schramm -Hoffmann (46.Peterson) -Morrison, Dziobaka (74.Brandt) -Argüder, Steinhäuser (59.Göris), Lischewski, Baba, Belek -A.Skerka, B.Skerka (62.Gooß)
Danke an Papa und Svenna, die sich trotz Zuschauerrolle heute Abend sofort gemeldet haben und sich beide riesig gefreut haben!
Sa: 16 Uhr bei Henna
Ich habe Durst

nach oben springen

#69

RE: Berliner SC (A) 1:1 (0:0)

in Spielberichte Saison 11/12 10.06.2012 22:12
von Dietmar Schulze | 205 Beiträge

Klasse Micha, mich hat beim Lesen ein Kribbeln durchzogen,

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH von der 1.A!!!


nach oben springen

#70

Dies und das

in Spielberichte Saison 11/12 15.06.2012 15:06
von Michael Schulz | 386 Beiträge

Leider hat sich unser 1mal-Joker Micha Huwe im Spiel gegen K/O verletzt.
Wir wünschen ihm auch von dieser Stelle aus eine schnelle Genesung und die Ruhe, alle wichtigen (Fußball-) Entscheidungen nach und nach zu treffen.

Am Samstag ist es soweit:
Um 16:00 Uhr steigt die Nicht-Abstiegs-Feier bei Familie Hoffmann in Falkensee.
Um pünktliches Erscheinen wird gebeten, damit ich alle noch im nüchternen Zustand begrüßen kann.....

Ab Donnerstag, den 21.06. findet das jährliche Sommerknödeln zusammen mit den Senioren statt.
Beginn: 19:30 Uhr

Die Saison-Vorbereitung 2012/2013 startet am Donnerstag, den 26.07.2012.....hoffentlich ist es noch eine ganz lange Zeit bis dahin.......

Sollten es die 11er-Alt-Spieler aus den o.a. Gründen nicht schaffen, am Sonntag die A-Jugend zu unterstützen, von dieser Stelle aus:
Viel Glück, mit eurem Kompetenz-Team zusammen schafft ihr den Klassenerhalt!

nach oben springen

#71

Der Abschluss

in Spielberichte Saison 11/12 18.06.2012 18:40
von Michael Schulz | 386 Beiträge

Mit über 40 Erwachsenen und Kindern feierten wir am Samstag bei Familie Hoffmann in Falkensee den Abschluss einer turbulenten Saison!
Allen Gastgebern, Organisatoren und Teilnehmern vielen Dank für dieses wieder einmal sehr gelungene Fest.
Würde es hierfür eine Tabelle geben, wären wir in der höchsten Spielklasse ganz weit vorne.
Unser Gastgeber Henna ließ es sich nicht nehmen, zunächst alle Urlaubsdaten abzufragen, um anschließend 6 Flaschen feinsten dunkelen Saftes zu reichen.
Die Feier soll bis ca. 2:30 Uhr gegangen sein, dies entzieht sich jedoch meiner Wahrnehmung.
Glänzende Augen gab es natürlich insbesondere bei Papa, der sich nun genau ein Spiel mehr seiner Heimatmannschaft anschauen darf.
Das hat wirklich wieder sehr viel Spaß gemacht!
Deshalb: Saison 2012/2013 auf ein Neues (Wenn möglich, nicht ganz so spannend wie die gerade beendete Spielzeit.......)!
Wer Lust hat:
Jeden Donnerstag ab 19:30 Uhr Sommerknödeln mit den Senioren
Beginn der Vorbereitung: D0, 26.07.2012

nach oben springen

#72

Sommerknödeln

in Spielberichte Saison 11/12 21.06.2012 20:02
von Michael Schulz | 386 Beiträge

Sommerknödeln, 1.Versuch:
Auf Grund der Vielzahl an Teilnehmern wird wie folgt verfahren:
Kommende Woche: kein Sommerknödeln, da a.) dieDuschen noch kalt seien sollen, b.) der Platz event. insgesamt geschlossen ist und c.) Deutschland sich auf den Weg ins Finale macht!
Heute in 14 Tagen, sprich 05.07.2012, 19:30 Uhr 2. und möglicher Weise letzter Versuch!
Alternativ besteht -momentan auch eher theoretisch die Möglichkeit sich Mittwochs zu betätigen/ gestern wohl 2 Teilnehmer....-.
Bei Zweifelsfragen: bitte bei mir melden!
Gut Sport

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Carsten Mross
Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 36 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 174 Themen und 3076 Beiträge und 150 Mitglieder.


Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 38 Benutzer (20.09.2011 12:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de