mit Klick auf das Logo geht es zurück zur Spaki - Homepage



#31

RE: Auswärts gegen Hertha BSC

in Spielberichte Saison 11/12 24.11.2011 16:54
von Thorsten Wietfeld | 387 Beiträge

Erst einmal Glückwunsch zum Sieg meine Herren...!

Desweiteren muss ich jedoch davon ausgehen,dass der Promovierte wieder heimlich bunte Pillen nascht, denn anders sind seine Halluzinationen (auch aus meiner Sicht..) nicht mehr
erklärbar !!!

Ich für meinen Teil war am Montag nämlich definitiv nicht vor Ort, und konnte daher bedauerlicherweise nicht wirklich mit Rat und Tat aushelfen...!

Da ich der alkoholischen Enthaltsamkeit nun schon seit 5 !!!! Tagen fröhne, kann ich mich auch noch genau an meinen Ablauf am Montag Abend erinnern....

( Allerdings gebe ich für den morgigen Abend schon jetzt keinerlei Garantien ab ! )

Noch eine Ergänzung an Dr.Holz:

Nachdem unser glorreicher Hauptstadtverein die ersten vier Finalpartien von 1926-1929 in Folge verlor,konnte er die letzten beiden Endspiele in der einzigartigen "6er Finalcombo"
gewinnen.


nach oben springen

#32

RE: Auswärts gegen Hertha BSC

in Spielberichte Saison 11/12 24.11.2011 21:14
von Stefan Pagel (Webmaster) | 915 Beiträge

Thorsten macht dir nichts draus, ich war auch noch nie auf dem Mond ......

nach oben springen

#33

RE: Auswärts gegen Hertha BSC

in Spielberichte Saison 11/12 27.11.2011 00:35
von Dietmar Schulze | 205 Beiträge

ja, die Halbzeitansprache war IRRE, schade dass man das auf Youtube nicht noch mal geniessen kann, wäre ein Lehrfilm für ???

Ansonsten gefiel mir die klare taktische Ausrichtung:
Den gegnerischen Torwart eine Halbzeit frieren lassen,
die gegnerische Mannschaft gleichzeitig mit Toreinladungen in Sicherheit wiegen,
und danach...
zuschlagen, flach aus jeder Gelegenheit,
und aufmerksam laufen bis zum Ende
mit dem Rückhalt einens gefühlt 30jährigen talentierten eigenen Torwarts.

Weiter so,
Ihr alten Säcke:-)

...aber über die Halbzeitansprache müssen wir noch mal reden,
Freunde:-)


zuletzt bearbeitet 27.11.2011 09:26 | nach oben springen

#34

Heimwärts gegen LBC

in Spielberichte Saison 11/12 29.11.2011 21:26
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Hut ab vor so viel Zivilcourage,die Herr Pagel,Ex-Chef des Ex-P-Beraterstabes am Montag an den Tag (besser in den Abend) legte.Trotz der desaströsesten Bilanz aller bislang dagewesenen Beraterstäbe,wagte er sich am Montagabend auf den Platz zum Heimspiel gegen den LBC.Wenn er üble Beschimpfungen vonseiten der Mannschaft befürchtet hatte,so sah er sich schnell aufs Angenehmste überrascht.Ein freudiges Hallo!,Umarmungen,keine Spur von Hetze oder Gram ihm gegenüber,die Mannschaft hatte sogar gesammelt und übergab ihm in einem kurzen Festakt vor dem Spiel einen großen KaDeWe Präsentkorb und einen Gutschein für eine Weltreise,die er zusammen mit seinem Mondgefährten Peterchen (der war leider nicht anwesend) spätestens im Jahr 2008 antreten muß.Viel Spaß für Euch beide!
Danach aber wurde es ernst gegen den Drittplazierten. Relativ schnell wurde,in einer eher abwartend geführten Anfangsphase klar,daß die Lichtenrader kein unbezwingbarer Gegner sein würden.Zwar spielbestimmend,aber nicht zwingend genug,liefen ihre Aktionen meist ins Leere,ansonsten war Detlef zur Stelle.Bezeichnend für das Spiel dann das 1:0 für uns:scharfe Hereingabe von Außen,ein Lichtenrader netzt unhaltbar für seinen Tw ein!Genauso unglücklich wie dieses Gegentor für den LBC war,so unnötig dann der Ausgleich,als wir bei einem Freistoß in Strafraumnähe mehr mit dem Schieri und seiner Entscheidung,als mit dem Markieren freistehender Lichtenrader beschäftigt waren!
In Hz 2 dann eine Riesenchance zum 2:1 für den LBC,vergeben!Dann kam die große Stunde von F.Hoffmann,der von links kommend,einen Schuß (na ja) auf das Lichtenrader Tor abgab,den der Tw sicher aufnahm,dann aber,aufgrund des etwas glatten Bodens,die Haltung verlor,stürzte,dabei den Ball aus den Händen verlor,der dann gemächlich Richtung zweiten Pfosten rollte,wo es nicht allzuschwer war,den Ball die letzten Zentimeter über die Linie zu schubsen.Das war der Sieg!LBC brach in den verbleibenden Minuten konditionell völlig ein und konnte von Glück sagen,daß nicht noch ein oder zwei Gegentore fielen.So köpfte z.b. unser komplett vom gemeinen Buntzelfieber genesener Spieler H.K.an die Unterkante des gegnerischen Tores.Hätte er oberhalb die Latte gestreift,so hätte ein österreichischer Kommentator vom "Lattenpendler" gesprochen.
Also eine Erfolgsserie ohne Gleichen nach der Verabschiedung vom P-Stab,woran das Versagen gelegen hat,kann Herr P nun auf seiner Weltreise gemütlich mit Peterchen erläutern,den Pyromanen solltet ihr,so mein Ratschlag,besser zu Hause lassen.Das nächste Mal berichte ich dann vom neuen Beraterstab,der immerhin in drei Spielen schon 7 Punkte errungen hat.Glückwunsch Jungs,weiter so!


nach oben springen

#35

RE: Heimwärts gegen LBC

in Spielberichte Saison 11/12 29.11.2011 22:27
von Stefan Pagel (Webmaster) | 915 Beiträge

ich muss mal den Präsi fragen ob man hier auch Schreiberlinge wegen Lügen verklagen kann .... weder Präsentkorb noch dergleichen war angesagt (schade eigentlich) ...desweiteren werde ich in die Vergangenheit Reisen müssen um 2008 zu starten ...

nach oben springen

#36

Auswärts?

in Spielberichte Saison 11/12 12.12.2011 12:03
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Mesch,kinda,irjendwie hack echt fajessen,wat ick eijentlich schreiben tun wollte,mann o mann,wat war ditte bloß? Also,soweit ick mir erinnern tue,hatte dit mit Fußball irjedwie wenija zu tun (tun?,Doppeltun is,globick,grammatikalisch nicht janz korrekt,oder?),aber worums jetze wirklich jing,nee,komplett fajessen,na,eben ü50,irjendwie is meen deutsch(?)och so janz andas,als sonst.Also irjendwat muß da passiert jewesen jetan,wat ick ja nich mehr uffm Schirm haben tue. Irjendwie war da wat mit Blauen Bock,dieser sehr intressanten Musiksendung,wo wir uffjetreten sind,nee,stop,wir saßen im Spandauer Bock,so war dit,aber wieso,weshalb,warum und wann?Filleicht kann mir ja eener helfen tun aus Eure Reihen.Und wer war überhaupt dabei und wat is vorher jeschehn?Echt Filmriß,kompletto tuto!Och meen deutsch kommt mir irjendwie komisch vor,na filleicht is ja eener dabei,der für Uffklärung sorjen tun kann (oder kann tun?)


nach oben springen

#37

RE: Auswärts?

in Spielberichte Saison 11/12 13.12.2011 17:25
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Doch,jetzt ist es mir wieder eingefallen,was los war.Zwei Minuten vor Schluß gegen Alemannia 90,dem Tabellenletzten;ein gegenerischer Stürmer nimmt Witterung auf,läuft Richtung Tor,unsere Defensive besteht aus zwei nominell im Mf aufgestellten Spielern,die beiden Abwehrrecken sind im Vorwärtseifer stecken geblieben,ein angetäuschter Schuß,kurze Drehung nach innen,Mf-Spieler zwei steht etwas zu weit weg,Schuß ins lange Eck,1:2,kurz danach ist das Spiel dann auch zu Ende,und ich kam mir vor wie im Blauen Bock,nur ohne Musike.Auf der Suche nach einer passenden Kneipe ertränkten wir unseren Kummer noch im Spandauer Bock,ein Etablissement,das ich zuletzt vor ca 40 Jahren in Freistunden zum Flippern aufgesucht hatte.Na,man lernt nie aus!In der Hz hatten wir noch beim Stand von 0:0 geunkt,wer das erste Tor schießt hat das Spiel gewonnen,und das waren eben wir,nach einer feinen Einzelleistung von Maestro Steffnison.Wacker Alemannia aber,ohne Aw,einige Minuten sogar in Unterzahl,begann aber zu kämpfen,was das Zeug hielt,lief viel,stellte die Räume zu,griff frühzeitig an und wir legten dann den Ausgleich selbstlos,wie wir nun mal sind,dem Gegner zum Einschießen vor.Danke,sagte der und ließ sich nicht lange bitten.Das war dann der endgültige Weckruf für W-A,der bis zum o.geschilderten Ereignis und zum anschließenden Blackout mit Gedächtnisverlust im Blauen Bock,äh Spandauer Bock führte.Irgendwie erinnerte die Umgebung an der Ollenhauer Straße auch ein wenig an die gespenstischen Szenen am Grünauer Buntzelberg,dessen finale Zerstörung wir ja am eigenen Leibe hatten erfahren müssen,vielleicht auch lag es daran,daß wir die Hinserie mit einer Niederlage abschlossen.


nach oben springen

#38

Weihnachten 2011

in Spielberichte Saison 11/12 20.12.2011 11:49
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

es geschehen noch immer,wie schon die DreiKönige zu berichten wußten (ich meine jetzt nicht Alexander,Andrea und Lisanne,wer ein wenig belesen ist,weiß,wer gemeint ist)Zeichen und Wunder.Die Zeichen und Wunder,um die es heute geht,stehen allerdings nicht in der Bibel,sondern sind anderweitig nachzulesen.In einer für die sonstigen politischen Verhältnisse sensationellen Geschwindigkeit hat der neu formierte Berliner Senat aus SPD und CDU Beschlüsse zur Infrastruktur Berlins gefaßt,die einmalig in der Weltgeschichte sein dürften.Vielleicht erinnert sich noch der ein oder andere an die Story von der (zugegebnermaßen nicht mutwilligen) Zerstörung des über 2500 m hohen Bohnsdorfer Buntzelberges durch die beiden schlittenfahrenden Michas;ich berichtete seinerzeit ausführlich!
Nun hat der Berliner Senat,ganz im Windschatten der Diskussion um die Schönefelder Flugzeiten und Flugrichtungen,beschlossen,die ganzen Streitereien dahingehend zu entschärfen,daß man,zur Entlastung Schönefelds,eine neue Landebahn bauen wird.Nämlich aus den Überbleibseln des Buntzelberges,und,um nicht erneut in unnötige und hitzige Debatten verwickelt zu werden,hat man das Ganze nicht in den großen Berliner oder Internationalen Zeitungen veröffentlicht,nein,sondern,ganz schlau,einfach in der FuWo ,in der,sicher richtigen Annahme,daß die meisten Fußballfans keine Fluggegner sind und sich über neue Flug-und Landemöglichkeiten freuen!
Wer es noch nicht gelesen hat,kann es unten nachholen!Also in der Zukunft im Reisebüro nicht Tegel oder Schönefeld buchen,sondern Buntzelberg.
Ansonsten wünscht die ü50 allen Lesern des Forums ein beschauliches Weihnachtsfest (dazu soll das Foto unseres Vereinslokales im Weihnachtsschmuck dienen) und ein Gutes Neues Jahr 2012,sowohl persönlich (natürlich in erster Linie)als auch sportlich.

Angefügte Bilder:
Buntzelberg.JPG
_DSC0042.JPG

zuletzt bearbeitet 20.12.2011 12:00 | nach oben springen

#39

2012

in Spielberichte Saison 11/12 02.01.2012 23:00
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Die ü 50 wünscht allen Lesern ein schönes,erfolgreiches und vor allem gesundes Neues Jahr.Für uns hat es gleich gut begonnen,denn wir konnten einen neuen Sponsor an Land ziehen,der den meisten Spakianern und solchen,die es noch nicht sind,bekannt sein dürfte.Der ein oder andere hat in der letzten Zeit bestimmt schon (z.b. an Bushaltestellen),die roten Werbeplakate gesehen,die nun,nachdem der Sponsorvertrag unterzeichnet ist,auch in neuer Version für zusätzliche Umsätze in Millardenhöhe sorgen werden.Mit unserem Bekanntheitsgrad wird einer (relativ) unbekannten Firma der Weg in eine neue Dimension eröffnet!
Also mit viel viel Freude ins Jahr 2012!!

Angefügte Bilder:
ue50.JPG

zuletzt bearbeitet 02.01.2012 23:11 | nach oben springen

#40

Neues Jahr- Trainingsbeginn

in Spielberichte Saison 11/12 12.02.2012 21:01
von Rainer Steffensen | 20 Beiträge

Gehts hier eigentlich weiter im Neuen Jahr? Oder hatte ich etwas verpasst?
Ich wollte die Bilder des winterlichen Trainingsbeginns auf der scharfen Lanke vom Sonntag einstellen!

Angefügte Bilder:
11022012686.jpg
11022012687.jpg
11022012688.jpg
11022012689.jpg
nach oben springen

#41

RE: Neues Jahr- Trainingsbeginn

in Spielberichte Saison 11/12 13.02.2012 14:09
von Michael Schulz | 386 Beiträge

Schön zu sehen, wie sich Berti mal wieder verletzt hat, um so am Sonntag erneut nicht zur Verfügung zu stehen.......

nach oben springen

#42

Beginn der Rückrunde 2012,Spiel 1+2

in Spielberichte Saison 11/12 28.02.2012 10:29
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Ja,also!Also,also,so könnte der Bericht immer weitergehen,also!Spiel Nr.1 gegen den SCC also,nach 15 Min. 0:3,wobei Gegentor 2 (ein Kullerball durch die Beine unseres Tw,der uns späterhin allerdings mit tollen Reflexen im Spiel hielt)und Gegentor 3 (katastrophaler Fehlpaß in die Beine des Gegners) mehr als vermeidbar waren also.Also mußte das Schlimmste befürchtet werden,Steffnison fehlte als Stabilisator im Dfensivbereich,dadurch entstanden zu viel Spielmöglichkeiten für den SCC!Vor der Hz kamen wir durch eine nicht gerade phantasievolle Parade des gegnerischen Tw zum 1:3 Anschlußtreffer und 10 Min. vor Ende gar noch zum 2:3,wobei dann zuletzt auch ein Unentschieden möglich gewesen wäre,da Hotte im Tor (Detta verletzt) die Chancen für den SCC reihenweise zunichte machte!Aber insgesamt war eine deutl. Stabilisierung in Hz 2 erkennbar.
Also ging es nun gegen Pankow,den Tabellenvorletzten,hier sollte nun endlich ein Sieg her!Also gingen wir es an.Für Pankow war es ein wichtiges Spiel,denn nur mit einem Sieg hätte man sich die theoretischen Chancen auf den Klassenerhalt bewahrt.So trat die Mannschaft auch deutlich kampfstärker als im Hinspiel auf (3:1 für uns)und gab bis zur letzten Minute nie auf.Dadurch wurde von uns eine recht hohe Laufbereitschaft gefordert,die auch von den meisten Akteuren abgerufen werden konnte.Das 1:0 in Hz 1 ( übrigens schöner Drehschuß flach ins lange Eck)spiegelte den Spielverlauf wider,denn die Mehrzahl der Chancen lag,wie auch in Hz 2,deutlich auf unserer Seite.Dann der Supergau : ein merkwürdig abgerutschter Paß im Mittelfeld in die Beine des Gegners,der Abwehrspieler rutscht aus,drei Pankower spielen plötzlich gegen einen Hoffmann und einen Hotte und es steht 1:1,ein eigentlich unglaubliches Gegentor,der Schieri aber war leider von seiner Realität überzeugt.In den letzten 5 Minuten dann noch 2-3 Riesen und Pankow stämmt sich mit aller Macht gegen eine Niederlage.Also Endstand 1:1 in einem recht guten ü50 Spiel mit viel Laufarbeit auf beiden Seiten.Pankow war ein wirklich fairer Gegner!


nach oben springen

#43

RE: Beginn der Rückrunde 2012,Spiel 3

in Spielberichte Saison 11/12 09.03.2012 11:10
von Matthias Wagner | 457 Beiträge

Also spielten wir am Donnerstag um 18.30 Uhr (hört,hört) beim Tabellenletzten Mariendorfer SV (bislang immerhin zweipunktig,einer davon von uns aus dem Hinspiel),Zeitdruck,Unruhe,Unkonzentriertheit,so begann das Ganze, denn also..,und nicht nur also ging es auch genauso weiter und mit der schlechtesten Leistung der bisherigen Saison lagen wir dann also mit 0:2 zurück.Weiß gar nicht,ob Mariendorf in einem zurückliegenden Spiel schon so viele Tore erzielt hat und dann noch hintereinander,unglaublich.Wir spielten jedenfalls Schlendrian hoch 5!Also!Also fiel mir dazu im Spiel nichts mehr ein,eine Besserung war überhaupt nicht in Sicht.Glücklicherweise lief dann 10 Minuten vor der Hz Sportskamerad Steffensen im Mariendorfer Stadion ein und konnte gleich mit dem ersten Ballkontakt und energischem Nachfassen die Vorlage zum 1:2 geben.Das brachte uns ein wenig Optimismus zurück, und wirklich konnten wir dann in Hz 2,zumindest ansatzweise,an bessere Zeiten anknüpfen.Leider wurde uns aber wieder unsere schlechte Chancenverwertung zum "Verhängnis",so daß aus einigen Chancen lediglich ein Treffer resultierte.
Also,so muß man zusammenfassen,sind die letzten beiden Unentschieden zu wenig,um im Abstiegskampf Boden gut zu machen,genau das Gegenteil ist der Fall,zumal Alemannia Wacker im Aufwind zu sein scheint.Am kommenden Montag gegen Hertha Zehlendorf wird aller Voraussicht nach bei unserer Personalmisere (gestern verletzten sich Hotte und Völle,Bertönchen ist eine Woche im Schnee verschwunden)nichts zu holen sein.


zuletzt bearbeitet 09.03.2012 11:39 | nach oben springen

#44

RE: Beginn der Rückrunde 2012,Spiel 3

in Spielberichte Saison 11/12 09.03.2012 11:47
von Michael Holz | 457 Beiträge

Und da die Mannschaft gegen die beiden hinter ihr Platzierten Vereine nicht gewinnen konnte, werde ich wohl mein Debut verschieben müssen. Nachher bin ich noch der "Sündenbock", wenn es nicht klappen sollte. Aber zurzeit ist sowieso nicht mein Wetter. Ich werde mir schon ein schönes Heimspiel ausgucken !


nach oben springen

#45

RE: Beginn der Rückrunde 2012,Spiel 3

in Spielberichte Saison 11/12 13.03.2012 09:08
von Michael Holz | 457 Beiträge

Wenn das Internet nicht lügt, haben unsere Uhus 4:1 gegen Hertha 03 gewonnen. Somit steigt die Chance, dass ich doch noch einmal aktiv aufschlagen kann. Nun, Dein Einsatz, bitte, Doc...
Bist ja schon im Forum gesichtet worden. In den Medien des einst "anderen Deutschland" wäre dieser Sieg als historischer Triumph gegen den einst größten Fußballverein der Welt mit großen diplomatischen Kontakten in alle Welt (Übersee, Asien etc.) gewürdigt worden. Ja, ja, der Otto Höhne hat schon die ganze Welt bereist. Einst spielte Hertha 03 einmal vor 50.000 Zuschauern in China. Gestern beim Spiel werden wohl gefühlte 20 dagewesen sein. O tempora, o mores.


zuletzt bearbeitet 13.03.2012 09:10 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Carsten Mross
Besucherzähler
Heute waren 17 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 65 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 175 Themen und 3138 Beiträge und 150 Mitglieder.


Heute waren 2 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 38 Benutzer (20.09.2011 12:50).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de